An die ES Experten :-)

    • (1) 18.01.11 - 11:31

      Hallo Ihr!

      Also ich hatte heute früh um 5 Uhr für ca ne halbe Stunde ziemlich starke Schmerzen im rechten Eierstock, dann wars weg! Ich bin ZT 18 und bis jetzt spricht alles gegen ES, Tempi ist noch unten und Ovus haben zwar nen gut sichtbaren 2ten Strich, der aber schwächer als der Kontrollstrich ist.

      Was meint ihr, könnte das trotzdem schon der ES gewesen sein? Was kann es noch für gründe geben, dass der Eierstock 30 Min weg tut und dann nicht mehr?

      Falls das ES war muss ich heut unbedingt noch ein Bienchen setzen, sonst siehts schlecht aus dieses Monat!

      Hoffe ihr könnt mir nen guten Rat geben, danke
      Eva

      • der mittelschmerz zeigt ja leider nicht direkt den ES an...
        er kann davor oder auch danach auftreten....

        vllt kommt dein ES ja in den nöchsten tagen?

        • hi...ja mittelschmerz hab ich immer ein paar tage lang, aber es hat eben direkt der rechte eierstock wehgetan, das hatte ich letztes mal, als auch der ES war. nur sind die ovus halt nicht gescheit positiv und deshalb wollt ich wissen ob es auch noch andere ursachen gibt dass der schmerz eben nur dort ist. normalen mittelschmerz hab ich eher überall....da zieht es einfach im unterleib. hm.

          • wie ich schon sagte der mittelschmerz zählt auch einseitig und kann eben auch mal nur 2 tage links sein etc...

            weisst leider nicht auf nen ES hin....
            ich würde mir noch ein paar tage die ovus anschauen =)

      hallo du

      der ms sagt dir nicht den das es gleich springt nur das es bald passiert.

      ich machte jetzt 4 tage lang an dem blöden ms rum mal mehr mal weniger dachte auch immer jetzt ist er aber meine ovus und temp sprach nicht dafür und siehe da gestern meine temp hoch und ovus fett pos.

      ich denke in den nächsten tagen wird er kommen einfach ovus weiter machen.

      lg steffi

    Der "richtige" Mittelschmerz zeigt sich über Stunden, manchmal Tage... das kommt, weil der Foli wächst, und sich natürlich ausdehnt. Er ist beim Sprung etwa 20mm groß (überleg mal, das ist so groß wie ne Kirsche!) Daher kommt eine Art Druck zustande. Wenn der ES dann endlich ist, platzt er, und das Ei wird ausgeschwemmt. Erst dann beginnt sich der "echte" Mittelschmerz langsam zu entspannen...

    Da sich die ELs ja bewegen, kann dadurch mal ein kurzzeitiger Schmerz sein, ist aber nicht der direkte Mittelschmerz.

    • (10) 18.01.11 - 11:42

      ja den richtigen mittelschmerz hab ich auch schon seit ein paar tagen. aber da es heut früh so eindeutig nur rechts wehgetan hat, dacht ich halt evtl ist es jetzt gesprungen......man sagt ja auch dass die follikelflüssigkeit die beim sprung austritt das bauchfell reizen kann und es dann weh tut.

      oh mann, immer diese spannende zeit um den ES ;-)

Top Diskussionen anzeigen