Schilddrüsenüberfunktion

    • (1) 03.08.06 - 15:40

      Hallo,

      dieses Thema läßt mich seit gestern nicht in Ruhe. Morgen bekomme ich genaueres von meinem Arzt gesagt.

      Bei mir hat man gestern eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt. Leider ist man mit so etwas nicht sehr fruchtbar.

      Kann mir jemand aus Erfahrung sagen, wie schnell es mit Medikamente gedauert hat bis sich die Hormone normalisieren?

      Wer ist trotzdem schwanger geworden? Wie schnell hat es nach Medikamenteeinnahme geklappt? Welche Medikamente bekommt Ihr?

      Ich bin total traurig, daß sich mein Kinderwunsch wohl nun nach hinten schiebt...

      • Kann dir leider nicht viel helfen, aber das hab ich mal für dich gegooglt:

        Schilddrüsenüberfunktion: Bei Frauen mit Schilddrüsenüberfunktion finden sich sehr häufig Störungen des Menstruationszyklus, die bis zum völligen Ausbleiben der Regelblutung gehen können. Die Fruchtbarkeit ist dementsprechend verringert bis aufgehoben. Kommt es zur Empfängnis, so ist bei unbehandelter Schilddrüsenüberfunktion die Abortrate (Abgehen der Schwangerschaft in den ersten Monaten) erhöht.
        Schilddrüsenunterfunktion: Bei Frauen mit manifester (bestehender, meist mit weiteren Beschwerden verbundener) Schilddrüsenunterfunktion finden sich gehäuft - wie auch bei der Schilddrüsenüberfunktion - Zyklusstörungen und Zyklen ohne stattfindenden Eisprung (anovulatorische Zyklen) - mit entsprechend verringerter oder aufgehobener Fruchtbarkeit. Eine Behandlung der Schilddrüsenunterfunktion ermöglicht bei diesen Patientinnen dann das Eintreten eine Schwangerschaft.
        Bei etwa 15% der Frauen mit einer Fruchtbarkeitsstörung auf dem Boden einer sog. Corpus-luteum-Insuffizienz (Gelbkörperhormon-Bildungsschwäche) oder einem ständigen Ausbleiben des Eisprungs (chronische Anovulation) kann die Diagnose einer subklinischen (sich anderweitig nicht äußernder) Schilddrüsenunterfunktion gestellt werden. Dies ist bei der Betreuung von Patientinnen mit unerfülltem Kinderwunsch zu berücksichtigen. In einem Teil der Fälle kommt es hier nach Einleiten einer Schilddrüsenhormonbehandlung zum Eintreten einer Schwangerschaft.

        Viel Erfolg! Das wird schon!!!

        • Vielen lieben Dank Euch allen!!!

          Ihr habt mir echt geholfen! Werde morgen meine Werte erfahren und hoffentlich ist alles halb so schlimm. Da ich definitiv gerade nicht schwanger bin, frag ich auch ob ich dann warten soll oder ob alles ok wäre.

          Und woran ich noch gar nicht gedacht hatte: Nehme seit über 1 Jahr Femibion. Da ist doch Jod drin!!! Muss morgen unbedingt fragen ob ich es weiterhin nehmen darf.

          Gebe Euch morgen Bescheid ob noch Hoffnung besteht:-)

          Vielen, vielen Dank nochmal!!!

          #liebdrueck
          Eure

          Sonja

      Bei mir wurde im März 05 eine Schilddrüsenüberfunktion wg. M.Basedow festgestellt. Ich bekam bis letzten Monat Hormonhemmer (isg. 16 Monate) . Meine Werte sind seit 3 Monaten wieder im Normbereich.

      Tip: Lass Dir auf alle Fälle Deine Schilddrüsenwerte geben ( FT3+FT4 , TSH und gegebenenfalls auch Antikörper). Erst wenn die Werte wieder in der Norm sind, wird eine Schwangerschaft wahrscheinlich und es besteht keine Gefahr für´s Kind.

