Frauenmantel- und Storchenschnabeltee´s

    • (1) 02.08.06 - 16:36

      Hallo ihr lieben#liebdrueck,

      nach dem es jetzt im 2.Clomizyklus wieder nicht geschnaggelt hat und ich seid gestern meine Mens habe#schmoll,
      möchte ich mich beraten lassen über die o.g. Kräuter#tasse.

      Wenigstens hatte ich jetzt einen geregelten 28.Tage Zyklus#freu und muß nicht wieder Monate auf meine Mens warten!!

      Wer von euch nutzt diese und kann mir deren Wirkung erläutern?
      Welche Zusammensetzung muß ich in der Apotheke kaufen? Begünstigen die wirklich die Follireifung und den Schleimhautaufbau, wäre somit z.b. Utrogest evtl. überflüssig?#kratz#gruebel#kratz

      Freue mich auf eure Antworten und Erfahrungen,

      Liebe Grüße,
      Talla#blume

      • Hallo Talla,

        bitte lache nicht, ist kein Fake, wenn Du die Möglichkeit hast, dann sammel Frauenmantel (meine Oma macht das immer#hicks) und trockne ihn selbst. Da ist die Konzetration höher.
        Das ist echt super gesund. Bei uns gibt es im Winter eine Teemischung aus Frauenmantel, Minze, Mellisse, Zitrone usw.
        Bei Unterleibschmerzen kannst du auch ein Sitzbad darin machen, habe ich selbst schon positiv getestet. Seit ewigen Zeiten wird Frauenmanteltee bei Frauenbeschwerden eingesetzt.#pro Mit Storchenschnabeltee? kenne ich mich gar nicht aus.
        Es gibt da ein Kräuterbuch von Maria Treben (hoffentlich richtig geschrieben) das kann ich nur empfehlen. Sind sehr nützliche Tips drin. Ich würde es einfach mal testen. Schaden kann der Tee dir jedenfalls nicht. Es gibt auch Frauenmanteltee fertig in der Apotheke.
        Sorry, so genau kenne ich mich nicht aus, hoffe dir aber etwas weiter geholfen zu haben.

        Liebe GRüße

        Melanie

        (3) 02.08.06 - 17:25

        Huhu,

        vielleicht helfen dir diese interessanten Links weiter ;-)

        http://www.phytodat.at/index.php?s_id=228

        http://www.phytodat.at/index.php?s_id=182

        http://www.wunschkinder.net/theorie/therapie-der-sterilitaet/alternative-therapie/naturheilkunde/frauenmantel/

        Und hier noch ein Rezept was ich hier ma im Forum gefunden habe....:-D

        Storchenschnabeltee

        Brennesselsamen 10,0
        Malve schwarz 10,0
        Ringelblume 10,0
        Storchschnabel 10,0
        Frauenmantel 40,0
        Johanniskraut 30,0

        1 EL auf ca. 250 ml Wasser, 10 Min. ziehen lassen, zweimal täglich eine Tasse schluckweise trinken.
        Angaben sind in Gramm!

        LG Honey

Top Diskussionen anzeigen