Hormontest-Ergebniss! Bin etwas sprachlos...

    • (1) 26.01.09 - 18:50

      Guten Abend ihr lieben!

      War letzte woche bei meinen FA und habe Blut abgenommen bekommen wegen unregelmäßiger zyklen und so...(habe die pille im oktober 2007 abgesetzt und wir wollen ab mai 09 versuchen schwanger zu werden)
      Habe heute meinen Hormontest-Ergebniss vom Arzt bekommen...
      FAZIT: Zu viele männliche Hormone...:-(

      Jetzt soll ich, wenn meine Tage wieder kommen, einen zyklus wieder die pille (aida) nehmen und danach den ES mit clomi "beeinflussen"...#schmoll

      bin etwas fertig von dieser Info...hatte so gehofft, dass doch irgendwie alles i.O. ist ....und nun sowas!
      Er hat gesagt, dass ich wohl auch nur mit "Hilfe" schwanger werden könnte...#heul

      hat jemand das gleiche problem und kann mich etwas beruhigen???? bin echt etwas geschockt#schock

      danke schonmal
      lg annie

      • (2) 26.01.09 - 18:52

        hallo
        mir gehts genauso
        hab auch zuviele männliche hormone und somit PCO
        wir versuchen es schon knap 4 jahre und sind seit 2 jahre in behandlung!
        hab schon 8 zyklen mit clomi hinter mir,....
        bringt alles nix,....
        werden nächstes jahr in ne kiwu klinik gehn

        :-[

        Hi,
        mir gehts genauso. Hab auch zu viele männliche Hormone. Das wurde Feb. 08 festgestellt und wir sind seit April in einer KiWuPraxis. Haben 3 StimuZyklus mit Spritzen hinter uns. Wir pausieren grad weil es mir zu sehr an die Nerven gíng. Leider bekomm ich jetzt auch nícht meine Mens (Test ist aber negativ).

        Ich war auch sehr geschockt, vor allem wenn man nicht danach aussieht. Lass Dich am besten in einer KiWuPraxis beraten, denn die kennen sich mit sowas am besten aus!!!!

        Viel viel #klee dass es bei Euch nicht so lange dauert!

        Alles Liebe, Schniene78

      (5) 26.01.09 - 19:17

      Hallo Annie

      Lass dich mal #liebdrueck

      Ich bin zwar nicht in deiner Situation, aber kann dich trotzdem gut verstehen.
      Aber versuch auch mal das Positive zu sehen (ich weiss, einfach gesagt, wenn man selbst nicht in der Situation ist) Hätte ja auch sein können, dass ihr erst mal ein Jahr oder mehr geübt hättet und dann erst den Hormoncheck gemacht hättet. So hast du von Anfang an die Unterstützung von deinem Arzt... und oft ist es so, dass wenn man es am wenigsten vermutet man plötzlich #schwanger wird.
      Meiner Freundin z.B. wurde gesagt, sie könne nicht schwanger werden und schwups war sie schwanger... Als die Kleine 11 Monate alt war, hat sie die Verhütung weggelassen und schwups wieder #schwanger
      Eine andere Bekannte musste eine Hormontherapie machen, bis sie schwanger wurde. Fürs zweite Kind hats dann im ersten ÜZ ganz ohne Hilfe geklappt. Also alles ist möglich.

      Ich hoffe du findest die Kraft um, trotz diesem für dich schockierenden Ergebis, positiv zu denken.

      Wünsch dir auf jeden Fall alles alles Gute und viel Glück, dass du bald schwanger wirst.

      Lg gagea

    (7) 26.01.09 - 19:27

    Hallo Annie,

    ich hab zwar nicht genau das Gleiche (hab GKS) aber ich kann es voll und ganz nachvollziehen wie du dich fühlen musst.... Aber jetzt weißt du woran du bist und kannst gezielt dagegen steuern. Ist doch besser wenn man Gewissheit hat. Lass dich also nicht runterziehen #liebdrueck

    Hallo annie,

    ich HATTE die gleichen Ergebnisse! Mein ganzes Leben lang hatte ich extrem unregelmäßige Zyklen und schon sehr früh meinten verschiedene FA, dass ich wohl nie eigene Kinder haben könnte. Höchstens mit künstlicher Befruchtung...

    Jedenfalls war ich dann bei einer Routineuntersuchung auf einmal in der 10. Woche schwanger. :-) Einfach so. Ohne jegliches Hilfmittel.

    Beeindruckend ist für mich nun alle vier Wochen wieder, dass ich seit der Geburt meiner Tochter ganz regelmäßige Zyklen habe. Ich hoffe, es klappt noch einmal bei mir!

