My NFP und Utrogest - ich bin ratlos

Guten Morgen zusammen :)

Also ich bin etwas ratlos gerade. Dies war mein erster Zyklus mit Utrogest. Ich habe abends 1x200g vaginal genommen. Ich habe Utrogest nicht wegen einer GKS sondern wegen PMS bekommen. Laut Ärztin sollte ich Utrogest nehmen von der Zyklusmitte bis meine Tage einsetzen.

Mein Zyklus ist recht gleichmäßig (zwischen 29 und 31 Tagen). Ich hatte auch schön brav meine Brustschmerzen, die dann an Tag 29 wieder verschwanden. Da dachte ich, alles klar, jetzt kriege ich meine Tage. Aber nix passierte. Auch die üblichen Unterleibsschmerzen lassen auf sich warten. Ein ganz minimales Ziehen ab und zu...

Diesen Zyklus war mir ab ca. Tag 20 immer latent übel. Ich musste mich aber nicht übergeben, konnte auch normal essen. Das hält bis heute an, wird eher stärker. Starke Stimmungsschwankungen und migräneartige Kopfschmerzen hatte ich auch öfters, obwohl ich damit seit Jahren keine Last mehr habe. Und ich habe ganz schlechte Haut bekommen. Ich habe das alles aufs Utrogest geschoben, da das ja auch bekannte Nebenwirkungen sind.

Nun ja, da ich meine Tage an Tag 32 immer noch nicht hatte und die Temperatur nicht fiel, habe ich mir gedacht, mache ich einen SST, damit ich Utrogest im Falle eines negativen SST absetzen kann. So geschehen beides. Ich weiß ja, dass Utrogest die Mens unterdrücken kann, das will ich ja nicht.

Meine letzte Utrogest hatte ich am Donnerstag. Meine Temp ist seitdem sogar eher gestiegen. Die Übelkeit ist immer noch da. Aber keine Mens, auch nicht die üblichen Beschwerden. Ich weiß einfach nicht, wie ich das einschätzen soll. Wenn ich schwanger wäre, wären dann nicht zum Beispiel auch meine Brustschmerzen geblieben?Verursacht diese geringe Dosierung Utro so eine Verzögerung und solche Beschwerden? Wann kann ich mit meiner Mens rechnen?

Als kurze Info, es war ein Frühtest vom DM, den ich allerdings nicht mit dem ersten Morgenurin, sondern zwei drei Stunden später gemacht habe. Wir möchten auch schon Kinder haben, sind aber da recht entspannt. Wenn’s kommt, kommt es.

Kann mir da jemand was zu sagen? Hat jemand die gleichen Erfahrungen mit Utrogest? Wie lange hält das an?

Sorry für den langen Text!!!

1
Thumbnail Zoom

Achso ja, das ist mein aktuelles Zyklusblatt

2

Hey,
nach dem absetzen von utrogest hat es bei mir meist 3 bis 4 Tage gedauert bis die Mens kam und auch dann ging die Temperatur erst runter.
Wie misst du denn? Ich finde deine Kurve sehr unruhig. Wenn man zu früh mit Utrogest beginnt kann es einen Eisprung verzögern oder unterdrücken...
Teste doch heute nochmal.

5

Ich messe immer direkt morgens nach dem Aufwachen im Bett. Aber die Uhrzeiten variieren um 1-2 Stunden, da ich flexible Arbeitszeiten habe. Vielleicht deswegen die Unruhe. Aber gut, wenn das mit Utrogest wirklich so lang dauern kann, warte ich vielleicht noch mal 1-2 Tage. Habe auch gerade keinen Test da. Und glaube auch nicht wirklich an eine Schwangerschaft. Wegen der fehlenden Brustschmerzen usw. Aber dank dir für deine Antwort!!! 😊

3

Und natürlich nur 200mg, nicht Gramm 🤦‍♀️

4

Ich habe meine Periode 5 Tage nach Absetzen bekommen. Kann also noch bisschen dauern. Soll aber von Frau zu Frau unterschiedlich sein.

6

Ok... Bei 5 Tagen habe ich ja wirklich noch Zeit. Dann sollte ich vielleicht doch nochmal warten und mich nicht zu früh freuen.
Danke 😊

7

Bei mir hat es nach absetzten 4 Tage gedauert bis die Mens kam.
Aber wieso denkst du dass fehlende Brustschmerzen bedeuten, dass du nicht schwanger sein kannst? Ich hatte in meiner gesamten ersten Schwangerschaft nicht einen Tag lang Brustschmerzen und jetzt in der zweiten (7 SSW) bisher auch absolut nichts.

8

Keine Ahnung... Ich denke mir, wenn ich bei PMS schon immer so Last damit habe, dann geht das doch bei der SS nicht weg. Obwohl das eine mit dem anderen nichts zu tun hat, das weiß ich wohl... Und dann noch der negative SST an ZT 32...