Mönchspfeffer nur nach Rücksprache mit FA?

    • (1) 05.07.06 - 22:04

      Moin,
      nun sind mal die Frauen gefragt, die o.g. Mönchspfeffer anwenden.
      Meine Frage steht ja schon da oben.
      LG Karin #katze

      • Hallo Karin,

        den Mönchspfeffer bekommst Du so in der Apotheke. Man kann ihn sogar online bestellen. Schau mal hier:

        http://www.shop-apotheke.com/angebote/239.html

        Viele Grüße von
        der Morgenlandfahrerin

        ...die sich freut, dass Frankreich ins Finale gekommen ist
        #ball #ball #ball

        (3) 05.07.06 - 23:11

        Hallo Karin,

        klar, sowas sollte man unbedingt erst mit dem FA abklären.
        Kann sonst auch nach hinten los gehen.
        Bei Frauen die wenig Blutung haben, kann die Mens auch unterdrückt werden.

        Warum willst Du es denn nehmen?
        Habe hier noch einen auszug gefunden:

        Mönchspfeffer gegen Zyklusstörungen und zur Regulierung der Hormone:

        Mönchspfeffer (Agnus castus) Zweifelsohne haben die von Schulmedizinern verordneten Medikamente, etwa Progesteron, vielen Frauen geholfen. Doch zu den häufig genannten Nebenwirkungen gehören Gewichtszunahme, Brustschmerzen, Depressionen und sexuelle Unlust.

        Pflanzliche Arzneien können mitunter ebenfalls zu Unlust führen, aber meistens sind sie weit verträglicher als schulmedizinische Hormone. Daher weichen Gynäkologen bei Gelbkörpermangel immer häufiger auf Agnus castus aus, ein Eisenkrautgewächs, das auch Mönchspfeffer oder Keuschlamm heißt, weil es einst als triebdämpfendes Mittel von Mönchen wie Nonnen gebraucht wurde. Untersuchungen zufolge reguliert das alte Mönchsmittel den Gelbkörperspiegel und senkt auch das erhöhte Prolaktin. Mönchspfeffer sollte jedoch nur gezielt angewendet werden bei Frauen, die zu häufig oder zu stark bluten, und die nachweislich unter Gelbkörpermangel oder erhöhtem Prolaktin leiden. Denn eine schwache oder seltene Regel kann durch Agnus castus unterdrückt werden. Quelle: http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_werden/sanfte_hilfen.html?p=6

        lg ligth

        Ups... ich habe Deine Frage nicht so richtig gelesen. Also...das Präparat ist zwar apotheken- aber nicht verschreibungspflichtig. Daher nehme ich an, dass Du es auch ohne Rücksprache des Arztes nehmen kannst....

        :-)

Top Diskussionen anzeigen