Kinderwunsch zurückstellen wg. evlt. Arbeitgeberwechsel

Ich befinde mich zur Zeit in einer blöden Situation. Ich habe im April diesen Jahres die Pille abgesetzt und seitdem sind wir fleißig am Üben. Wünschen uns beide sehr ein Kind.

Nun ist es aber so, dass ich mit meiner jetzigen Arbeit absolut unzufrieden bzw. eigentlich mehr mit den Kollegen. Fühle mich nicht so wohl bei meiner Arbeitsstelle. Zu meinem jetzigen Arbeitgeber bin ich ungefähr vor zwei Jahren gewechselt. Im Moment bin ich aber so genervt von den Kollegen, dass ich mich echt gerne woanders bewerben würde. Es wäre sicher auch kein Problem für mich eine neue Stelle zu finden, weil ich in einem Beruf arbeite, der sehr gefragt ist.

Jetzt habe ich aber Bedenken, wie soll ich das mit unsere KiWu machen. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen noch wieder 2 Jahre zu warten. Es wäre ja schon mies wenn ich ziemlich direkt nachdem ich die neue Stelle habe schwanger werden würde. Andersherum kann mir natürlich keiner sagen wie lange es noch dauert bis ich schwanger werde.

Was würdet ihr machen? Warten dass ich vielleich irgendwann schwanger werde oder doch vorher noch den Arbeitgeber wechseln? Ich kann mich echt nicht durchringen. Gucke jetzt bestimmt schon seit 4 Monaten immer wieder ein und das selbe Stellenangebot an. Echt schwierig.

DANKE schon mal für eure Antworten!

GLG

ich würde es weiter probieren aber nichts davon bei einen neuen Arbeitgeber erwähnen. und wenns klappt dann ist es halt passiert. du mußt auch nicht auf Fragen betrefend der Schwangerschaft die Wahrheit sagen laut gesetz. Also wenn du gefragt wirst mit Familie sagst du einfach du willst dich Beruflich verändern und das hat noch Zeit. und wenn du 3 Wochen später schwanger sein solltest sagst du einfach das es halt passiert ist ;)

ich bin dir zwar sicher keine große hilfe, aber weißte was... mir geht es genauso wie dir!!!
eigentlich sind wir ja schon doof, dass wir uns über sowas gedanken machen... ;-)
bist du befristet eingestellt? ich habe einen unbefristeten vertrag, das ist eigentlich mein größtes problem. die meisten stellenangebote sind befristet, so dass man dann nach der elternzeit ja evtl. keine stelle mehr hat und dann mit nem kleinen kind suchen ist auch schwer.
wahrscheinlich sagen jetzt viele, wir sollen an uns denken udn den sprung wagen und vielleicht haben sie auch recht. vielleicht klappt es ja auch nicht wg dieser unzufriedenheit oder weil man sich selbst so nach hinten stellt (sind in üz15)...
tjaaaa, schwere frage, oder!!?

Hallo,

ich habe mich selbst in einer solchen Situation befunden.

Ich habe auch lange überlegt, ob ich meinen Arbeitsplatz wechseln soll. Es gab 1000 Gründe dafür. Da wir auch schon seit Feb. üben habe ich mich aber nicht getraut, denn ein Arbeitsplatzwechsel ist immer ein Risiko, da du meist 3-6 Monate Probezeit hast. Da ist einen Kündigung ohne Angabe von Gründen möglich.

Es kommt jetzt ganz darauf an, was dir wichtiger ist. Der Kinderwunsch oder der Arbeitsplatzwechsel.

Ich habe mich mit meiner Arbeitsstelle arrangiert. Ich habe versucht etwas zu verändern, damit ich mich wieder wohler fühle und es klappt soweit.

Was sagt dein Partner dazu?

Ich wünsche Dir alles Gute und dass du für dich die richtige Entscheidung trifftst.

Hallo Kathy,

ich kann Dich gut verstehen, mir geht es gerade genauso. Aber mein Mann und ich haben beschlossen erstmal noch bis Ende des Jahres zu warten um zu schauen, ob sich Krümmel Nr.2 bei uns einmummelt.

In dieser Situation kann Dich leider niemand wirklich weiterhelfen außer Du Dir selbst.

Wenn Du schon 4 Monate auf das Stellenangebot starst, dann würde ich es versuchen, schau doch einfach, was der Markt so bringt, vielleicht lenkt Dich das auch so weit ab, das es dann passiert.

So war es bei mir nämlich Anfang 2009. Hatte mich auch dort Ende November 2008 beworben, und habe dann fairness halber im Januar abgesagt, mit der Begründung, das ich schwanger bin und trotzdem arbeite ich jetzt in der Stelle, die ich haben wollte und bin jetzt voll unzufrieden, es wurde halt mehr versprochen als gehalten.... Naja, da muss ich jetzt wohl durch.

