Update TSH Wert Frage Schilddrüse

Guten Morgen Mädels,

letzte Woche habe ich von meinem bisher ünerfüllten Kinderwunsch erzählt und dass meine Hausärztin einen TSH nun von 3.45 festgestellt hat, hier aber, weil bis 4 die Norm ist, nichts unternehmen wollte.
Gestern habe ich dann jmd in Frauenarztpraxis erreicht (Sprechstdhilfe), die mir erneut sagte, dass ein Wert über 2 den kiwu erschwert und der Wert sich bei 1 u 2 einpendeln sollte. Und ja natürlich ust ein Wert bis 4 absolute Norm, ABER nicht bei gynäkologischen Fragestellungen.
Meine Hausärztin muss mich einstellen, da sie das Blut bgenommen hat. <<< was weiss ich, was da wieder für eine Gesundheitssystem dahinter steckt.
Nun war ich heut bei Hausärztin, berichtete ihr davon. Sie war erneut nicht so begeistert, hielt Rücksprache mit ihrem Arztkollegen, der von den Werten zw 1 u 2 wusste und nun bekam ich LThyroxin 50 und soll ich 4 Wochen nochmal hin....

So viel nun dazu....

Hab mich natürlich doof gefühlt einer Ärztin sagen zu müssen, was sie tun soll bzw was ein andere Ärztin geraten hat. Sie hinterfragte natürlich, warum Frauenarzt nicht das Bliut genommen hat... dazu konnte ich nur sagen, dass ich das so gewählt habe... wobei Frauenarzt ja meinte, dass die Bestimmung des Wertes bei ihm Geld kostet ... soll mal einer verstehen...

Hallo Meimaus.
Meine FÄ hat auch Blut abgenommen. Mei Wert lag bei 3,38.
Ich habe L-Thyroxin 25 bekommen, was ich nun täglich seit Freitag einnehme.
Ich habe in 4 Wochen jetzt Termin beim HA gemacht zur Kontrolle und werde dort auch gleich mitteilen, dass ein KiWu besteht.
Weiss dein HA davon?

Einstellen bedeutet, dass sie die richtige Dosierung für dich finden muss, so dass aus der Unterfunktion nicht eine Überfunktion wird. Daher die Kontrolle nach 4 Wochen. Wenn der Wert dann zu niedrig ist, muss die Dosierung geändert werden, bis du einen stabilen Wert zwischen 1-2,5 hast.

Dir alles gute und dass du schnell eingestellt bist. Sitze ja im selben Boot.

VG Katty

Hey liebe Katty...
Danke für deine Worte und Infos.

Ja Hausärztin weiss von Kiwu und dass dieser bisher unerfüllt blieb. Sie wusste aber ja nichts von dem Wert zw 1 und 2, den man bei Kiwu anstreben sollte.

Und auch wenn ich jetzt schwanger wäre, müsste man Lthyorxin zuführen, da die Fehlgeburtenrate erhöht liegt bei einem Wert über 2, meine ich gelesen zu haben.

Also falsch mache ich ja nichts.

Ich habe so viel übers Wochenende nachgelesen darüber und es steht wirklich ÜBERALL, dass ein Wert zw 1 u 2 angestrebt werden soll... ich warte noch bis kommenden Samstag, dann mache ich einen SST u wenn dieser für diesen Zyklus auch negativ bleibt, nehme ich das LTh ein.

Drücke uns mal die Daumen.

Wie lange versucht ihr schon?

... oder soll ich doch ab morgen beginnen, was meinst du?

weitere 14 Kommentare laden

Als ich meinem Hausarzt von meinem unerfüllten kinderwunsch erzählte, schickte dieser mich direkt zum nuklearmediziner, welcher mir L-tyroxin 50 bei einem Tsh Wert von 2,9 verschrieb. Nach acht Wochen ging ich zum zyklus Monitoring nochmal zum. Frauenarzt. Tsh erst bei 2,5 und jetzt wurde die dosis auf 75 erhöht.

Interessant... da wird tatsächlich bei JEDEM direkt gehandelt....

Bei mir nicht. Ich hatte einen bei der letzten Kontrolle 4, gestern 3,7 in der Kiwu-Klinik. Aber beim Hausarzt die Werte waren nur zwischen 1 und 2 die letzten Male. Weshalb ich jetzt auch erstmal nichts bekommen soll, trotz des hohen Wertes. Werde jetzt innerhalb der nächsten Tage mehrmals kontrolliert und dann wird erst entschieden ob was gemacht wird.

weitere 2 Kommentare laden

Deine Geschichte klingt ja wie meine. Meine Hausärztin nimmt mich bis jetzt auch nicht ernst und ich habe einen Wert von 3,63 und die HA meinte alles super und noch voll in der Norm. Aber wie du auch schon sagtest ist nichts in der Norm wenn man einen kiwu hat und man über 1 liegt. Habe jetzt einen Frauenarzttermin gemacht und hoffe auf ihre Kompetenzen und das sie mir hilft. Das einzige was mein Hausarzt wegen senken des tsh meinte, dass ich Jod zu mir nehmen soll. Und das war alles was sie sagte. Ich bin so sauer auf die Ärzte und echt enttäuscht. Vertraue irgendwie keinem Arzt mehr und niemand will sich der Sache annehmen meinen tsh wert runter zu schrauben. Wir wollen auch keine unnötige Zeit verlieren und unsere Nerven kaputt machen mit dem ewigwn negativ testen.