    Alles Gute wünsche ich dir!
    Susanne

    (9) 26.01.09 - 19:35

    juhu,

    mir gehts genauso. Habe auch zuviel Testosteron, mein Mann muss nun zum Spermiogramm und dann kann meine Behandlung weiter gehen. Sprich der ES wird dann ausgelöst. Steh also auch noch ganz am Anfang :-) Aber wieso musst du denn die Pille nehmen? Das ist doch Zeitverschwendung?! Vielleicht klappt es ja in der Zwischenzeit :-) ich wünsch dir ganz viel Geduld. wir Frauen wollen leider immer alles sofort ;-)

    LG BU

(12) 26.01.09 - 19:36

Hallo Annie,

ich habe das gleich Problem wie Du, aber ich kann frohe Kunde bringen.

Habe im August 07 die Pille abgesetzt, im April 08 die Diagnose PCO bekommen, nehme seitdem Metformin und habe damit 6 KG abgenommen, obwohl ich keine Insulinresistenz habe. Ab Juli habe ich Clomi genommen und im September war ich schwanger. Das Baby haben wir leider in der 7. SSW verloren, aber seit Mittwoch weiß ich, dass ich wieder schwanger bin:-) Und diesmal ohne Clomi und trotz vierwöchiger Dauerkrankheit mit Grippe und Fieber und Allergie. Der ES kam ganz von allein und es hat geschnaggelt.

Es geht also!!! Ich hoffe nun, dass diesmal alles gut geht. Wenn Du noch spezielle Fragen hast, mail ruhig über VK.

LG und viel Glück.

Nicole

(14) 26.01.09 - 19:45

hey annie,
ich kenne das problem nur zu gut.
hatte in meiner jugend (hört sich an als wäre ich schon steinalt :-)) immer regelmäßig meine mens.
so vor ca. 5 jahren fing sie dann an immer heufiger weg zu bleiben! habe mir nichts großartig dabei gedacht, da ich noch in der lehre war und erst etwas über ein jahr mit meinem jetzigen ehemann zusammen war. im gegenteil, habe mich sogar zu der zeit gefreut nicht immer auszulaufen....#schein
meine regel kam oder kommt mal wie es sein soll, es kann aber auch gut passieren das ich ein halbes jahr garnicht meine mens habe...
doch vor ca 1 1/2 jahren fing dann mein kinderwunsch an und jetzt üben wir natürlich fleißig.
als erstes hat mein arzt festgestellt das ich auch viel zu viele männliche hormone habe. daraufhin gab er mir eine pille (namen weiß ich nicht mehr). die musste ich mindestens 3 monate nehmen, genommen hab ich sie 5. er meinte damit pendelt sich auch nach dem absetzen meine regel ein.
wie du dir vorstellen kannst half es nichts.
als nächstes musste ich mönchspfeffer nehmen. das half auch nicht.
dann gab er mir decortin tabletten. ich weiß bis heute noch nicht was diese mit meinen problem zutun haben. die nehme ich jetzt 3 monate und hatte diesen monat seit langen endlich mal wieder meine mens. bin jetzt mal gespannt ob das nächsten monat auch der fall ist.#schwitz
ach ja ich muss immer regelmäßig zum hormontest und natürlich auch zu untersuchungen.
letzten dienstag war ich da und musste wieder blut abgeben für einen neuen hormontest. ergebnisse bekomme ich spätestens ende dieser woche. aber ich hab mich auch gefreut, denn mein fa meinte nach der untersuchung das sich meine schleimhaut schon wieder aufbaut, und es diesen monat auch gut möglich ist das ich einen es bekomme. er sagte ich bin auf einen guten weg.#huepf
das ist also meine geschichte....
also tröste dich und kopf hoch, es ist also nichts verloren! die hoffnung stirbt zuletzt...
jetzt hab ich genügend #bla

fühl dich #liebdrueck

deine cherry7777

(15) 26.01.09 - 19:46

Hallo Annie,

musste heute morgen auch zum Frauenarzt und habe Blutabgenommen bekommen. Die Ergebnisse kommen in ca 2 Wochen. Auch ich habe zu viele männliche Hormone und soll, wenn ich unter Möpf nicht schwanger werde, ein halbes Jahr mal die DIANE nehmen. Soll mich aber auch nicht verrückt machen. Vielleicht klappts ja auch so.

Würde mich freuen, wenn wir mal im Kontakt bleiben...und wir uns n bissl austauschen!

Viel Glück und LG.
Dani

bei meinem Hormonstatus kam raus.

Zu hohes Prolaktin, zu hoher TSH Wert (somit Schilddrüsenunterfunktion) und zu viele männliche Hormone, also PCO.

ABER ich habe nach dieser Diagnose noch zwei Kinder bekommen und zwei FG gehabt, OHNE Medikamente!

(17) 26.01.09 - 20:08

Vielen lieben Dank für die vielen Erfahrungsberichte...

Ich werde das mal so auf mich zukommen lassen....wird schon werden...;)

#danke nochmal
besonders für's mut machen

Top Diskussionen anzeigen