Komischer Schleim - Rückkehr Fruchtbarkeit beim Stillen

Hallo!
Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich stille meine Tochter (13 Monate) noch nachts. Bis jetzt hatte ich seit der Geburt keine Mens, und mein Zervixschleim spielt verrückt. Vor 2 Tagen hatte ich ein bisschen Schleim, der ein ganz kleines bisschen rosa aussah - ein kleines bisschen Blut also. Heute hatte ich eine ganze Menge dnukelbraunen Schleim. Allerdings nur das eine Mal, nicht durchgehend.

Weiß jemand, was das bedeuten kann? Ich hatte vor meinen Schwangerschaft NIE Schmierblutungen mitten im Zyklus, also kann ich mir nicht vorstellen, dass es an einem Eisprung liegt. Als ich mit meiner Tochter ganz früh schwanger war hatte ich genau dieselben dunkelbraunen Schmierblutungen. Allerdings habe ich in den letzten 2 Wochen keinen fruchtbar aussehenden Zervixschleim gesehen, so dass ich bezweifele, dass ich einen Eisprung hatte und überhaupt schwanger sein kann.
Ich bin ratlos...
LG, essre

1

huhu

Naja der ES kann ja auch schon länger als 2 Wchen zurück liegen und eine SS demzufolge schon weiter sein ;-)

Ich würd ja mal ein wenig warten evtl bekommst du die Mens welche nun mit SB beginnt,oder wenn nicht,machst du mal einen SST ;-)

LG

2

Grundsätzlich ist Stillen kein Verhütungsmittel. Wenn du also mit deinem Mann in dieser Zeit ohne Verhütung geschlafen hast und dein Körper sich genau in dieser Zeit wieder umgestellt hat, könnte es möglich sein, dass A) sich entweder langsam ein Zyklus einpendelt oder B) du schwanger bist.

Solltest du dir unsicher sein, würde ich 1. einen SST machen oder 2. mal deinen FA kontaktieren. ;-)

LG #winke