Gefühlschaos, Sklave des Kinderwunsches *Sorry lang*

Hallo. Sorry, muss mir mal was von der Seele schreiben, damit es mir dann besser geht: #schein

Seit bald 2 Jahren versuchen wir Schwanger zu werden. Anfangs war es so aufregend, jedes Monat wartet man gespannt: kommt die Regel oder kommt sie nicht?! Anfangs war es nicht schlimm wenn sie gekommen ist. Es dauert eben bis man neues Leben zeugt. Man kann nicht davon ausgehen das es gleich funktioniert. Doch nach ein paar Monaten, hoffst du inständig das sie nicht kommt. Hoffst, endlich ein Leben in dir zu tragen. Du wünscht dir nichts sehnlicher als das ein kleiner Krümmel in deinem Bauch heranwächst. Doch jedes Monat holt dich die rote Pest ein. Von Monat zu Monat wird es schwieriger. Man beginnt, mit Ovulationstest, freut sich wenn er positiv ist. Doch macht es Sinn wenn dein Körper einfach nicht empfängt? Irgendwann beginnt man mit Zervixschleim Beobachtung, denkt sich, aber jetzt muss es doch klappen... N E I N, es bringt nichts, dann geht man über aufs Temperatur messen... jeden Tag, Temperatur messen, jeden Tag Zervixschleim Beobachten, und wenn man denkt die fruchtbare Zeit hat begonnen, macht man Ovus dazu... Vielleicht fängt man auch noch an, den Muttermund zu tasten!! Ich denke dann: WOW - Ovu positiv, Zervixschleim fruchtbar, Muttermund weich und offen, Mittelschmerz (vl. sogar grünes Licht vom Frauenarzt, weil Folikelschau:super)und geherzelt auch noch am richtigen Tag: das kann nur geklappt haben... Man freut sich so sehr das alles gut zusammen passt. Wenn man dann weiß der Eisprung war bereits, beginnt die stressigste Zeit in einem Zyklus. Man wacht auf, misst Temperatur und denkt sich hoffentlich bleibt sie oben... jeden Tag fragt man sich, hat es geklappt? Wenn man dann sieben/acht/neun Tage nach Eisprung ein ziehen hat, oder Mens. ähnliche Schmerzen denkt man sich wieder: das muss die Einnistung sein. Man fiebert und fiebert dem Zyklusende entgegen. Kein Tag vergeht mehr schnell oder normal. Ein Tag fühlt sich an wie eine Woche. Tag für Tag, 14 Tage lang. Am schlimmsten ist es, wenn man in einem Zyklus so ein G E F Ü H L hat, man redet sich so sehr ein das es diesmal geklappt hat, es hat alles gepasst, man bildet sich sogar ein, das man beim Sex dieses gewisse etwas gespürt hat. Diese Zyklen wo man so sicher ist, diese sind reinste Quälerei. Es ist wie in einem schlechten Film, wo man einfach weiß dieser Film geht gut aus, und dann stirbt die große Liebe. Das ist das grausamste Gefühl das es gibt. So sicher zu sein, und dann bekommt man die Mens.
Wenn man alles versucht das es klappt, man rennt von Arzt zu Arzt und von Arzt zum Kinderwunschzentrum, macht Tests und immer wieder heisst es: es ist alles in Ordnung. Wir haben hier zwei völlige gesunde Menschen.

Ich hasse es meine Periode zu bekommen. Erstens weiß ich, es hat wieder nicht geklappt, zweitens diese unsagbaren Schmerzen. Wenn ich schon psychisch leiden muss, weil es wieder nicht gefunkt hat. Warum lässt mich mein Körper physisch auch noch leiden?

Ab heute lasse ich das Temperatur messen, die Ovus, die Zervixschleimbeobachtung, die Muttermundabtastung. Ich weiß nicht mal ob ich mir den Tag meiner Periode noch aufschreibe. Für was? Ich muss lernen, mein Leben wieder zu leben. Ich werde langsam depressiv wenn ich so weiter mache... Ich kann einfach nicht mehr, ich kann nicht mehr Hoffen... ich habe schon zuviel gehofft. Ich habe meine Hoffnung und meinen Glauben derzeit ausgeschöpft.

Es ist furchtbar Sklave eines wunsches zu sein, jeden Monat alles zu geben, zu hoffen, zu glauben, freude daran zu haben, nur damit es dann wieder zerstört wird. Die Gefühle brechen jedes Monat schlimmer aus, es wird immer unerträglicher.

