Kinderwunsch und Baustress

Huhu...
Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben. Ich bin zum ersten Mal in einen Forum unterwegs aber ich glaube das mir das vielleicht doch helfen kann.

Ich hab bereits ein (für mich) kleines Wunder was bereits in März fünf Jahre alt wird. Er war immer schon gewollt und wir sind auch glücklich das wir ihn haben. Dazu muss man sagen ich habe ihn während meiner Ausbildung bekommen und er war die ersten Jahre krank, aber nichts lebensbedrohliches oder so. Nach der Ausbildung war ich jetzt zwei Jahre arbeiten, wurde dort nicht übernommen haben uns aber ein Haus gekauft. Weil mir auch ständig gesagt wurde das ich übernommen werde. Na ja ist halt doof gelaufen. Hab aber gleich was gefunden somit war ich noch nie Arbeitslos.

Ich hab jetzt zwei Jahre lang den Kinderwunsch im hintergrund verschoben, weil ich dachte ich bekomme eine Festanstellung und jetzt hab ich die Schnauze richtig voll und will einfach nur ein zweites Kind. Haben aber ziemlichen Baustress und leider hab ich auch nur einen Befristeten Arbeitsvertrag.

Ich bin langsam am verzweifeln weil wir schon beim ersten lange gebraucht hatten und das auch eher ein Wunder war. Da es bei mir nicht so einfach ist.

Zwischen meinen Mann und mir herrscht dicke Luft, da ich das Gefühl habe das er mich nicht versteht. Er ist viel auf der Baustelle und Arbeit, er macht was er kann aber ich bin einfach nur genervt und was besonderes schlimm ist wir kommen zu kurz. Und wir haben uns mal wieder total gestritten. Bin jetzt auch überfällig aber das hat bei mir nichts zu sagen. Mein Mann wünscht sich auch ein zweites Kind aber er meinte letztens das es sich ruhig zeit lassen kann bis das Haus fertig ist 😭.

Wer kennt das auch oder hat nen Rat für mich. Ich bin einfach nur fix und fertig. Sorry aber vielleicht muss ich auch einfach nur mal alles rauslassen

1

Das tut mir sehr leid für dich, du Arme.
Ich kann dir leider garnicht einen wirklichen Rat geben. Kann deinen Frust aber sehr gut nach empfinden!!!
Bei mir und meinem Mann war er ähnlich. Nach unserer Hochzeit vor 1 1/2 Jahren war bei mir das Kinderwunsch da und nur noch präsent. Dann fanden wir unser Haus und mein Mann stellte den Kinderwunsch an 2. Stelle. Es zählte nur noch das Haus und die Baustelle..
Fühlte mich oft zurück gesetzt und mit meinem Wunsch allein gelassen.
Vor 6 Monaten war er dann endlich soweit, mit unserem Wunschkind.
Üben seit dem leider vergebens und es so hart für mich und mitlerweile auch für ihn.
Sooft denke ich: hätten wir einfach früher angefangen....
Hast du die Möglichkeit, wenn der größte Stress beim Haus weg ist nochmal in Ruhe mit deinem Mann zu reden? Auch mit dem Hinweis, dass ihr ( hoffentlich natürlich nicht! ) wieder etwas mehr Zeit einplanen solltet für's 2. Kind?
Fühl dich gedrückt.❤

2

Danke schon mal für deine Antwort. Ich freu mich sehr darüber das jemand es nachvollziehen kann.

Mein Mann war vorhin mal kurz da und hat sich entschuldigt aber so richtig verstanden hat er es trotzdem nicht 😭😱. Der ist gerade so im Baumodus das er alles andere ausblendet, muss aber dazu sagen das ich ihn auch so kenne und das er dahingehend ne totale Macke hat und er ist nicht so der Typ der alles diskutiert sondern eher in sich reinfrisst. Ich hoffe das ich ihn heute Abend nochmal dazu bringen kann mit mir zu reden wenn er nicht auf dem Sofa einschläft😩.

