Zähne (Zahnfleischentzündung) und Kinderwunsch

Guten Morgen ihr Lieben,

lange war ich nicht mehr hier, da ich wegen einer Krankheit mit dem Kinderwunsch aussetzen musste.
Da dies jetzt wieder behoben ist, wollen mein Mann und ich wieder mit dem Üben beginnen.

Vorher waren wir schon knapp 3 Jahre Ergebnislos am üben.
Sämtliche Untersuchungen waren ohne Befund, darunter Spermiogram, Bauchspieglung etc. Da fragt man sich schon, warum es nicht klappt.

Jetzt mache ich mir aber seit ein paar Tagen Gedanken, ob es nicht an meinem Zahn liegen könnte.

Vor 8 Jahren hatte ich an meinem Backenzahn eine Wurzelbehandlung.
Vor 2 Jahren ist mir an diesem Zahn ein Stück Plombe rausgebrochen und ich bin nicht zum Zahnarzt gegangen, weil ich riesen Angst davor habe.
Immer wieder hat an diesem Zahn mein Zahnfleisch geblutet und geeitert.
Hatte also immer Probleme mit dem Zahn.

Letzten Donnerstag habe ich am Abend ein Stück Schokolade gegessen und es knackte.
Der Rest der Plombe war raus und ich bekam Schmerzen.

Habe mich dann überwunden am Freitag zum Zahnarzt zu gehen.
Sie zeigte mir auf dem Röntgenbild, dass unter dem Zahn eine dicke Entzündung sitzt und immer wieder eitert.
Sie hat mir den Zahn dann gezogen und das entzündete Gewebe entfernt.
Alle anderen Zähne sind in Ordnung.

Da bin ich also über 2 Jahre mit einer dicken Entzündung im Mundbereich rumgelaufen.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Meint ihr, dass dieser kaputte Zahn mit in Zusammenhang steht mit dem unerfülltem Kinderwunsch?
Meine da mal was gehört zu haben.

Kennt sich jemand aus?

Viele liebe Grüße,
Christin

1

Hallo,

ich bin Zahnarzthelferin und denke, daß es da schon einen zusammenhang geben kann. Möglich ist es. Es ist ja so, dass diese Entzündung, wenn auch teilweise ohne Schmerzen den Blutkreislauf des gesamten Körpers betrifft. Nicht nur das Gebiet um den Zahn ist betroffen, sondern das Blut mit den "Keimen" wird immer wieder durch den ganzen Körper gespült.

Hier noch ein Artikel:

http://www.netdoktor.de/News/Kinderwunsch-Zahnpflege-ver-1135319.html

Die wenigsten wissen, wie wichtig Zahngesundheit vor und während der Ss ist.

Nur Mut, wenns weh tut ist es doch viel unangenehmer. Empfehlenswert 2 x im Jahr eine professionelle Zahnreinigung #klee

2

Danke für deine nette Antwort und den Link!

Ich achte schon sehr auf meine Zähne und zur Zahnreinigung war ich sogar, aber sobald es um meinen Zahn ging, habe ich ganz schnell einen Rückzieher gemacht.

Nur jetzt, wo gar nichts mehr ging, bin ich zum Zahnarzt hin.
Bin wirklich froh, das jetzt hinter mich gebracht zu haben.
Habe mir auch fest vorgenommen, es nicht mehr soweit kommen zu lassen.