PCO ? Wer kann mir helfen ?

Hallo. Ich glaube zu viele männliche Hormone zu haben. Meine erste FÄ hatte schon vor 2 Jahren diesen Verdacht und meinte wenn es so mit dem schwanger werden nicht klappt müsste sie mir hormone spritzen da es schwer sei so schwanger zu werden..(alle anzeichen waren für pco) Allerdings hat es dann doch ungeplant mit einem baby geklappt. Nun zu meiner jetztigen Situation. Seit meiner Fehlgeburt im august 2016 hab ich sehr unregelmäßigen zyklus das längste warn 76 tage.. nun habe ich die duphaston bekommen.. allerdings hab ich nicht immer einen es (teste mit ovus), mir wachsen am kinn und am bauch bis zum bauchnabel schwarze haare und ich habe über 10 kilo zugenommen, fühl mich oft sehr schlaff.. Möchte mir demnächst eine Termin bei meiner FA ausmachen..allerdings würde ich vorher gerne ein paar Erfahrungen einsammeln..

Wer hat pco? Wie werdet ihr behandelt? Und wer ist nach der Behandlung schneller schwanger geworden? Hoffe ihr könnt mir helfen.. liebe Grüße

Ich bin 160 und wog 78 Kilo..
Habe dann bis auf 56 Kilo abgenommen von März bis April und schon war ich schwanger.
Ich hatte nur vermehrte männliche Hormone,Blutungen bis zu 30 Tagen lang und Zyklen bis 82 Tagen..
Nach meiner Entbindung und der stillzeit aktuell 62 Kilo ,bekomme ich plötzlich Zyklus Probleme..keine Ahnung was das ist..wieder PcO ausgeprägt??
Dabei hieß es immer -nimm ab und PcO verschwindet..dämlicher scheiß..
(Aktuell üben wir nicht)

Hallo mir geht das exact genau so darf ich fragen wie du so schnell in einem Monat abgenommen hast ich versuche so stark abzunehmen aber irgenwie schaffe ich es durch mein pco nicht nehme auch metformin habe bisschen abgenommen dadurch das es auf Magen und Darm schlägt aber sonst versuche ich alles aber es klappt nicht und unregelmäßige Zyklen habe ich ebenso... :(((

Hallo,durch Sport und eisern Low Carb!
:-)
Hätte danach immernoch kein Eisprung stattgefunden,hätte ich metformin oder clomifen bekommen..aber durch das abnehmen bekommt man wieder Eisprünge..da die Hormone so langsam wieder auf Kurs sind

Hallo,

zunächst einmal tut es mir sehr leid mit deiner Fehlgeburt.

Ich habe auch PCO und die gleiche Problematik wie du dabei. Dünn war ich nie, aber dadurch habe ich auch noch mehr aif die Rippen bekommen.

Zur Zeit behandelt mich meine Frauenärztin wegen des Kinderwunsches und ich bin im 2. ÜZ mit Clomifen. Nächste Woche steht der Ultraschall an, ob es angeschlagen hat.
Mehr bekomme ich im Moment noch nicht.

Was die Ovus betrifft ...ich habe mir auch einige gekauft und z. B.bei Clearblue stand klein gedruckt, dass sie nicht geeignet sind bei PCO. Warum weiß ich leider nicht, dazu werde ich in der nä. Wo.meine FÄin mal interviewen.

Liebe Grüße
Erbse

Hallo, ich nehme Metformin gegen PCO. Habe allerdings auch eine Insulinresistenz. Wurde dies schon bei dir überprüft? Bei mir wurden diese Tests alle in einem Diabetes Zentrum durchgeführt. Erfolge kann ich bereits verbuchen. 7 Kilo weniger seit März (dort habe ich mit Metformin angefangen).
3 Monate später im Juni positiver SST. Irgendwann hörte das Herz meines Krümels auf zu schlagen. MA und AS in der 10 SSW.

Nun hoffe ich dass es ganz schnell wieder klappt. PCO ist eine der häufigsten Hormonstörung bei Frauen. Mittlerweile bekommt man das ganz gut in den Griff.

Ich wünsche dir alles gute!

Jesselina mit Sternchen ganz ganz tief im Herzen!