Was kann ich nehmen um eine Einistung zu fördern?

Hallo alle zusammen!

Ich lese hier ab und zu das manche mönchspfeffer nehmen. Ich versuche jetzt schon über 3 Jahre schwanger zu werden und wollte jetzt mal wissen was man einnehmen kann um eine Schwangerschaft zu fördern? Was sind anzeichen für zu viele männliche Hormone? habe relativ starke behaarung und auch einen kleinen Frauenbart, könnte es dann sein das ich davon zu viel habe? Außerdem habe ich sehr starke menstruationsbeschwerden, brustschmerzen davor und so weiter. Hab ich dann vielleicht auch noch eine Gelbkörperschwäche, was sind die Anzeichen dafür?

LG Kerstin

1

schau mal alles kräuter in einem Babywunschtee, vielleicht hilft dir das..

Basilikum (Ocimum basilicum) Basilikum kann eine hormonanregende Wirkung haben. Er wirkt mild östrogenartig, kann den Eisprung und auch die Libido anregen.

Beifuß (Artemisia vulgaris) Eine der wichtigsten Pfanzen zur Anregung des Zyklus kann der Beifuß sein. Der Beifuß kann die hormonelle Achse anregen und ist angezeigt, wenn etwa nach Antibabypille die Regelblutung ins Stocken geraten ist. Beifuß kann die Östrogen- und die Gestagenproduktion anregen und fördert damit den Eisprung, die Menstruation und die Entgiftung von Leber und Nieren.

Rosmarin (Rosmarinus officinalis) Auch Rosmarin hat einen guten Ruf als Frauenpflanze. Rosmarin kann die Keimdrüsentätigkeit anregen und wirkt dann ähnlich wir Östrogen und fördert damit den Eisprung und die Menstruation. Darüber hinaus kann er die Leberfunktion verbessern und die Stimmung aufhellen.

Frauenmantel (Alchemillae herba) Der Frauenmantel gilt als Frauenpflanze schlechthin. Er kann zyklusregulierend und gebärmutterstimulierend wirken. Er kann die Stimmung vor der Menstruation aufhellen und kann nach einer Empfängnis stärkend wirkend. Generell sagt man dem Freuenmantel nach, die Durchblutung des Beckens zu verbessern. Dadurch soll es zu einer Straffung des Gewebes im Unterleib kommen.( Er sollte während der Schwangerschaft allerdings nicht zu sich genommen werden )

Schafgarbe (Achillea millefolium) Da die Schafgarbe eine entkrampfende Wirkung im Beckenbereich besitzen kann, wird sie besonders bei Frauenbeschwerden eingesetzt. Die Schafgarbe kann die Gelbkörperhormone regulieren und fördern somit Empfängnis und Einnistung der befruchteten Eizelle.

Storchschnabel (Geranium robertianum) Da der Storchschnabel die Fruchtbarkeit von Frauen steigern kann, heißt das Kraut im Volksmund „Kindsmacher“. Er enthält vor allem Gerbstoffe, die auf pflanzlicher Basis eine östrogenartige positive Wirkung haben können.

2

Und das ist ein tee den es so schon fertig gibt oder muss man den selber anfertigen? Ich habe aber auch einen echt regelmäßigen Zyklus und auch jeden Monat einen eisprung laut ovu. Ist es dann gut wenn ich was zur zyklusregulierung nehmen wenn meiner ja eigentlich in ordnung ist?

3

lass dich bitte mal untersuchen... Hormonstatus und Spermiogramm sollten nach so langer Bastelzeit Pflicht sein!

weitere Kommentare laden
5

Homöopathie soll ja bei KiWu sehr gut helfen, z.B. Bryophyllum.
Schau mal unter www.kinderwunschhilfe.de

Ich selber trinke Kindlein-Komm-Tee (heißt wirklich so). Aber hauptsächlich weil ich eher unregelmäßige Zyklen habe.

LG