GENAU meine Rede. Man will keine Zeit verschwenden in der man sich dann auch noch total verrückt macht und man will auch nicht im ständigen 4 Wochen Rythmus leben. So gehts mir momentan.

Vorallem habe ICH keine Lust 1 Jahr es vergeblich zu versuchen, da auch mein Frauenarzt unter 1 Jahr erfolglosen Versuchen nichts unternimmt, um dann nach 1 Jahr zu hören "ja ihr Tsh ist ja zu hoch." und dann würd ich wahrscheinlich im 11.Üz schwanger werden.
Nee nee... ich handele jetzt. Abgesehn davon habe ich in der 2.Zyklushälfte immer braunen Ausfluss, was auch auf ein hormonelles Problem hinweist. Da bin ich mir sicher.

Nunja... ich nehme ab morgen dieses LThyroxin und werde berichten, obs dann in 4-6 Wochen geklappt hat...

Schlimm, wenn man sich selbst informieren muss und den Ärzten nicht mehr trauen kann. Mir war das gleich schon seltsam vorgekommen, als die Hausärztin meine Blutwerte für 1 Sekunde (!!!!) angeschaut hat und nur, weil nichts rot aufleuchtete, sagte, es sei alles ok."wenn etwas nicht in der Norm ist, würd es markiert werden"
Aaaha...

Also ich bin da voll bei dir und wir haben anscheinend das gleiche Problem mit unseren Ärzten. Manchmal wünschte ich ich hatte in meiner Familie einen Arzt an den ich mich wenden könnten. Aber leider habe ich das Glück nicht. Jedenfalls hoffe ich auf meine Frauenärztin das sie sich meine Hormone und Schilddrüse genauer ansieht. Ich verstehe auch wieso sich kein Arzt der Sache mal annimmt. Einen Arzt nur für Krankmeldungen das kann jeder. Da muss mAn kein Arzt für sein. Irgendwie machen die Ärzte nicht mehr ihren Job. So lange man noch unter 40 ist hab ich das Gefühl heißt es immer sie sind noch jung, das kann nicht sein, sowas hat man in ihrem Alter noch nicht. Wenn ich sowas höre könnte ich ausflippen. Ich weiß auch nicht wie sowas in einer Kiwu Klinik abläuft. Vielleicht ist man dort besser aufgehoben. Ich möchte ja nicht gleich eine künstliche Befruchtung machen, aber zumindest möchte ich alles ausschließen woran es liegen könnte das ich zum einen eine Fehlgeburt hatte und zum anderen es seitdem nicht mehr klappt.

weitere 11 Kommentare laden

İch hab eine gute Hausartztin sie macht alles ich muss nicht mal sie fragen sage es den arzthelferinnen sie nehmen immer blut ab wegen der schilddrüse. Hatte immer l tyhrox 25 genommen al die schilddrüse bei 3,noch was lag hatte sie es erhöht auf 50 november 2018 war die schilddrüse 3.5 und hanuar 2018 auf 1,63 meine hausartztin weis garnicht mal das ich ein kinderwunsch habe sie hatte es selber eingestellt das das runter geht. Nehme derzeit noch 50 ein.

Der hausartzt soll das machen das ist nicht schwer das ist seine aufgabe man hat die diagnose!İhr könnt auch selber die blutwerte anfordern und selber schauen ob das sinkt nach der blutabnahme noch würde ich euch raten das der HA euch eine überweisyçung gibt zum nuklearmedizin wenn man schon probleme hat soll das auch der spezialist überprüfen das werde ich demnachst machen eine überweisung ab zum spezialisten. Lasst eure zeit nicht vergolden!

Die werden auch dafür bezahlt sollen sich nicht blöd anstellen! Macht einfach druck !
Wünsche euch alles gute ❤️

Da sind wir uns ja alle einig ;-)
Ich starte heut mit den Tabletten. Mal sehen, wie die Welt in 4-5 Wochen aussieht... ;-)

weitere 2 Kommentare laden

Hallo zusammen :)

Mein Gyn hat nach dem 10. ÜZ einen Hormoncheck gemacht und da war mein TSH bei 5.14, also viel zu hoch, er meinte direkt so kann das nicht klappen. Er gab mir direkt L-Thyroxin 75, aber anscheinend war das zu hoch gegriffen, nach 6 Wochen war mein Wert bei 0.14, jetzt bekomme ich nur noch die 25. Jedoch wird das alles von meinem Frauenarzt erledigt, dafür musste ich nicht zum Hausarzt!

Euch allen alles Gute 🍀

Danke für deine Infos.

Da war die Dosierung dann echt zu hoch.

Die Schilddrüse scheint da echt viel bzw alles auszumachen.

Dir auch alles Gute weiterhin!!

Vielen Dank für die Info. Dann hoffe ich mal das meine Frauenärztin genauso handelt am 04.02 bei mir. Ich bin gespannt und sie ist meine letzte Hoffnung.

weiteren Kommentar laden