Leihmutterschaft in der Ukraine

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

1

Ich find es jwtzt nicht schlimm.... würde wahrscheinlich auch in der Richtung gehn. Wenn es so nicht klappen würde.

Ich wünsch dich viel Glück und Kraft.....

6

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

2

Grundsätzlich find ich auch nichts schlimmes dran, solang es freiwillig ist...es ist wohl eine Frage des Geldes und wenn die Leihmutter doch Gefühle für ihr Kind entwickelt dann hilft kein Geld der Welt dann platzt der deal...

Aber sonst...ich würde auch drüber nachdenken...

7

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

12

Ja wie es sein soll und was am Ende passiert sind halt doch manchmal 2 paar Schuhe...wenn eine Frau das schon mal gemacht hat kann man da sicherlich entspannter sein...

weiteren Kommentar laden
3

Ich würde auch in die Richtung überlegen wenn es einem anders nicht möglich ist.. Oder adoptieren...

Ich selbst könnte keine leihmutter sein aber verurteile das auch nicht da ich schon verstehen kann das man sein leibliches kind ersehnt . Ich denke soetwas ist jedem selbst überlassen

8

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

4

Ich finde es auch okay, wenn es keinen anderen Weg gibt.

Sofern mir bekannt ist, gibt es extra Foren für Leihmutterschaft etc., vielleicht suchst du hier mal nach Gleichgesinnten, die Erfahrungen damit haben, weil man doch einiges beachten sollte und vor allem, dass ihr auch eine seriöse Kiwu Klinik findet. Vielleicht kennt sich auch jemand im Unterstützter KiWu
damit aus.

http://www.urbia.de/forum/50-fortgeschrittener-kinderwunsch

Ich wünsche Euch viel Erfolg.
LG Tina

9

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

11

Wenn du weißt welche Klinik es ist, dann nimm diese! Eine seriöse Klinik ist das A und O, es gibt auch viel schwarze Schafe.

Ich habe den Beitrag bei Wunschkinder auch gesehen und der hat mich sehr berührt.
Vor 2-3 Jahren habe ich mich selbst mal mit dem Thema beschäftigt für eine Freundin und bin dabei über ein veraltetes Forum über Leihmutterschaft in den osteuropäischen Länder gestolpert.

Es gab sehr viele gute Infos, da es ja auch die spätere Ausreise mit Baby geht und es glaube ich, nicht gaaanz so einfach ist, wie es in Wunschkinder dargestellt wurde oder es hat sich zwischenzeitlich geändert (wie gesagt war ein älters Forum).

Ich wünsche Euch alles Glück der Erde, damit euer Wunsch in Erfüllung geht.#klee#klee#klee

LG Tina

weiteren Kommentar laden
5

Schau doch mal in landratsämtern suchen die oft und viel pflege und Adoption Familien. Es gibt viele Kinder die ein schönes Zuhause suchen. Da werden sogar Säuglinge zur Adoption freigegeben.

Das wäre meine erste Anlaufstelle

Viel Glück

10

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.