Eisprung fördern mit Homöopathie

Hallo ihr Lieben,

eigentlich waren wir bisher im Unterstützten Kinderwunsch, aber da wir es mit dem Geschwisterkind erstmal auf natürliche Weise versuchen wollen, denke ich, hier bin ich eher richtig.
Und zwar habe ich unregelmäßige Zyklen und auch unregelmäßige Eisprünge und einen schlechten Schleimhautaufbau.
Mein FA empfahl mir jetzt Ovaria Comp.

Was ist der Unterschied zu Bryophyllum? Und was kann ich in der zweiten Zyklushälfte unterstützend machen? Hier wurde mir Frauenmanteltee empfohlen, wie oft trinkt man den?
Des weiteren soll ich mir einen Zyklusmonitor zulegen. Hat da jemand Erfahrungen? Clearblue? Persona? Oder einen ganz anderen? Der von Clearblue ist ja doch sehr teuer#gruebel
Sorry für die vielen Fragen, aber mit natürlichen Methoden kenne ich mich kaum noch aus, aber wir wollen es gerne erstmal so versuchen. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Danke schonmal#danke

1

Eisprung fördert man mit ovaria und auch mit Himbeerblättertee (fand ich besser). Nimmt man bis zum ES. Für die 2. ZH nimmt man bryophyllum und frauenmanteltee ab Eisprung.

Von den Computern halte ich nix. Da tun es auch normale ovulationstests.

5

Danke für deine Antwort!

Das Problem ist, ich habe sehr lange und unregelmäßige Zyklen. Da wurde ich grade jetzt zu Beginn Unmengen an Ovulationstests verballern und ganz billig sind die ja auch nicht, deswegen wurde mir eben zu dem Monitor geraten. Der von Persona kostet 80 Euro mit 16 Teststäbchen inklusive.

7

Die Computer kann man meiner Meinung nach nur bis zu einem 42 Tage Zyklus benutzen.

Ich hatte immer die Genekam Ovus. 50 stk. +15 sst 13€.

Oder 100 Stück für 22€
http://m.ebay.de/itm/190455069818?cmd=VIDESC&gxo=true

Nur drauf achten dass nicht One step in der Beschreibung steht.

weitere Kommentare laden
2

hallo Rosenrot,

statt Monitor machen viele NFP, mit Temperaturmessen und Beobachtung des Zervixschleimes und Muttermund, zusätzlich vielleicht noch Ovus. Auf mynfp ist das alles sehr gut erklärt, finde ich.

Ovaria nimmst du von dem Tag an, an dem die Mens weniger wird bis zum ES ( ovaria unterstützt übrigens auch den Gelbkörper). In der 2. ZH hilft FMT- jeden tag eine, max. 2 Tassen. Wichtig: FMT aus der Apo oder aus dem Kräuterladen kaufen und nicht nur irgendwas aus der Drogerie UND lange ziehen lassen, 10 min.
Falls du wirklich Schwierigkeiten mit dem Aufbau der GMS hast, gibt es noch Uterogest. Das ist nicht homöopatisch, das musst du mit deiner Fa dann nochmal besprechen.
LG

6

Was heißt denn NFP?#gruebel#hicks

Den Tee hab ich mir schon aus der Apotheke besorgt. Utrogest hab ich noch aus der Kinderwunschbehandlung hier, da muß ich den Doc mal fragen ob ich das einfach so nehmen kann? In der KiWu wurde das immer überwacht.

10

NFP heisst natürliche Familien- Planung. Sympthothermale Methode meint auch das gleiche...

An sich die natürlichste Methode der Verhütung... die Prinzipien macht man sich auch in der Kinderwunschzeit zu Nutze.... als Zweckentfremdung sozusagen ; )
Temperaturmessen ist nicht jedermann's Ding, aber ZS-Beobachtung ist wirklich einfach!
LG

weitere Kommentare laden
3

Ich habe PCO und meine FÄ hat mir vor der ersten Schwangerschaft Ovaria comp. Ampullen zum Spritzen verschrieben. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Schon einen Monat später war ich mit meinen beiden Mäusen schwanger #huepf

Ich hatte auch unregelmäßige Zyklen und Eisprünge. Durch das Ovaria werden die Eierstöcke "aktiviert". Dadurch KANN es bei mir zu den Zwillingen gekommen sein. Allerdings haben wir sie auch in der Familie.

Meine FÄ meinte, dass die Ampullen ihrer Erfahrung nach am besten wirken. Man kann sie trinken oder eben spritzen. Hab mich dann fürs Spritzen entschieden, weil die homöopathischen Mittel ja über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und man gewisse Dinge beachten sollte (Kaffee, Alkohol, Pfefferminz, Kamille sollte man vorher/nachher meiden und am besten homöopathieverträgliche Zahnpasta nehmen) und das war mir auf Dauer zu kompliziert.

Hast du denn auch PCO?

Alles Gute #klee#blume

4

Hallo, in der KiWu wurde mir gesagt, ich hätte eine leichte Form von PCO. Das ist allerdings 2009 das letzte mal getestet worden. Zu Beginn der nächsten Mens will der FA einen aktuellen Hormonstatus machen.
Ovaria hat er mir allerdings als Globulis empfohlen, das es das auch zum Spritzen gibt, wußte ich nicht.

11

Hallo Rosenrot..... Ich kann nur von mir erzählen.... Ich hab seit über 1 Jahr einen Regelmäßigen 28 Tage zyklus mit ES an ZT15 aber es klappt nicht...Dann hab ich gegooglet und fand einige dinge die die Qualität der Eizelle verbessern sollen...Homöopatie hab ich nie dran geglaubt.....Hab mir vor 2 Monaten Klapperstorchtee, Phyto L und Ovaria geholt und was soll ich sagen...mein Eisprung ist nun schon am 11 zt und am 10 zt gewesen...das sind bis 5 Tage früher als vorher.... schwanger bin ich zwar noch nicht, aber mal abwarten....Zu den Ovus.... Ich habe den Clearblue Digital, der ist super aber geht eben auch ins Geld...deswegen hab ich mir bei 321 50 stück für 12 € geholt, da gibt es echt unterschiede und ich kann dir den David -ovu Streifentest ( rosa verpackung) echt nur empfehlen.... super günstig ( 50 stück 12 Euro) und genauso zuverlässig wie der CB..... Vielleicht hast du Lust mal nach NFP zu googlen ....Muttermund...Zervix...

Unterschied Ovaria und Bryo....Ovaria ist für die Eizellenreifung und wird BIS zum Eisprung genommen...Bryo hilft bei der Einnistung und wird AB dem Eisprung genommen #winke

13

Vielen Dank für deine Antwort.
Und diese David Tests sind genauso sicher wie Clearblue? Ich möchte halt auf Nummer sicher gehen und nicht am falschen Ende sparen. Ich in ja nun schon 36 und hab nicht mehr soviel Zeit#schmoll

14

Ja die DAVID ovus von Genekam sind TOP...... Ich bin auch 35 und hab noch viel zeit.... ;-)

weitere Kommentare laden