Im April wollen wir einziehen und das müssen wir dann auch langsam. Ich hoffe das es dann endlich besser wird.

3

Man könnte gerade meinen du schreibst über mich xD

Ich bin 28 werde im Februar 29 und mein Mann und ich sind ebenfalls gerade am bauen.
Ich hab schon seit Jahren einen Kinderwunsch aber es hat nie So wirklich rein gepasst und ich habe mir auch immer so wie du gesagt 'ne jetzt wartest das eine halbe Jahr noch dann wirst du fest angestellt... Bin Erzieherin und es wurde mir auch immer wieder versprochen das ich fest angestellt werde und irgendwas kam immer dazwischen entweder war es dann plötzlich doch nichts oder Der Träger konnte mich nicht halten wegen personalschlüssel etc..
Ich bin nun schon seit 2014 ausgelernt und arbeite durchgängig ich war nie zwischendurch mal arbeitslos habe immer direkt wieder etwas gefunden aber immer nur ein oder zwei Jahres Verträge bekommen.
Hab meinen Wunsch ein Kind zu bekommen immer hinten angestellt und wollte eigentlich immer früh Mutter werden und jetzt bin ich bald 29 und wir versuchen es nun schon 1 Jahr!
Unser Hausbau is auch nicht so toll angelaufen und hat sich unnötig in die lange gezogen weil wir beim Grundstück über den Tisch gezogen wurden deswegen verschob sich das nun auch noch ein ganzes Jahr.

Ich kann dich soooo gut verstehen weil ich nun auch sage ich will nicht mehr warten ich hab die Schnauze voll und auch von dem Hausbau.. Unsere Beziehung leidet auch wahnsinnig darunter und mein Mann kann sich kaum entspannen.
Er sagt halt auch Ja es kann sich Zeit lassen aber mein wunsch wird immer stärker und ich verzweifel jeden Monat mehr in dem Es nicht geklappt hat.

Du bist also nicht alleine.

5

Du sprichst mir aus der Seele 😁.

Wenn wenigstens der Job schon sicher wäre dann ist das ja mit den bauen und so gar nicht so schlimm aber wenn man während der Schwangerschaft arbeitslos wird, ist man echt am Arsch und fängt im schlimmsten Fall wieder mit 300 Euro an😩😱. Das nervt aber ich will nicht mehr warten hab auch nicht mehr so viel Zeit... Da meine Uhr schneller tickt als normal ist...

4

Wie lang ist denn noch geplant bis ihr fertig seid? Versteh nicht so ganz warum Kiwu und Bauphase nicht parallel laufen kann!? Das Baby ist ja dann auch nicht von heute auf morgen da!
Aber ich finde es auch besser, alles soweit fertig zu haben. Ich bin zwar auch eher ungeduldig aber wir haben angefangen zu bauen als das baby da war und das ist echt stressig. Die Baugenehmigung war im Briefkasten als ich mit dem Zwerg aus dem Krankenhaus kam. Wir sind zum 1.1 eingezogen und der kleine ist jetzt 13 Monate.
Mein Mann hatte kaum was von ihm in der Zeit und ich war viel alleine und hab mich vernachlässigt gefühlt wodurch eine fette wochenbettdepression entstanden ist.
Rede doch nochmal mit deinem Mann ob ihr nicht parallel üben wollt wenn ein Ende in Sicht ist mit dem bauen.
Lg

6

Wenn ich Glück habe können wir in April einziehen aber nur wenn alles läuft und das sieht zur Zeit nicht so aus 😩.

Üben tun wir schon jedoch nur bis Ende Januar weil ich nur bis September eingestellt bin und sonst wird es ja echt Mist mit den Elterngeld sonst fängt man ja wieder von null an und ich bin echt froh nicht mehr von Bafög oder einen Amt abhängig zu sein. Das war echt die Hölle in der Ausbildung vorallem weil sie mir Hochschwanger das Geld ohne jeden Grund gestrichen hatten obwohl sie das nicht durften... Ne ne ne ich will nie wieder von einen Amt abhängig sein