war da wirklich ein ES? Experten gefragt!

    • (1) 18.01.11 - 20:51

      Hallo Mädels #winke

      mein ZB letzten Monat sah etwas komisch aus.
      die tempi schlägt ganz schön quer, weil ich in der letzten Woche ne Prüfung hatte.

      ich hab aber den Mumu kontrolliert - in der 2. Zh leider auch nur sporadisch, da das abtasten schmerzhafter wurde.

      was sagt ihr? war in dem Zyklus wirklich ein ES vorhanden?
      Die Mumu-Bewegung und -öffnung würde schon sagen, dass es einen gab, oder?

      ich bin grad sehr verunsichert, denn ich habe heute eine leichte schmierblutung gehabt, die ich gar nicht zuordnen kann. außerdem rechts im unterbauch schmerzen, normalerweise ist das nicht so gut lokalisierbar, sondern eher diffus. Blähungen sinds keine (dachte ich zuerst).

      außerdem hab ich sehr mit Übelkeit zu tun. eigentlich schon seit dezember, also kurz bevor der Zyklus angefangen hat.

      wenn ihr euch den jetzigen Zyklus ansehen wollt, klickt einfach auf die kleine 2 links über dem ZB.

      ich geh morgen früh gleich zum FA, vielleicht ist das mit der Übelkeit doch ein gynäkologisches Problem. #kratz Aber welches???? #kratz
      Diagnostik beim Hausarzt findet erst nächsten Montag statt. Da wird blut genommen und der Oberbauch geschallt.

      Der link zum ZB https://www.mynfp.de/display/view/189740/
      war da wirklich ein ES? ist die Mumu-bewegung ein sicheres Zeichen dafür?

      Diese Kurve ist mal wirklich schwer zu deuten.....

      Aber als kleinen Tip.....du solltest dir überlegen, ob du bei Schmerzen nicht lieber Paracetamol nimmst, Ass sollte man nicht in der Schwangerschaft nehmen, und wenn du schwanger sein solltest, wäre das nicht so toll

      • ich musste ASS nehmen, da ich Migräne hatte, die lässt sich leider nicht anders stoppen. Behandel ich sie nicht, bekomme ich neurologische Probleme.

        aber es war ja noch vor einer möglichen einnistung.

    Hallo!

    Ich finde, es sieht nach Eisprung aus. Aber da dieser Monat wohl recht bewegt war bei Dir (nach Deinen Notizen zu urteilen) kann man es nicht 100 % sagen.
    Ich glaube nicht, dass die Übelkeit ein gynäkologisches Problem ist, da kommen wohl eher andere Ursachen (Gastritis, Gallensteine, psychosomatisch bei Stress,...) in Betracht. Ich würde damit auch nicht zum Frauenarzt gehen.
    Nimmst Du Folsäure? Vielleicht verträgst Du das nicht so gut. Oder den Tee, den Du die zweite Zyklushälfte getrunken hast. Und wenn Du Magenprobleme hast nimm lieber kein ASS, lieber Paracetamol, ASS ist nicht gerade magenfreundlich.

    LG und gute Besserung!

    Yvonne

    • danke dir.
      leider ist ASS das einzige, was mir gegen Migräne hilft.

      Ich hab nur die medis genommen, die eingetragen waren.
      zum FA geh ich ja nur wegen der SB heute #kratz das hat mich eben wirklich sehr verwirrt #kratz

Top Diskussionen anzeigen