Schwanger nach Fehlgeburt, Angst

    • (1) 22.01.19 - 11:26

      Hallo zusammen,
      Ich habe gestern und heute positiv getestet #verliebt. Bin noch vor NMT ...
      Eigentlich alles toll wenn da nur die Angst vor einer erneuten Fehlgeburt wäre. Hatte im November einen frühen Abgang :-(.
      Wie seid ihr damit umgegeangen? Hab mir Femibion geholt, dass ich unterstützend nehmen soll. Bringt das was ?

      Liebe Grüße von Kathrin #winke

      • Ich hänge mich mal dran. Hatte auch im November eine Fehlgeburt.

        Einen frühen Abgang hatte ich auch schon. Das kommt häufiger vor als man denkt. Wenn man nicht vor der Periode testen würde würde man das meistens gar nicht mit bekommen (ich gehöre auch zu den Frühtestern). Entspann dich, mach was dein Frauenarzt sagt und zu dir selbst was gutes. Stress wird nicht förderlich sein 😉

        Huhu, ich hatte auch im letzten Jahr, Oktober, einen MA und hab gestern (es+11) und heute(es+12) zart positiv getestet. Hab nun auch Angst das die Linie viel zu zart ist.

      • Herzlichen Glückwunsch:-)
        Versuch positiv zu denken.

        Folsäure sollte man sowieso ab Kiwu nehmen. Das schützt aber leider nicht vor einer FG.

        Meist ist ein Gendefekt oder ein Fehler in der Zellteilung schuld für eine Fg. Da kann man dann leider eh nichts tun.

        Wenn progesteronmangel schuld ist kann man dieses als vaginale Kapseln einnehmen (brauchte ich). Die Schilddrüse, Vitamin D und Eisenspiegel könnte man noch checken lassen.

        Selten (Bei uns war es so) ist das Immunsystem oder ein Problem mit der Blutgerinnung schuld an FG. Das kann man nach 2 FG von Spezialisten checken lassen.

      Ps: bryophyllum von wala ist gut für die nerven und die Einnistung:-)

      Ich kann dich total verstehen. Hatte am Wochenende einen frühen Abgang. Das ist nicht schön. Bleibe positiv und entspann dich. Pass gut auf dich auf und mach, was die gut tut.

      Ich hatte im Dezember einen frühen Abgang. Einerseits wünsche ich mir nichts mehr als wieder schwanger zu sein und andererseits habe ich Angst dass es wieder so endet. Ich verstehe dich also total. Aber ich denke mehr als abwarten und hoffen kann man leider nicht machen.
      Im Übrigen hasse ich dieses „teste einfach nicht vor NMT dann kriegst du den Abgang auch nicht mit“. Ich habe nach NMT getestet und was hatte ich davon? Genau, gar nichts!

      • Ich denke auch, das hat nichts mit dem testen zu tun. Der Abgang war in der 6. Woche, da hätte ich es sowieso schon gewusst. Bei meinem 2. Sohn habe ich 4 Tage vor NMT gestestet und es ging alles gut. Damit hat es also nix zu tun. Ich wünsche Dir alles Gute und eine baldige gesunde Schwangerschaft.

    Hi, ich hatte im September einen frühen Abgang (6. Woche) und heute positiv getestet. Ich hab große Angst, dass es wieder passiert. Aber es hilft alles nichts: positiv denken ist die Devise! 🙂♥
    Wir schaffen das! 🍀

Top Diskussionen anzeigen