Eileiter

Hallo ihr Lieben,

bei mir wird ja nächste Woche ne Eileiterspülung vorgenommen, bzw dieses Kontrastmittel gespritzt um zu sehen ob die Eileiter durchlässig sind.
Der Arzt meinte wenn ich blauen Urin habe, dann sei es ein gutes Zeichen.

Ich habe mir jetzt mal Gedanken gemacht, wenn die Farbe wieder rauskommt dann wäre es doch ein Zeichen dafür dass die Eilter durchlässig sind, das wären dann doch schlechte Nachrichten, weil das ja dann nicht die Ursache dafür sein kann dass ich nicht schwanger wäre und weiter nach der Ursache gesucht werden müsste, oder?

Wenn sie nicht durchlässig sind, wie entfernt man dann die "Verklebungen" oder was sonst den "Kanal" verstopft?
Wird nach so einer Eileiterspülung sofern sie keinen blauen Urin hervorgab dann ne richtige Operation vorgenommen um die Eileiter zu befreien, von Verwachsungen oder Verklebungen die den Kanal undurchlässig machen?

Oder wirkt das Mittel was verabreicht wird schon wie so ein Rohfreizeugs?

Die Fragen kamen mir erst nach dem Gespräch und vielleicht weiß ja einer von euch Bescheid, bei google finde ich nicht wirklich was.

LG
Selma

Also, bei mir kam die blaue Flüssigkeit raus und trotzdem war ein Eileiter zu. Es kommt darauf an wie zu er ist. Wenn er von Endometriose zu ist und man die Herde entfernen kann, kann es sein, dass er wieder frei wird. Wenn der aber richtig zu sitzt, dann kann man da auch nichts dran machen. Bei mir ist das so. Ich habe Endo und dadurch ist er verklebt. Man hat zwar die Herde entfernt, aber der Eileiter konnte nicht frei gemacht werden. Somit sind wir Kanidaten für eine Ivf oder Icsi. Theoretisch könnte man monatlich gucken wo der Eisprung statt findet und immer dann wenn der freie Eileiter dran ist, könnte man hoffen dass es auch auf natürlichem Wege klappt, aber das ist dann nur alle paar Monate. Ausserdem kann die Bewegung der Eileiter durch verklebungen ebenfalls beeinträchtigt sein, so dass das Ei nicht richtig transportiert wird. Daher wurde uns zur künstlichen Befruchtung geraten.

Ich habe hier zwar schon öfter gehört dass die Eileiter frei gemacht werden können, aber meine Ärzte meinten, das wäre nicht möglich. Kommt wohl auf die Gründe der Verschlossenheit an.