SIE ist schon wieder schwanger und ich ? ? ?

    • (1) 17.02.12 - 20:50

      Hallo ihr lieben,

      ich bin so wütend und traurig zugleich! :-[ Wir sind jetzt im 8 ÜZ und es klappt nicht und eine "Bekannte" ist schon wieder schwanger mit #baby Nr. 3 und ich freu mich überhaupt nicht für sie im Gegenteil! Sie war noch nie arbeiten, keine Ausbildung in der Tasche hat nach der Schule kurz nen Praktikum gemacht und ist dann sofort schwanger geworden mit #baby Nr.1 , nach 2 1/2 Jahren dann #baby Nr.2 und jetzt ist #baby Nr.3 unterwegs! Der Mann geht schufften wie blöd und sie sitzt nur daheim und kümmert sich in Anführungstrichen um die Kinder das dann so aussieht: :-[
      Nerv mich nicht
      Geh auf dein zimmer
      spiel mit deiner schwester

      jetzt nicht, mama telefoniert
      jetzt nicht mama ist am zocken

      Und sowas hat das 3 mal Glück ? :-[ #kratz #heul

      Das ist doch ungerecht!!!

      Dazu kommt dann noch das sie die Verhütung komplett dem Mann überlässt: Du willst kein Kind mehr? dann benutz Gummis!

      Mir scheint es wirklich sie bekommt alle paar jahre nen kind damit sie nicht arbeiten muss und ich bin so sauer drüber :-[

      Mein Mann und ich stehen mit beiden Beinen im Leben und wünschen uns so sehr ein #baby und es klappt nicht!

      Musste jetzt einfach mal raus bevor ich noch platze vor Wut!

      #danke fürs lesen und #sorry fürs #bla

      • Na und ? Eigentlich ist schwanger zu werden keine kunst! Du hast sicher andere bessere qualitäten als ,,sich nur schwängern`` lassen. Wenn du ein kind bekommst dann hast du wenigtens nen job, nen anständigen Mann und sicher viele andere dinge gelernt als hausfrau zu sein. warum bist du wütend auf sie? ich habe da eher Mitleid und würde nicht gerne mit ihr tauschen wollen und doch auch nicht, oder? na, dann think positive!;-)

        Ja sage mal was hat dich den geritten?? Erstens kann deine Bekannte nichts für deinen unerfüllten Babywunsch, zweitens wärst du bei deiner Einstellung längere Zeit meine Bekannte gwesen und drittens sags ihr doch mal so ins Gesicht als hinter ihrem Rücken so über sie zu reden.

        Sorry, aber ich finde diesen Post von dir echt ne Frechheit.

        "Dein Neid ist Ihre Anerkennung!"

        • (7) 17.02.12 - 21:46

          Sie versucht ja niemanden in den Dreck zu ziehen, sie hat ja schließlich keinen Namen genannt! #kratz

          Sie hat bloß Ihr leid mitgeteilt, wie viele andere auch, von daher finde ich es nicht schlimm

          Von daher bin ich immer der Meinung man sollte vor seiner Eigenen Haustür kehren #nanana

          • (8) 17.02.12 - 21:49

            Aha genauso sieht es nämlich aus: Man soll vor seiner Haustür kehren und vor allem andere Menschen nciht in sein Leid ziehen! Es ist ne Frechheit, basta! Stell dir mal vor jemand spricht dermaßen über dich! Es kann keiner was für ihren unerfüllten Kinderwunsch! Ich weiß auch nciht warum es IHR Leid ist das eine Bekannte 3 Kinder hat, was fürn Quatsch!

            • (9) 17.02.12 - 21:56

              Die einzigste Frechheit die ich hier sehe ist deine abfällige Äußerung über Sachen anderer Menschen #nanana

              • (10) 17.02.12 - 21:59

                Lass mal deinen Finger da wo er hingehört!

                Und wo bitte bin ich den abfällig geworden, weil ich wie viele andere meine Meinung kund tue?

                Aber ist ja hier irgendwie normal bei Urbia, bist du nciht der Meinung de TE lass sie lieber stecken!

                Sorry so ne Type war ich noch nie! Ich finde es absolut mies und daran wirste auch mit deinem gehobenen Zeigefinger nix ändern, wobei ich mich frage wer dir dazu das Recht gibt!!

        Habe auch 5 Kinder und bin nur zu Hause( oh mein Gott #schock bin ich jetzt auch ein Assi)
        Du wirst schon schwanger , versteif dich nicht zu sehr das wird schon klappen)

        Ach ja.... Hinterm rücken reden ist echt ein schlechter karackter.

        (16) 18.02.12 - 08:53

        So hat sie das nicht gesagt und wenn du nicht mal richtig die Sprache beherrschst, dann sorry hättest du dich vielleicht wirklich auf etwas anderes zuerst konzentrieren sollen. Bei den Hausaufgaben kannst du deinen Kindern anscheinend nicht helfen.

