Temperatur sinkt nach ES - kennt das wer?

    • (1) 24.01.19 - 09:36

      Hallo, ich bin ja nun auch schon ein Weilchen dabei und so langsam hab ich den Dreh raus was Ovus und Tempi angeht, brauche auch nur noch wenige Ovus, nicht mehr wie am Anfang, als man wild drauf los getestet hat #rofl

      Hab aber nun doch noch mal eine Frage, zu der vielleicht jemand was sagen kann. Ich habe noch nicht so viele Vergleichszyklen, da wir erst im 4. ÜZ sind. Ersten waren sehr lang, aber dann Anstieg und lange Hochlage. Der dritte war nur ein ganz langsamer Anstieg und Hochlage nur 11 Tage, aber ein Anstieg. :-)

      Und nun war es ein Anstieg und seitdem fällt die Tempi wieder jeden Tag etwas weiter. Kennt das jemand? Woran kann das liegen? Östrogenabsacker kommen doch nur an einem Tag vor und auch eher erst ab ES+6/7, bei einem Absacker würde ich mir keine Gedanken machen, aber so nun wundert mich das schon.

      Bin einfach neugierig, was da in meinem Körper los ist. #kratz Vor allem weil der Zyklus bis dahin so toll wie noch nie war, nicht wieder so lang, Ovu positiv, super ZS an zwei Tagen und dann Anstieg.

      • (2) 24.01.19 - 11:44

        Hallo, ich habe jetzt nicht deine ganzen Text gelesen um ehrlich zu sein, aber mir fällt auf dass deine coverline sehr hoch ist. Du hast am Anfang von deinen Messungen zu einer ganz anderen Uhrzeit gemessen, deswegen sind deine Werte auch zu hoch. Jeh später du von der Uhrzeit her das Messen beginnst, umso höher ist die Temperatur.
        Einmal misst um 8:14 Uhr, einmal um 4:10 Uhr. Das ist ein Unterschied von 4 Stunden und von daher ist dein Zyklusblatt eigentlich nicht richtig auswertbar.
        Du musst immer exakt zur gleichen Uhrzeit messen, am Wochenende den Wecker stellen, mindestens vier Stunden geschlafen haben. Und immer und immer und immer zur gleichen Zeit

        • (3) 24.01.19 - 11:55

          Ok, mhhh das stimmt. Das kam daher, dass ich nur drei Tage kaum nennenswerte Schmierblutung hatte (weder Tampon oder Einlage nötig) und daher dachte ich wäre noch im alten Zyklus. Da habe ich immer so um 7-8 Uhr gemessen.
          Habe dann erst weil ich einfach mal Ovus gemacht habe gemerkt, dass die SB doch wohl meine Mens waren (passte zeitlich ja auch) und schon der ES bevorstand und alle Werte ab Schmierblutung in ein neues Zyklusblatt eingegeben.

          Diesen Zyklus muss ich wegen Schicht immer zwischen 4.45 und 5.15 Uhr messen.

          • (4) 24.01.19 - 12:04

            Naja, das Temperaturmessen ist nicht für jeden geeignet, vor allem wenn man z.b. Schicht arbeitet. Wobei schon gelesen habe dass das auch gehen soll aber soweit kenne ich mich dann doch nicht aus. Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen, aber mach dir keine Gedanken wenn deine Hochlage jetzt in Richtung coverline ist, denn die ist wie gesagt schon recht hoch....

            • (5) 24.01.19 - 12:07

              Naja, sonst war meine Coverline immer über 36,50 und meine Temperatur auch höher nach ES (35,6 - 37,1) und daher jetzt schon niedrig fand ich ;-) aber ich kann ja nur abwarten. Vielleicht steigt die Tempi ja wieder.

              Danke für den Hinweis aber, das die Werte zu Beginn das beeinflussen hatte ich gar nicht bedacht #klatsch#klatsch#klatsch

              • (6) 24.01.19 - 12:25

                Na klar, würdest du jetzt z.b. die ersten Werte tiefer setzen, also fälschen, dann würde sich deine coverline auch nach unten setzen... das kannst du ja mal ausprobieren, schau mal welche dein ungefährer Durchschnittstemperatur Wert ist, und gebe diesen zusammen mit der Uhrzeit von ca 5:00 ein... ich sehe jetzt dein Zyklusblatt nicht von meinen Augen, aber da kann es dann sein dass ich die coverline deutlich nach unten verschiebt. Wenn es nicht klappt, dann mach es ruhig wie rückgängig, am besten machst du dir vorher einen Screenshot

              • (7) 24.01.19 - 12:30

                Aber generell muss man einfach wirklich sagen das die Temperatur nur dann seine Richtigkeit hat wenn du wirklich 3 Minuten, immer zur gleichen Zeit und immer an der gleichen Stelle gemessen hast und immer nur dann wenn du mindestens vier Stunden vorher geschlafen hast. Wenn du das für dich in deiner Zukunft nicht managen kannst dann wird es wohl eher schwierig, aber so weißt du wenigstens dass du einen Eisprung hattest, auch wenn die Werte eigentlich nicht wirklich brauchbar sind. Ich drücke dir noch die Daumen! Viel Glück

                • (8) 24.01.19 - 12:36

                  Doch das krieg ich hin, mein Freund ist der, der Schicht arbeitet und dann bin ich eben auch wach und geh zur Toilette :) Aber sechs Stunden Schlaf versuche ich immer. Messfehler hab ich ansonsten nicht. Nur nicht drei Minuten, da das Femometer so eine "Lernfunktion" hat irgendwie und dann etwas früher piept, da es die Daten speichert und irgendwie den Benutzer sozusagen kennen lernt #rofl ES bestimmt ich mit Ovus, das klappt super, insofern, den kann ich immer auf den Tag genau an sich bestimmen.

                  Danke für Deine Hilfe. Ich werd die Werte tatsächlich mal zur Probe runtersetzen. #winke

                (15) 24.01.19 - 12:43

                Nur zur Info, die Coverline bleibt da, auch wenn ich die ersten Werte senke. Nur wenn ich ZT 11 ändere sinkt sie, scheint sich an dem Tag als höchster der sechs Werte vor ES zu orientieren. Da gabs aber keine Störfaktoren. Lasse ich also einfach so. Mal schauen. :-)

Top Diskussionen anzeigen