Schwanger durch Lusttropfen erhöht Fehlgeburt Risiko?

    • (1) 26.01.19 - 10:13

      Hallo,

      mein Freund und ich planen ein Kind.
      Wir hatten letzten Zyklus genau am ES Tag Sex, doch er war aufgrund von Stress im Job so angespannt, dass er nicht gekommen ist. Schwanger wurde ich dennoch - scheinbar durch den Lusttropfen. Mein HCG im Blut hat dies bei NMT+1 bestätigt. Leider habe ich eine Woche später Blutungen bekommen und das Kind wieder verloren.

      Kann dies dadurch bedingt sein, dass das Kind durch den Lusttropfen entstanden ist? Oder ist das egal - befruchtet ist befruchtet?

      Danke für eure Meinung dazu!

      Bei mir war es auch so ... war 10 Tage überfällig im Dezember Anfang Januar... und am 3.1 dann die fehlgeburt... hcg ist auch nicht weiter gestiegen gewesen ( schwangerschaftstest mäßig) .. es war nur ein hauch immer gewesen und nicht stärker geworden
      LG

    • Das tut mir leid für dich, fühl dich gedrückt ❤

      Daran wird es auf keinen Fall gelegen haben.

      LG Luthien mit ⭐

      Ich denke nicht dass da ein Zusammenhang besteht.... warum sollte das Sperma 'schlechter' sein oder sich nicht festbeißen können.
      Es ist angekommen und hat befruchtet. Ich denke das zählt. Der Rest ist in deinem Fall sehr traurig aber kommt bestimmt nicht davon....

Top Diskussionen anzeigen