Erfahrungen Verlängerung zweite Zyklushälfte?

Hallo zusammen Ich wollte mich erkundigen, ob sich jemand mit dem Verschieben der Regel auskennt. Ich bin in folgender Situation 3. IUI Zyklus Bei derm Kontroll US am ZT10 war das Ei bereits gesprungen. Somit IUI Versuch abgebrochen. Jetzt möchte ich, dass die Mens trotzdem erst ca. 18 Tagen kommen, damit ich im gleichen Rhythmus bleibe. Grund dafür ist, dass wir im Oktober in den Urlaub fahren und wenn sich nicht alles verschiebt, liegen die fruchtbaren Tage vollständig im Urlaub. Wenn es sich aber zu weit nach vorne verschiebt, dann liegen sie in der Woche vor dem Urlaub. In dieser bin ich beruflich abwesend. Zwischen dem 1. Und 2. IUI-Versuch hatte ich einen unstimulierten Pausen-Zyklus, da meine Ärztin im Urlaub war. Dieser Zyklus war dann nur 21 Tage. Nun frag ich mich ob es ein (rezeptfreies) Medikament gibt um die zweite Zyklushälfte zu verlängern. Es wird diesen Zyklus auch sicher nichts werden, ohne herzeln kann’s nichts werden, also mache ich auch sicher nichts kaputt. Ich hätte auch noch eine Packung Utrogest 100 zuhause von den IUI Zyklen. Mit Utrogest waren meine Zyklen immer 4 Tage länger, dies würde mir ja schon fast reichen an Verschiebung.

Mir ist klar, dass man das nicht jeden Zyklus machen sollte und es wäre eine Ausnahme. Aber wir haben doch absichtlich den Urlaub so geplant damit es mit den fruchtbaren Tagen passt #zitter Danke für eure Meinungen und Erfahrungen. Liebe Grüsse Samabo

1

Es gibt keinen Medikamente um den Zyklus zu verlängern, Du könntest höchstens die Pille anfangen zu nehmen und dann aufhören, wenn die Abbruchblutung kommen soll, aber jeder Körper reagiert anders auf die Pille, kann sein, dass sich danach Dein ganzer Zyklus verschiebt.

2

Hallo, ich kann deine Überlegungen verstehen, aber in deinen Hormonhaushalt wird ohnehin sehr stark eingegriffen, da würde ich ohne Rücksprache mit deinem Arzt nicht einfach was einnehmen.

Klar gibt es einige nicht verschreibungspflichtige Dinge, die man zur Unterstützung nehmen kann. Aber wie gesagt, ich würde ohne Rücksprache nichts davon nehmen.

3

Hallo zusammen

Danke für eure Antworten.

Wollte euch noch kurz updaten was nun Sache ist.
Nachdem ich jetzt wusste, welche Möglichkeiten es gibt, hab ich nun noch mit meiner FÄ telefoniert.

Sie war gleicher Meinung wie ich, dass ich es mit dem Utrogestan (Progesteron) (welches ich sonst in den IUI-Zyklen auch nehme) probieren soll.
Das heisst konkret nehme ich jetzt 15 Tage lang 1x 100mg Utrogestan morgens und abends vaginal. (bin heute ZT 12)
Ich führe also die Behandlung gleich weiter wie wenn eine IUI stattgefunden hätte. Der Abbau der Schleimhaut sollte so hinausgezögert werden und wenn nicht, habe ich dem Körper nicht geschadet.

@lunalanu
scheinbar gibt es noch zwei weitere Medikamente (Primolut N oder Norethisteron haben den gleicher Wirkstoff, sind aber nicht geeignet bei Kiwu). Find ich trotz allem spannend zu wissen für später einmal. Mit Pille wars ja ganz easy.

Wünsche euch eine gute Zeit und viel Erfolg.

Liebe Grüsse Samabo