Vorstellung und Mit-Hibbler gesucht :)

Hallo Ladies,

ich bin bisher stille Mitlesering gewesen, habe einiges gelernt und will nun mal "Hallo" sagen #winke
Vielleicht findet sich ja die ein oder andere, die zeitlich ähnlich hibbelt wie ich :)

Ich habe am 7.7.18 die letzte Pille genommen (Riegelende) und bin nun nach 16 Jahren endlich Hormonfrei -was mir unheimlich gut tut. Verrückt, was man seinem Körper da über Jahre hinweg antut, ohne es zu hinterfragen :/

Seit Absetzen der Pille ist mein Zyklus noch etwas schwankend,
der erste war 30 Tage
der 2. 27 Tage
der 3. nun 30 Tage

Wir versuchen es aktiv und gezielt seit dem 3. Zyklus, da ich erstmal die Pille komplett ausschwemmen wollte und meinem Körpfer etwas Zeit geben wollte, sich wieder auf "normal" einzupendeln.
Im 3. und im jetzt 4. Zyklus habe ich nun mit dem Ovu-Test Clearblue digital "gearbeitet", bin aber gar nicht zufrieden. (Für die nächsten Monate habe ich mir jetzt "analoge" Ovu-Teststreifen geholt, mit 10miu/ml und 20miu/ml , ich hoffe damit komme ich besser klar)
Im 3. Zyklus zeigte der CB nur negativ bzw. dann nur einen einzigen Tag positiv am 15. ZT. Da ich im Schichtdienst -auch Nachtschicht- arbeite, war da das Zeitfenster dann wohl trotz zeitnahem herzeln leider verpasst.

Im aktuellen 4. Zyklus habe ich mit dem CB digital von ZT 14 - einschl. ZT 18 getestet, immer negativ.
Wenns nach meinem Zervix geht, würde ich meinen ES eher an ZT 12 oder ZT 13 einordnen, auch weil ich da einen leichten Mittelschmerz gespürt habe (im 3. Zyklus war der Mittelschmerz echt heftig).
Da ich auch Lust hatte, waren wir zum Glück von ZT11 - ZT16 reicht fleißig ;) sodass ich hoffe, den richtigen Tag trotzdem getroffen zu haben #schwitz

Ich vermute mich nun an ~ES+8 und werde langsam nervös.
Meine nächste Periode müsste ich um den 2.11. herum bekommen.

Aktuell bilde ich mir ein, ein leichtes Druckgefühl im Bauch zu spüren.
Seit 2 Tagen habe ich mal stärkere, mal schwächere Kopfschmerzen -normalerweise bekomme ich die 2-3 Tage vor meiner Periode durchgehend sehr stark, das wäre also zu früh
Außerdem riecht mein Urin seit 2 Tagen verändert, sehr süßlich, wie wenn man Kelloggs gegessen hat (habe ich seit Jahren nicht). Außerdem ist der Urin fast klar, an zu hoher Konzentration kann es also nicht liegen. Ich trinke deutlich mehr als normal und ich esse ausgewogen, aber nichts anderes als sonst.

Wer von euch ist denn auch ~ Ende ~4. ÜZ, wer hibbelt mit?
Und, kennt jemand evtl. meine "Symptome" von einer frühen Schwangerschaft? Man liest soviel dazu, sowohl positiv als auch negativ...
Einbildung ist leider auch eine Bildung - Man versucht zwar immer, sich einzureden ganz entspannt zu bleiben, aber die Enttäuschung war trotzdem groß und jedes mögliche Anzeichen wird genau hinterfragt #augen Wäre aber doch zu schön um wahr zu sein, wenn es schon geklappt haben sollte.
Mit bald 32 mach ich mir doch schon "Sorgen", dass es laaaaaange dauern kann #schmoll

1

Hi pilmo

Wenn ihr zwischen ZT11 und ZT16 so fleissig ward, sind die Voraussetzungen ja schon mal nicht schlecht! ;-) Leider habe ich selbst mit den von dir genannten Anzeichen keine Erfahrung. Aber: ich habe auch Erfahrung im Einbilden! ;-) Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass es geklappt hat!!
Gerne können wir zusammen hibbeln: ich bin auch im 4. ÜZ. ES war am 19.10. (mit CB digi ermittelt). Geherzelt haben wir in diesem Zeitraum auch ganz fleissig - bin also zuversichtlich. NMT ist bei mir ca. der 3. November. Will auch dann erst testen, und nicht schon vorher (hoffe ich schaffe es so lange durchzuhalten ;-)
Was mich guter Dinge stimmt sind einige „abnormale“ Anzeichen: ES+5 und +6, also gestern und heute, hatte ich wenig braunen Ausfluss (sorry für die Beschreibung). Zudem Blähungen und immer mal wieder ein Stechen in der Leistengegend.

Liebe Grüsse, blueberryjuice

2

Dann bin ich mir gespannt und drücke ebenfalls die Daumen 💪 schön merkwürdig, auf was man auf einmal alles achtet 😂