Kinderwunsch bei Männer

Hallo,
Ich würde gern wissen was eure Männer zum Thema Kinderwunsch sagen.

Stehen sie voll und ganz hinter den Wunsch? Habt ihr Druck ausgeübt bis sie ja sagen bzw haben sie einen Stupser gebraucht? Wie alt seid ihr denn? Wann fängt die Uhr an zu ticken? Gibt es bei euch auch tage an denen ihr nur heulen könntet,weil der Kinderwunsch so groß ist oder ihr von nix anderem mehr reden könnt oder denken, sodass es eurem Partner schon aufn Sack geht.

Lg
Steffi

1

Hi...
Also ich bin 25,mein Mann 31.

Er sieht das ganz entspannt - entweder es klappt oder nicht. Wir sind jetzt im 1 richtigen üz, aber ich werde jetzt schon hibbelig. Und manchmal nervt es mich wirklich das mein Mann mich nicht versteht das ich unbedingt schnell schwanger werden will.. ich bin jetzt es + 10. Aber mit meinen sorgen obs geklappt hat oder nicht lässt mein Mann allein. :-(

2

Oh man das kenn ich auch.meiner sieht das auch ganz locker. Ich habe meine Pille im Juni abgesetzt.im Oktober haben wir unseren 1.üz. Als ich ihn mal fragte ob wir im Oktober anfangen können,meinte er nur: naja von mir aus. Und dann war das für ihn gegessen:(

Sie macht das schön. Wie du wünsche ich mir auch so sehr,dass ich endlich schwanger bin.
Ja ich weiß,man soll sich entspannen. Aber wie soll das denn gehen,wenn ich in einer Kinderkrippe arbeite:(
Klar das ich da an Babys denke.

5

Ohh jaaa ich kann dich gut verstehen. ...

3

Hay
Also ich bin 22 und mein freund 27 ;-)
Wir sind jetzt auch im 1 üz und ich bei
Es+6 . Es ist auf jeden Fall der Wunsch von uns beiden ein Baby zu bekommen :-*

Aber mein freund nervt es schon manchmal wenn ich zu viel über ein Baby rede! Sonst steht er aber voll.hinter mir :-) kann mit ihm in maßen über alles reden was ein Baby angeht :-)

Lg sara

4

Mein Mann und ich haben uns gemeinsam dazu entschieden, nach langer Überlegung, Diskussion und Tränen. Ich bin 33 mein Mann 32. Mein Mann hat schon einen 13 Jahre alten Sohn aus einer anderen Beziehung, dies war jedoch ungeplant.

Mein Mann hat bzw. hatte nie sehr viel von seinem Sohn gehabt, u.a. auch ein Grund weil er sich auch mit dafür entschieden hat, nochmal ein Kind zu bekommen.

Die Uhr tickt schon seit ungefähr 2 Jahren bei mir. Wir haben die ganze Zeit gesagt, erst ein Kind wenn zumindest einer von uns einen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommt.

Ganz ehrlich, dass ist im heutigen Zeitalter Wunschdenken und haben uns gedacht, warum warten, das machen andere auch nicht.

Jünger werde ich nämlich auch nicht mehr. Ich habe die Befürchtung dass wir es bereuen wenn wir "warten".

Ja, im Moment könnte ich jeden Tag heulen #heul, im 1 ÜZ hatte ich einen Frühabgang. Ich lege ganze Hoffnung nun in den 2, 3 usw. Ich hoffe dass es nicht so lange auf sich warten lässt.

Ungeduldig bin ich, warum hat Frau nur einen ES im Monat?! ;-)

LG

marasch

6

Meiner redet mit mir drüber wenn ich zb lustige Kindernamen mit ihm überlege.aber sobald es tiefer in das Thema geht,macht er dicht.und ich würde so gern mit ihm drüber reden.

Ich hab das Gefühl,dass ein Kinderwunsch wo er nicht richtig dahinter steht alles kaputt macht.
Irgendwie fühl ich mich leer.

Oh Gott das mit dem frühabgang tut mir so leid.ich Drücke fest die Daumen das es das nächste mal klappt.

8

Also, hat er quasi noch nicht ja oder nein zu Kindern gesagt?

weiteren Kommentar laden
7

Hallo Steffi,

als das Thema aufkam war ich 29 und mein Mann 34. Er hat noch nicht an Kinder gedacht aber mein Kinderwunsch war riiiesig. Als es dann lediglich sechs Monate nicht geklappt hat, hab ich mich total reingesteigert, was schlussendlich dazu geführt hat, dass er mit mir einfach gar nicht mehr über das Thema geredet hat. Und was soll ich sagen - es war gut. Drei Monate später war ich schwanger. Generell haben Männer einen anderen Bezug zum Thema - schon rein körperlich gesehen. Da gibts für die nicht so viel zu quatschen. Entweder es klappt oder nicht.

Ich bin natürlich zum FA und zur Heilpraktikerin mit meinen Sorgen und da fühlte ich mich auch gut aufgehoben.
Hoffe das war ein bisschen hilfreich.
Viel Glück!

9

Ja hat mir gut geholfen. Finde es schön das hier auch tolle Antworten kommen,sich keiner lustig macht oder mich runter macht.mir geht's deswegen echt nicht gut.

Was würdet ihr empfehlen um wieder runter zu kommen?

