KIWU jetzt aber Antibiotikum

Hallo,
hab da mal ne Frage. Ich habe nächste Woche meine fruchtbaren Tage und wir wünschen uns unbedingt ein zweites Kind.Mein Baby ist leider im 5. Monat im Mai verstorben. Nun ist der Wunsch aber wieder stark zurückgekehrt. Wir hätten gerne ein Mai-Kind, da unsere Tochter und mein Neffe beide im Juni geboren sind (da haben wir einfach zu viele Feiern:-) Also bleibt uns nur der August... Schwangerwerden war bei uns nie das Problem.

Nun aber zu meiner Frage. Habe gestern ein Antibiotikum bekommen und nehme auch noch andere Medikamente. Habe meine Erkältung und meinen Husten verschleppt und leider nun eine beginnende Lungenentzündung und Nebenhöhlenentzündung. Das Antibiotikum habe ich bis nächsten Freitag. Fühle mich einigermaßen gut und denke nach einigen Tagen mit Antibiotikum fühle ich mich besser. Mein Mann meint nun wir müssen warten, den wir wollen natürlich keinerlei Risiko nach unserer schlimmen Erfahrung. Ich würde gerne aber (natürlich erst in einigen Tagen) Weiß jemand wie lange die Medikamente im Blut sind wenn man diese absetzt? Der Embryo ist aber so weit ich weiß erst nach ungefähr 2 Wochen an den mütterlichen Kreislauf angeschlossen, oder? Dann kann es ihm doch gar nicht schaden.

Kennt sich da jemand aus? Vielen Dank!

reni210179

1

das würde mich auch sehr interessieren, weil ich auch aktuell antibiotika nehme

2

Hm ich denke nicht das es was ausmacht wenn du noch nicht weißt das du schwanger bist. Wieviele Frauen sind ungewollt schwanger geworden aufgrund von Antibiotikum während der Pilleneinnahme :-)

also ich galueb mal das es noch nicht so viel ausmachen kann :-)

3

Hallo,

nehme seit Montag (bis Sonntag) auch ein Antibiotikum wegen einer sehr hartnäckigen Erkältung, welches sich auf die Rachenschleimhäute und die Bronchien geschlagen hatte, und habe nach Rücksprache mit meinem Hausarzt Amoxicillin verschrieben bekommen. Dieses ist bei einer Frühschwangerschaft geeignet. Bin jetzt ES+6. "Laut einer Kollegin (PTA) ist es das einzige welches bei einer bekannten SS verschrieben werden dürfte."

Der Embryo ist ab dem Zeitpunkt der Einnistung (ca. ES+5-10) mit dem mütterlichen Organismus verbunden.

lg Totopam