Liebe Grüße und ganz viel #klee, wofür Du Dich auch immer entscheidest.
Halte mich mal auf dem laufenden...

Serafina

Guten Morgen!
In der gleichen Situation habe ich mich vor einem Jahr befunden. Ich habe den Kinderwunsch nicht aufgegeben und trotzdem gesucht. Man weiß ja nie wie lange es dauert bis man schwanger ist. Nun habe ich eine neue Arbeitsstelle seit Februar, einen festen Vertrag und die Probezeit auch überstanden. Schwanger bin ich aber immernoch nicht! ;-)
Gut, es hätte passieren können und es ist mit Sicherheit kein schönes Gefühl zum neuen Arbeitgeber gehen zu müssen und zu sagen "Hey, ich bin zwar erst einen Monat da aber ich bin schwanger!". Nur weiss man eben nicht, wieviele ÜZ`s man vor sich hat und jünger werden wir auch nicht. Ausserdem dankt es dir im Berufsleben niemand, wenn du deswegen wartest.

Beim alten Arbeitgeber zu bleiben, wäre für mich nie in Frage gekommen, bei den Zuständen die da geherrscht haben. Aber das ist eine Entscheidung die jeder selbst treffen muss. Ich weiss ja nicht wie schlimm es dort für dich ist oder wie belastbar du bist. Allerdings kann auch seelischer Stress eine Schwangerschaft erschweren...

Danke für eure Antworten.
Mein Freund meint auch ich soll noch abwarten, die Frage ist nur wie lange ich warten muss. Einige Leute hier im Forum warten ja schon länger als zwei Jahre und das wäre def. zu lange. So lange kann ich das nicht aushalten.
Die Stelle ist unbefristet und ich verdiene sehr gut. An die Probezeit habe ich noch gar nicht gedacht, dann können die mir auch kündigen wenn ich schwanger wäre? Am besten wäre es ja wenn man gleich mit offenen Karten spielen könnte. Vielleicht ist das ja ne Option. Ich weiß das die schon lange jemanden suchen und ich wäre quasi die ideale Besetzung für deren Stelle. Aber ist natürlich auch ein Risiko.
Ich drücke euch allen die Daumen, dass ihr die richtige Entscheidung getroffen habt / treffen werdet und wir alle ganz, ganz schnell schwanger werden, denn dann wären die Jobprobleme vorerst gelöst.

GLG

Nein, wenn du in der Probezeit schwanger bist, können Sie dir nicht kündigen, da greift das Mutterschutzgesetz.

Aber es ist nun einmal so, das man während der Probezeit schneller kündbar ist. Aus welchen Gründen auch immer..;-)

hallo,

befinde mich in der selben situation.
ich war 13 jahre am selben ort angestellt.. wollte mich danach verändern schulungen usw machen.. den job habe ich gekündigt, habe auch sofort nur 1 bewerbung später einen neuen job gehabt.. nun bin ich seit einigen monaten dort. probezeit ist durch.. aber ich fühle mich nicht wohl dort.. die schulungen und kurse kann ich wegen zeitlichen problemen nicht machen, auch sonst bin ich nicht glücklich und unterfordert trotz stress....

ich werde den job auch kündigen per ende oktober und hoffen, dass ich eine andere stelle finden werde..
wenn du nicht glücklich bist, dann wechsle.. ist für den kiwu auch nicht förderlich, nur zu bleiben damit du arbeitest...
bewirb dich auf die neue stelle...
ich und mein mann versuchen es seit fast 4 jahren. haben nun pausiert... und wenn alles klappt werden wir diese woche unsre iui machen...

#winke

weiteren Kommentar laden

hallöchen,

ich befinde mich in der relativ gleichen situation arbeite jetzt genau ein jahrfür meinen AG und habe im juli ( jetzt 4üz) die pille abgesetzt da mir versichert wurde (schön blöd das ich dasgeglaubt habe #aerger ) jetzt einen unbefristeten Vertrag zu bekommen.

nun werde ich wieder für ein jahr befristet und wir (mein freund und ich) mussten uns nun die frage stellen ob wir alles um ein weiteres jahr verschieben oder es wagen......UND wir haben uns für den Kinderwunsch entschieden :) mein vorteil ist das meine kollegen i.o sind und ich keine probezeit mehr habe... was ich damit aber sagen will wir nehmen es in kauf nach dem babyjahr wieder auf arbeitssuche gehen zu müssen und das thema GELD nicht unsere kiwu beherschen zu lassen :-)

hoffe konnte dir bisl helfen und dich stärken egal für was du dich entscheidest :-)