        Anyway- ich kann sie gut verstehen und ihr Post ist nicht auf euch alle bezogen, aber wenn ihr euch angesprochen fühlt, dann sagt das ja schon alles....#aha

    was ist denn das für eine antwort darauf???ich kann sie sehr gut verstehen denn unser land ist leider voll mit müttern die ein kind nach dem anderen bekommen und noch nie auch nur einen handschlag getan haben,sprich ausbildung oder arbeit.Und so wie sie es beschreibt kann ja bei dieser person noch nicht mal die kindererziehung harte arbeit genannt werden!!!

    • Was das für eine Antwort ist, ja sage mal, ist den harte Arbeit und ne Ausbildung Vorraussetzung dafür das man eine gute Mutter sein kann, ohje dann haben meine Oma und Mutter wirklich was falsch gemacht! Meine Güte, Millionen von Frauen müssen ja schief auf der Straße angeguckt werden und sich heute noch Schuldgefühle machen nur weil sie nciht arbeiten waren. Meiner Schwiegermutter muss ich dann aber auch mal ne Standpauke halten, die hat immerhin 7 Kinder auf die Welt gesetzt, und großer Gott die Frau hat noch nie gearbeitet. Ohje verkehrte Welt! Hab ich wohl was verpasst. Und ich beantrage dann wohl auch morgen mal meinen ASSI-Pass, kann ja jetzt eindeutig nicht mehr als normalo durch Welt gehen. Ob ich mir gleich "Rabenmutter" auf die Stirn tattowieren lassen soll, grübel, weiß jetzt wirklich nicht mehr weiter.

      • ja also ich denke schon das eine ausbildung und erfahrung in der berufswelt durchaus wichtig sind fürs leben und für die zukunft.allein schon um finanziell unabhängig zu sein.sowohl von dem partner als auch vom staat.aber leider gibt es sehr viele menschen die ihre kinder nur durch den staat überhaupt satt kriegen und das ist in meinen augen absolut nicht richtig.jeder sollte seine kinder finanziell selbst versorgen können und auch richtig und mit liebe erziehen.und sie hatte ja nun geschrieben wie diese person mit ihren kindern umgeht und anscheinend ist sie mit 2 kinder überfordert,wozu dann noch ein drittes???????

        Allerdings war vom Staat nicht die Rede, anscheinend kann der Mann wohl seine Familie sehr gut ernähren der er arbeitet ja!

        Ich habe eine Ausbildung gemacht, super, was bringt mir die jetzt nach genau 8 Jahren die ich cniht mehr in meinem Beruf gearbeitet habe (wobei ich anderst tätig war, bis Ende des Jahres) zähle ich aber in meinenm Beruf als ungelernt. Was also bringt es? Im Endeffekt nichts!

        Aber bevor ich jetzt als absoluter Schmarotzer dahin gestellt werde, mein Mann verdient genug das wir uns auch ohne staatliche Hilfe ein drittes Kind leisten können!
        Es geht mir ums Prinzip, nur weil man selber im Moment kein Glück hat, so einen Hass und Neid zu entwickeln ist mies. Das gehört sich einfach nicht. Das geht alles auch human und schon garnicht so aggressiv.

        • Agressiv argumentierst eigentlich nur du im Moment. ;-)
          Natürlich ist man kein Schmarotzer, wenn man nicht arbeiten geht.. ich denke es ging ihr vielmehr darum, WIE die Mutter sich um die Erziehung ihrer Kinder kümmert... anscheinend ja nur wenig bis gar nicht. Wenn ich schon Hausfrau und Mutter bin, dann sollte ich diesen Job auch verdammt ernst nehmen!! ... und micht nicht den lieben langen Tag an den Pc setzen und die Kinder sich selbst überlassen. Darum gehts doch!
          Hier hat niemand behauptet, dass man ein Schmarotzer ist wenn man nicht arbeiten geht... dann gäbe es ja in Deutschland Millionen Schmarotzer... zudem sehe ich "Hausfrau und Mutter", wie bereits oben erwähnt, auch als Job an. Trotzdem stehe ich dazu: Ein wenig Berufserfahrung und eine Ausbildung haben noch nie jemandem geschadet. Was passiert im Falle einer Scheidung? Oder im schlimmeren Fall: Der Mann stirbt? Dann muss die Frau wohl oder übel selbst wieder berufstätig werden.. und das geht am besten in einem Job, den man erlernt hat.

          ich denke das dazu auch jeder einfach seine eigen meinung hat.ich würde zum beispiel nie zuhause bleiben nur weil ich ein kind habe.ich würde immer weiter arbeiten gehen.ich möchte einfach nicht finanziell anhängig sein,auch nicht von meinem partner.aber wie gesagt dazu hat jeder seine eigene meinung.aber du hast eine ausbildung und kannst deinen kinder später auch sagen das diese wichtig ist.die person von der hier die rede war hat noch NIE etwas getan.wie kann sie ihren kindern dann zum beispiel vermitteln wie wichtig eine ausbildung ist wenn sie selbst nie den arsch hoch gekriegt hat?verstehst du was ich meine?wenn sie die kinder wenigstens richtig erziehen würde,aber das schient ja offensichtlich nicht der fall zu sein.und das sind für mich faule weiber die nichts können ausser kinder zu kriegen.sorry aber das ist meine meinung dazu!

Top Diskussionen anzeigen