Ich glaube derzeit nicht mehr an eine Schwangerschaft. Ich kann einfach nicht mehr. Ich muss von diesem Gedanken loskommen, ich kann und will mich einfach nicht mehr damit beschäftigen. Ich will nicht jeden Tag daran denken wie es wohl wäre wenn ein Baby in mir wächst, wie es sich anfühlt, wie ich es dann im Arm halten würde, wie es aussehen würde, wäre es ein Junge oder ein Mädchen? was für Augen hätte es? Würde es meinem Partner ähnlich sehen? oder mir? oder einfach eine tolle Mischung aus uns beiden.... Ich will nicht mehr daran denken wie schön es wäre, ein Kind zu haben. Ich kann es einfach nicht mehr ertragen. Meine Lebensqualität hat so sehr nachgelassen, das ich mich frage warum ich eigentlich auf dieser Welt bin.

Einen Wunsch hat man los gelassen, wenn man nicht mehr davon abhängig ist, dass er erfüllt wird. Wenn man trauern kann, ohne das Gefühl zu haben innerlich zu verbrennen. Und das wünsche ich mir. Mehr als alles andere auf dieser Welt.

Ich weiß 2 Jahre sind noch nicht so lang im Gegensatz zu anderen, dennoch fühle ich mich so. Irgendwann wenn es mir besser geht, und wenn ich wieder Kraft habe, werden wir über eine künstliche Befruchtung nachdenken. Jetzt hätte ich nicht die Kraft.

Sorry das es so lang wurde, musste heute einfach nur schreiben... jetzt geht es mir besser.
Ich möchte hier auch niemanden demotivieren. Aber ich musste es einfach mal für mich loswerden. Ich wünsche natürlich allen anderen hier trotzdem viel Spass und sehr viel Kraft beim Hibbeln. Und natürlich wünsch ich allen bald ein positives Ergebnis.

Viel #klee

glg

na willkommen im club. ich nehme seid genau 2jahre keine pille mehr u bisher ist nix passiert :-(
mich nervt das auch voll!!!
ich teste zur zeit mit dem cb monitor u werde jetzt mal mit tempi messen anfangen.
ich hab mir anfang dieses zyklus auch gesagt, sch... drauf, bleib mal entspannt. aber überall um einen herum sind se schwanger oder haben gerade ein kind bekommen u alle erzählen sie : "bei mir ging das ganz schnell" tze!!!

hast du denn deinen mann zum spermiogramm geschickt? meiner will noch nicht...

Warum will sich Dein Mann "noch nicht" testen lassen?
Ist doch Nichts Schlimmes.
Vielleicht wisst Ihr dann mehr.

LG Tina

naja, er denkt er ist eh derjenige, an dem es liegt u es ist eine stolzfragen :-p
er will sich im sommer, in unserem urlaub testen lassen
ich mag nur nicht so lange warten...

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,

ich kann Dich verstehen.
Aber Du bist noch so jung und ich bin sicher, das auch Ihr bald Euer Baby in den Armen halten dürft.
Laß Dich vom KiWu nicht so verrückt machen, nicht so, das er Dein ganzes Leben bestimmt.

#liebdrueck #liebdrueck Tina

hallo.. danke für deine antwort!

ich weiß das ich ich noch jung bin, und noch zeit habe... aber trotzdem können 2 jahre schön an den nerven zerren... deswegen mach ich mal diese pause :-) ... und mir kommt vor mir gehts jetzt schon bessser. jetzt muss ich mal auf mich schauen...

glg :-)

... achja, ich finde es gut, dass du dich jetzt von dem stress losmachen willst. ich glaub die idee, deine mens nicht mal aufzuschreiben ist gut. so biste total entspannt!!!!
lg

Kurz und knapp, wenn alles in ordnung, insbesondere bauchspiegelung wegen endo, dann ist es die psyche!

Ich kann davon ein lied singen!

Die psyche macht mehr als man zu denken vermag!!!

Indem du alles sein lässt tust du genau das richtige, denn wenn es der körper nicht ist, dann bleibt nur das andere!

Ich übe seit drei jahren, bin jetzt in einer kiwu klinik, bis jetzt ohne ergebnis...

Und ich kanm nur sagen, habe auch hier ewig rumgehangen und alles andere was du so gewchrieben hast und das ist eine belastung!!
Ich mach gar nix mehr seit einem monat und mir geht es viel besser!

Schaue ins kiwu forum nur noch bei extremer langeweile ...

Und es reicht einfach, was kommt, das kommt!!

behalte die schnauze voll einstellung!
Leb normal dein leben mit allem was dazu gehört!
Denn wir die sich über jeden scheiss gedanken machen, hängen hier und sind unschwanger!

Ganz liebe Grüsse

Tinalu