Geld

  • Grundlage für die Berechnung ist Ihr durchschnittliches Nettoeinkommen aus den letzten zwölf Monaten vor der Geburt.
    Von diesem Durchschnitts-Netto stehen Ihnen 67 Prozent zu. Wie viel Ihr Partner verdient, spielt dabei keine Rolle

    im Mutterschutz also 6 wochen vor der Geburt und 8 Wochen nach der Geburt bekommst du ganz normal dein volles Gehalt.

    Danach erhälst du 65% der letzten 12 Monatsverdienste für 1 Jahr, oder eben jeweils die Hälfte auf 2 Jahre verteilt.

    Kindergeld bekommst du 185€ für das erste und das zweite Kind.
    Ab dem dritten gibts etwas über 200€

    solltest du arbeitslos sein, erhälst du einen Mindestsatz an Elterngeld von 300€

    Wenn du arbeitest, bekommst du ab der 34. Woche einen Teil des Mutterschaftsgeldes von der Krankenkasse in Einmalzahlung. Nach der Gebrut folgt der zweite Teil und Kindergeld.
    2 Monate nach der Geburt bekommst du Elterngeld bis dein Baby 12 Monate ist.
    In manchen Bundesländern kann man ab U6/7 das Landeserziehungsgeld beantragen.
    Wenn du nicht arbeitest, hast du nur Kindergeld.

    hey,
    also wenn du ss bist bekommst du weiterhin dein gehalt. 6wochen vor der geburt kommst du dann in den mutterschutz und bekommst von der kk 13Euro am tag und den rest von deinem arbeitgeber, so das weiterhin ein volles gehalt besteht. dann kommt die geburt und du bleibst weiterhin für 8wochen mutterschutz. zusätzlich bekommst du kindergeld. außerdem bekommt man elterngeld. das ist 67&vom gehalt. für 1jahr. wobei das elterngeld mit dem 8wochen mutterschutzgeld berechnet wird.
    du kannst allerdings das 1jahr elterngeld auf 2jahre verteilen und bekommst dann eben nur die hälfte.
    wenn das kind aber zu früh auf die welt kommt, ändert sich das ein wenig.

    wenn nicht arbeitest, ist es etwas anders.
    glg andi

    Danke für die vielen Antworten.
    Da weiß ich das schon mal. Jetzt muss ich nur noch #schwanger werden :-).

    #danke

    • Elterngeld wurde ab 1.1.11 auf 65% gekürzt, und nach den 8 Wochen Lohnfortzahlung im Mutterschutz sind es nur noch 10 Monate Elterngeld bei 1 Jahr Elterngeld bzw. 20 Monate bei 2 Jahren...das Mutterschaftsgeld wird leider angerechnet, deswegen die verkürzte Zeit.

Top Diskussionen anzeigen