Bryophyllum Pulver - wie ist da die Dosierung?

Hallo,

ich habe eine eher kurze zweite Zyklushälfte und habe gehört, dass Bryophyllum da helfen soll. Ich habe das Pulver.

Auf diversen Internetseiten habe ich gelesen, dass manche ein, zwei oder dreimal pro Tag eine Messerspitze nehmen.

Wonach richtet sich das? Hat jemand da eine Infoseite oder Infos drüber? Wie oft nehmt ihr Bryo?

Ryja

hallo vielleicht hilft dir das ja weiter

habe nicht viel ahnung davon und noch nie gehört

http://kiwu.winnirixi.de/newsletter/2/bryophyllum.html

LG Claudia

Ich nehme Bryo zweimal an Tag eine Messerspitze.. Aber erst einnehmen, wenn der ES wirklich war. Ich habe das mit Persona kontrolliert und noch gewartet, bis ich einen deutlichen Tempianstieg hatte.

Wichtig ist auch, dass Du das Pulver nicht mit Metall in Verbindung bringst!!!!! Das hebt die Wirkung auf. Ich nehme ein Plastikmesser vom Partybesteck.

Hier gibt es noch interessante Infos:

http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=100

Ich würde auch noch die Kombi mit Ovaria und Sepia empfehlen, da die zweite ZKH oft wohl auch mit einer Eireifestörung einhergeht. Wenn Du Deinen ES nachweislich immer um den 14 Tag bekommst, kannst Du Ovaria wohl weglassen. Sepia ist aber immer eine gute Unterstützung.

Bei mir haben Die Mittel super gewirkt.

mit Mitteln:
http://www.mynfp.de/display/view/83125/

letzter Zyklus ohne Mittel:
http://www.mynfp.de/display/view/81933/

Drücke Dir fest die Daumen.

Liebe Grüße

Lillihund

wie teuer sind den diese Mittel und soll man das vorher mit dem FÄ abklären oder kann man das so beginnen???

Also, meine Ärztin hat eine Ausbildung zur Heilpraktikerin. Deshalb ist sie dem Thema sehr aufgeschlossen. Die meisten Schulmediziner tun das alles oft als Hokuspokus ab. Wenn man aber einmal erlebt hat, dass Homöopathie geholfen hat, dann vertraut man der Sache immer mehr.

Mein Hund wurde z.b. mit Globuli gegen einen Warzenvirus behandelt. Alles war nach 3 Wochen weg, während andere Hundebesitzer, die die Warzen hatten wegschneiden lassen noch heute mit der Virusinfektion bei ihren Hunden kämpfen. Das ist nur ein Beispiel, wo ich das Wirken erleben durfte...

Die Mittel kosten alle um die 10 Euro. Damit kommt man ewig aus.

Ich würde aber dem FA auf jeden Fall Bescheid geben und vielleicht noch einen Homöopathen aufsuchen.

Hier ist noch mal der hilfreiche Link zum Thema.

http://www.kinderwunschhilfe.de/index.php?id=100

Liebe Grüße

Lillihund