    • Hi,
      Bei mir hat man auch eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt. Meine Hormonwerte wurden mehrfach überprüft und ich musste mich einer radiologischen Untersuchung unterziehen. Bei mir hat sich herausgestellt, dass die Überfunktion nicht so schlimm ist wie anfangs angenommen. Auf meinen Kinderwunsch nimmt es keinen Einfluss (lt. FÄ), weil ich einen sehr regelmäßgigen Zyklus habe und fast immer einen Eisprung. Ich muß bis jetzt noch nichts einnehmen, solange diese Schilddrüsenwerte mich nicht behindern.

      Also, erstmal keine Panik. Laß Dich genau untersuchen. Es könnte sein, dass Du für eine längere Zeit lang Tabletten nehmen musst.

      Bis dann, Nantke

      Übrigens darf ich jetzt kein Folio (Folsäure, Jod) mehr nehmen, weil ich kein zusätzliches Jod aufnehmen darf.

      • Hey,

        eine Frage hätte ich wohl noch...

        Wie kann denn festgestellt werden, ob man einen Eisprung hat bzw. ob die Eier soweit ok sind?

        Mein Persona hat immer agezeigt, daß ich einen haben sollte....aber ob das immer so funktioniert hat...

        Hast Du denn schon ein Kind bekommen oder bist schwanger?

        Ich werde wohl Medikamente benötigen, da ich bereits Symptome habe (Gewichtsverlust:-), na ja ist wohl nicht so schlimm, aber auch Herzrasen und Kreislaufbeschwerden, ständige Unruhe, seit 2 Monaten Zwischenblutungen... aber mann schiebt ja alles erst auf Stress.) Hab deswegen jetzt auch einen Krankenschein gehabt, weil alles nicht so toll war.

        Meld mich morgen noch einmal, ja?

        Vielen lieben Dank!

        Bis dann

        Sonja

        • Hi Sonja,

          meine FÄ hat schon ein paar mal ein reifes Follikel per US feststellen können. Ausserdem benutze ich einen Clearblue Fertilitätsmonitor, der mir einen Eisprung anzeigt und bis vor ein paar Monaten habe ich immer meine Temperatur gemessen. Beim Tempi messen hatte ich immer ein Traumkurve. Lt. FÄ baut sich meine Schleimhaut hervorragend auf #bla
          Leider hat es dennoch nicht geklappt mit dem Schwanger werden. Meine Eileiter müssen jetzt auf Ihre Durchgängigkeit überprüft werden und mein Mann soll vorher seine Spermien überprüfen lassen. Dies wird er in zwei Wochen in Angriff nehmen.

          Ich habe heute meine Mens bekommen, also starten wir nun in den 17 ÜZ. #heul

          Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Irgendwann werden wir alle hier ein #baby in den Armen halten.

          LG
          Nantke

          • Hallo,

            habe jetzt mein Ergebnis. Habe subakute Thyreoiditis Hashimoto. Mein Körper greift die Schilddrüse an, weil sie als körperfremd angesehen wird. Jetzt habe ich zunächst eine Überfunktion. Wenn die Schilddrüse dann "aufgegeben" hat und keine Hormone mehr produziert, wird es in eine Unterfunktion umschlagen. Diese kann man dann wieder mit Tabletten in den Griff bekommen. Heute habe ich nur etwas gegen Bluthochdruck bekommen.

            Mein Arzt meinte, ich solle mir mal nicht soviele Gedanken machen, ich könnte ruhig Mutti werden. Aber die Wahrscheinlichkeit dass es klappt, wäre sehr sehr gering.

            Hab also wieder einen kleinen Hoffnungsschimmer #baby

            Naja, ich habe irgendwo gelesen, daß es ungefähr 6 Monate dauert bis meine Hormone wieder soweit normal sind.

            Sag mal, warum hat man die Durchgängigkeit Deiner Eileiter denn nicht schon früher überprüft?

            Ich drücke Dir natürlich weiterhin die Daumen!!! Ich glaube auch, daß irgendwann jeder einmal glückliche Mutter sein wird.

            Vielen Dank für Deine mails!!!

            Sonja

Top Diskussionen anzeigen