12

Meiner hibbelt überhaupt nicht mit und interessiert sich auch nicht, ob es geklappt haben könnte oder nicht. Ich bin da auch oft so traurig...ich komme mir damit so alleine vor und ich würde auch generell mit ihm da gerne mehr drüber sprechen. Ist wohl bei vielen Herren der Schöpfung so...
:(
Ich lasse das Thema im Moment so weit wie es geht unausgesprochen
Solange wir uns im Bett einig sind, wann es sinnvoll ist, denke ich, dass er auch will. Und da steht er seinen Mann.....mit vieel Interesse und Freude am Liebespiel. ;)

11

Beim ersten Kind war ich 27 und er 29.Es hat alles etwas länger gedauert und da war ich viel traurig und habe geweint weil alle anderen um mich herum schwanger wurden....das hat er nicht immer verstanden weil er so zuversichtlich war dass es klappt.Der Wunsch kam anfangs mehr von mir, aber ich habe ihn nie überredet oder unter Druck gesetzt....ich sage mal, die Initiative kam von mir und eigentlich wollte er es dann auch gleich und als der Text endlich positiv war hat er auch vor Freude geweint.
Jetzt bin ich mit Nr 2 schwanger, bin 30 und er 32 und wieder kam die Initiative mehr von mir....diesmal hat es recht schnell geklappt, ich war auch diesmal nicht so versteigt auf den Wunsch wie beim ersten mal.
Ich habe aber beim ersten mal viel mit mir selbst ausgemacht weil ich ihm nicht so damit nerven wollte.

13

Kann es sein,dass die Initiative immer von der Frau kommt? Ist schon blöd wenn man mit dem Partner nicht über so ne Sachen reden kann.das ärgert mich so.

14

Also ich kenne auch Paare wo der KiWu auch sicherlich mehr vom Mann kommt, ich denke nur letztendlich ist die Frau vielleicht die mutigere um zu sagen dass man es jetzt auch in die Tat umsetzt....
Reden konnte ich mit meinem Mann wirklich nur nicht so gut darüber, weil er so fest davon überzeugt war dass es klappen wird.Es war ihm ja nicht egal oder so....und wenn ich mal geweint habe hat er mich natürlich auch in den Arm genommen,Aber ich bin ganz froh dass er so optimistisch war und nicht selbst noch rumgeheult hat :-p

weiteren Kommentar laden
16

Hallohoo,
Also bei uns war mein Freund der erste, der da so richtig mit dem Thema angefangen hat, auch wenn vorher klar war, dass wir beide mal Kinder wollten. Er möchte es eigentlich seit über einem Jahr, ich hab dann aber erstmal abgewiegelt, weil ich für November(2013) noch ne größere Reise gebucht hab. Auch danach hab ich noch Zeit gebraucht, wollte wohl abwarten, ob er sich da sicher ist und rausfinden ob ich selbst für diese große Veränderung schom bereit bin. In den letzten Monaten hab ich aber soviel daran gedacht und diesen Kinderwunsch unterdrückt... und nun will ich es auch unbedingt, bin mit mir selbst und der Zukunft im reinen.... also los!!!!
Genervt ist er bis jetzt nicht, sind aber erst im ersten ÜZ (Es+10/11), also noch kein ewiges Gehibbel. Und viel Sex haben stört ihn wohl nicht.
Aber jeder Mann ist halt anders.. und ich denke für die ist es manchmal auch nicht leicht, sie habens halt auch nicht in der Hand und denken vllt es läge an ihnen, wenn die Partnerin nicht sofort schwanger wird. Also Kopf hoch, du bist da sicher nicht allein!!!
Sorry, Text ist lang geworden...
Liebe Grüße, Ann

17

Achja, er wird jetzt 31, ich bin 27... da das alle anderen auch erwähnt haben, das Alter.. ;)

18

Huhu ich bin 31 und mein Mann 38.

Wir haben schon zusammen ein Sohn (2 Jahre). Eigentlich haben wir nur ein Kind gewollt aber vorm Urlaub meinte er wann und ob ich mein Festvertrag bekomme.

Zack Zack hab ich auf der Arbeit Druck gemacht und ihn zügig bekommen.

Ja und dann meinte er wann wir das zweite nun anfangen.

Soll mir recht sein, er war der jenige der eigentlich ein Kind wollte.

Sind jetzt seit 5 Tagen aktiv dabei ????

19

Hallo Steffi,

ich bin 30 und mein Mann ist 35. Wir sind bereits seit neun Jahren zusammen. Das Thema Kinder haben wir in den ersten Jahren immer wieder verschoben. Ich habe auch immer gesagt, dass ich erst die Pille absetze, wenn wir beide ein Kind wollen. Als ich dann auf die 29 zusteuerte, habe ich schonmal gesagt, dass es jetzt langsam an der Zeit wäre. Leider waren unsere beruflichen Situationen nicht so gut, dass wir bis jetzt gewartet haben.

Wir waren uns beide einig, dass wir ein Kind möchten. Ich setze ihn allerdings nicht unter Druck und erzähle ihm auch nicht, ob ich meinen ES habe. Wenn er mich fragt, dann sage ich, dass ich es nicht weiß. Manchmal kann man mit ihm über dieses Thema reden, aber nur oberflächlich. Ich lasse ihn damit ganz in ruhe, sonst sagt er, dass ich ihn unter Druck setzte.

LG

Kiwi#winke

20

Also ich bin jetzt 28.mein Verlobter 27.ich hab noch mals mit ihm geredet über das Thema.bei ihm sieht's jetzt so aus,dass er es momentan nicht vorstellen kann weil ich noch nicht schwanger bin,aber wenn ich's bin freut er sich sehr. Und nun rede ich auch das nötigste mit ihm.das mit dem es und so lieber mit ner guten Freundin.