Kinderwunsch nach Kaiserschnitt - problematischer als bei Kind Nr.1 ??

    • (1) 28.09.10 - 19:23

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin gerade durch Zufall auf einen Beitrag gestoßen, bei dem erzählt wird, dass der Kinderwunsch sich beim Geschwisterchen nicht einstellte, da die Kaiserschnittnarbe in der Gebärmutter zu Vernarbungen geführt hat, die die Spermien nicht mehr durchließen. #schock

      Habe dann gegooglet und da nochmal so eine Aussage gefunden, dass es nach einem Kaiserschnitt häufig länger dauert als beim ersten Kind... #kratz

      Ich bin gerade etwas geschockt!! #zitter Nun sind wir fürs Geschwisterchen "erst" im 5.ÜZ, würd aber trotzdem gern wissen, wie das bei euch war!!??

      Konkret: Hat das ss-werden nach dem Kaiserschnitt länger gedauert als vor dem Kaiserschnitt??????

      #danke schon einmal für eure - hoffentlich aufbauenden ;-) - Antworten.

      unser-wunschkind
      (mit #baby 17 Monate und #scheinWunsch nach einem Geschwisterchen)

      • Bei mir hat es zwei Jahre gedauert. Mein Sohn war dann auch ein Kaiserschnitt. Und danach bin ich noch zwei Mal schwanger geworden. Einmal war es eine Eileiterschwangerschaft durch deh starke Verwachsungen. Das war letztes Jahr. Bin jetzt auch im 6.oder 7. Übungszyklus. So ein Kaiserschnitt ist ein riesen Eingriff der auf jeden Fall Verwachsungen hinterläst. Bei dem einen weniger und bei dem anderen mehr.#winke

        LG Tina

        Muss ja gestehen: Je mehr ich drüber nachdenke, umso Sorgen mach ich mir...

        Vor allem, da ich in den letzten Wochen bereits bei meinem hausarzt + mein FA war, da ich ein permanentes Ziehen im UL habe und das echt unangenehm ist! :-(

        FA hat US gemacht und meinte alles würde normal aussehen (keine freie Flüssigkeit, keine Zyste) Konnte aber auch beim Abtasten feststellen, dass die Schmerzen definitv von der Gebärmutter kommen. Er riet mir weiter abzuwarten - das könne schon mal sein, dass die Gebärmutter über einen längeren Zeitraum hinweg schmerzt. #kratz

        • Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Also ich war ständig beim Arzt wegen Schmerzen im Unterleib und Bauch und Krämpfe. Das schlimme ist einfach das kein Arzt die Verwachsungen sehen kann. Nur wenn man den Bauch aufmacht sieht man das Desater. Ich hatte einmal fast ein Darmverschluss. Und dann die Eileiterschwangerschaft. Wo die Ärzte mein Bauch aufgemacht haben waren sie sehr erschrocken. Tja , aber ich möchte trotzdem noch ein Kind das wahrscheinlich auch wieder mit KS auf die Welt kommt. Sorry für das #bla

          Wenn du noch was wissen willst kannst du mir auch gerne eine PN schicken#winke

          LG Tina

      Hi,

      ja das habe ich auch schon gehört das es durch die Vernarbungen Schwierigkeiten bei der Einnistung geben kann. Ich versuchs ein wenig zu verdrängen... Hatte vor ca. 2,5 Jahren einen KS, nun sind wir im 5. ÜZ.

      Ich habe aber 2 Mädels im Freundeskreis bei denen es nach einem KS schon im 1. ÜZ gleich geklappt hat. Muss also nicht so sein.

      LG

      Ich hatte auch nen KS und bin jetzt im 22.ÜZ:-( und bei mir ist alles i.o. laut den Ärzten...also man sagt zwar man sollte die Hoffnung nicht aufgeben aber so langsam schwindet ´sie leider doch...

      lg liebekleine

    • Bei mir hat es nach dem ersten Kaiserschnitt beim zweiten Kind im 3. ÜZ geklappt. Genau so schnell wie beim ersten Kind.

      Macht Euch bitte alle nicht soooo sehr verrückt (ist total schwer, ich weiß!).

      Ich kann nur Ovus empfehlen. Frau weiß dann, wann sie den ES hat und dann muss es losgehen ;-)

      Lieben Gruß und Euch allen viel Erfolg!!!!!

      Steffie

Top Diskussionen anzeigen