HCG bei 300

Hallo Ihr lieben,
ich drehe langsam durch.
Nachdem ich tagelang positive Ovulationstests hatte, habe ich an Ostern einen SST gemacht, der positiv war.

Soweit so gut.

Ich war Ende Februar im ersten Clomizyklus. Laut Arzt und Ultraschall müsste ich um den 3. /4. März meinen Eisprung gehabt haben.

Am 04. März hatten mein Mann und ich auch definitiv das letzte Mal Sex bei dem ein Kind hätte entstehen können.

Nach dem ES hab ich Utrogest genommen, am 18. März einen SST gemacht, der definitiv negativ war.
Also hab ich das Utrogest abgesetzt und auch ab dem 20. März eine Blutung bekommen.
Vom ersten Tag der Blutung an habe ich natürlich wieder gezählt und von 3. bis zum 7. ZT wieder Clomifen genommen.
Erst als ab dem 13. ZT ( 1. April) die Ovulationstest fett positiv waren und auch bis Ostern fett positiv blieben, habe ich Ostersonntag einen SST gemacht, der positiv war.
Am Dienstag (07.04.) war ich beim Frauenarzt und mir wurde Blut abgenommen, auf dem US sah man gar Nichts außer einer extrem gut aufgebauten Schleimhaut.

Nun habe ich gerade beim Frauenarzt angerufen, weil ich es nicht mehr aushielt.
Mein HCG Wert liegt bei 300.

GV hatte ich definitiv nur bis zum 04. März und dann erst wieder mit den positiven Ovulationstests ab dem 01. April.

Egal wie ich es drehe und wende.
Es sieht nicht gut aus, hab ich recht?

Morgen wird mir erneut Blut abgenommen und dann sehen wir weiter.

Meint ihr, ich kann noch auf ein kleines Wunder hoffen und habe einfach irgendwo einen Denkfehler?

Liebste Grüße
Hängematte

1

Ich verstehe das nicht und kenne mich mit den Tabletten nicht aus aber....
Ich hatte auch am 1.4. Den es und kann erst ab Dienstag testen. Warum ist das bei dir anders?

2

Weil ich vermutlich noch vom Vorzyklus schwanger bin... (ES 3. oder 4. März)

3

Ach so. Ich drücke dir die daumen#liebdrueck und hoffe das es nicht so schlimm ist

weitere Kommentare laden
5

Genauso erging es mir auch vor einem Jahr #schein. Bei mir gab es leider kein Happy End #schmoll. Das war meine Kurve dazu, falls du mal schauen magst:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/997899/753102?1428578109

Ich drück dir trotzdem die Daumen #klee

LG Vinnie #winke

7

Ohje... Wie schade, Dankeschön für deinen Bericht.
Hattest du auch via Clomifen stimuliert? Wie ist es bei dir ausgegangen? Hattest du eine ELSS, musstest du ausgeschabt werden? Wie lange hat es gedauert, bis du wieder Üben konntest?
#winke

8

Das war ein ganz normaler Zyklus bei mir, ohne Clomi. Diagnose war am Ende dann "Windei", welches in der 10. SSW ausgeschabt wurde #schmoll. Danach habe ich einen Zyklus pausiert und dann wieder mit dem Üben angefangen.

weiteren Kommentar laden
10

Huhu
Mein hcg wert lag bei grade mal 20 bei ca es+10/11 !
Bin nun im
5 monat :)
Hoffe bei dir geht auch alles gut :)

12

Vielleicht kannst du dir noch Hoffnungen machen. Ich hatte letzte Woche einen natürlichen Abgang mit Blutung und mein HCG war schon am selben Tag wieder auf 10mU/l abgefallen. Aber komisch ist das ganze schon. Also entweder, du bist vom 01.04. schwanger und dein HCG reagiert einfach so schnell und die Einnistung war früh (aber so früh können die Tests fast nicht reagieren) oder du bist/warst tatsächlich vom zyklus vorher schwanger und das HCG baut sich nur sehr langsam ab oder auf.

Ich drücke ganz, ganz fest die Daumen. Wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden hältst.

13

Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für eure fleißigen, aufbauenden Antworten.
Leider geht der Krimi aktuell immer noch weiter.
Am Freitag, also gestern, war ich ja noch Mal beim Arzt zum Ultraschall.
Leider sah man wieder (oder immer noch?) Nichts auf dem Ultraschallbild.

Er hat mich komplett auf Links gedreht um Eine Eileiterschwangerschaft oder eine Bauchhöhlenschwangerschaft auszuschließen. Es sieht auch so aus, als könnte man sich langsam sicher sein, dass es zu einer Einnistung außerhalb der Gebärmutter kam.

Meine Gebärmutter ist vergrößert, was auf eine normale Schwangerschaft schließen würde, wenn- ja wenn nicht das Problem bestünde, dass man halt wirklich überhaupt gar Nichts auf dem Ultraschall sehen kann.

Aus diesem Grund geht mein FA auch davon aus, dass es sich um eine Nicht Intakte- oder bereits abgegangene Schwangerschaft handelt und mein HCG Wert fallen wird.
Blut wurde mir natürlich auch abgenommen und per "Eil-Irgendwas" in´s Labor geschickt, weil ich Nachmittags noch das Ergebnis erhalten sollte um dann ggf. das Utrogest wieder absetzen zu können.
Da ich Arbeiten musste, habe ich extra die Handynummer meines Mannes angeben und darum geben, dass er dort anrufen und meinem Mann das Ergebnis mitteilen soll.

Abends, nach Feierabend kam ich erwartungsvoll Heim, mein Mann wurde allerdings nicht angerufen. Lediglich einen verpassten Anruf (vom Frauenarzt) auf dem Fest hatten wir. Ich bin gestern fast durchgedreht. Wie kann so etwas sein?
Wieder ein ganzes Wochenende der Unklarheit und des ewigen hin und her zwischen Hoffen und Bangen... Ich geh noch daran kaputt!

Jetzt hab ich heute einfach noch Mal getestet, der Schwangerschaftstest ist immer noch genau so positiv wie letzten Samstag. Die Ovulationstests sind fett positiv- jetzt frage ich mich, wie lange ich wohl noch HCG im Urin nachweisen kann, wenn ich tatsächlich davon ausgehe, dass das HCG fällt und am Dienstag schon bei 300 war.
Vermutlich wird mir das aber Niemand sagen können und mir bleibt halt wirklich nichts Anderes übrig, als bis Montag abzuwarten.

*verzweifelde* Grüße

14

Ohje, ich hab mich verschrieben:
Es sieht so aus, als könnte man sich langsam sicher sein, dass es NICHT(!!!) zu einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter kam.
-so ist es richtig!#schwitz

15

Hey!

Und, wie gehts dir mittlerweile? Ich hoffe es gab gute Nachrichten...
Wie schrecklich so ein WE in Unwissenheit. :-/

GLG!
Maja#blume

weiteren Kommentar laden