Ich brauche dringend eure Hilfe und Erfahrungen. ­čśö

    • (1) 27.01.19 - 21:40

      Hallo ihr Lieben,
      Ich bin so unendlich verzweifelt.
      Vorab:
      Wir versuchen es seit fast 4 Jahren, ich war schon ├Âfter bei der FA zur hormonellen Untersuchung, letztes Jahr im September zur Bauchspiegelung. Da wurde laut den ├ärzten (das betone ich) lediglich festgestellt, da├č meine Eileiter schwer durchg├Ąngig waren, aber Fl├╝ssigkeit austrat und sie die Tuben freisp├╝len konnten. Nun steht uns nichts mehr im Weg, sagten sie.. Da es bis jetzt immernoch nicht geklappt hat, haben wir uns entschieden f├╝r ein Gespr├Ąch in die Kiwu Klinik zu fahren, daraufhin musste ich alle Arztbriefe abholen, da sah ich zum ersten Mal den Arztbrief von der OP und zu meinem Entsetzen stand da drin, das ich geschl├Ąngelte Eileiter habe und die Eileiter Kaliberspr├╝nge aufweisen. Das wusste ich bis dato nicht im geringsten, dazu kommt noch das hormonell manches bei mir auch nicht hin haut.
      Und dann kam noch der gro├če Schlag: die ├ärztin in der Kiwu klinik sagte uns, da├č durch den Zustand der Eileiter f├╝r uns nur eine IVF in Frage k├Ąme.
      Daf├╝r bin ich aber leider "zu jung" und wir m├╝ssten noch zwei Jahre warten, bis die Krankenkasse etwas ├╝bernimmt.
      Ich bin so traurig und verzweifelt dar├╝ber, das wir unseren Kiwu die n├Ąchsten zwei Jahre nicht erf├╝llen k├Ânnen. Trotzdem kann ich die Hoffnung noch nicht aufgeben, das es auf nat├╝rlichen Weg klappen k├Ânnte, was die ├ärztin auch sagte, aber das Risiko f├╝r einen Eileiterschwangerschaft sei zu hoch. Leider finde ich im Internet ├╝berhaupt nichts ├╝ber M├Âglichkeiten die uns noch bleiben.. Hat jemand von euch vllt die selbe Situation oder kennt sich dahin gehend aus?
      Ich danke euch jetzt schonmal f├╝r eure Antworten.
      Liebe Gr├╝├če
      Frances

      • Hallo du liebe,
        Leider kenne ich mich nicht im geringsten mit deiner Situation aus... aber ich wollte dir eine liebevolle Umarmung und galant viel Kraft und vorallem Geduld w├╝nschen ÔŁĄ´ŞĆ Eines Tages kommt der Tag ­čĺĽ

      Kann man dann nicht aufgrund der Pathologie einen Antrag bei der Krankenkasse stellen. Wie alt bist du denn? Ich meine es ist ja nichts hormonelles oder so, sie sind jetzt geschl├Ąngelt und werden es in 2 Jahren auch noch sein.

      • Davon habe ich noch nie was geh├Ârt.. Meinst du das w├╝rde irgendwas bringen? Ich denke eher den krankenkassen ist es egal woran es liegt, denn die bezahlen ja erst ab dem 25. Lebensjahr eine k├╝nstliche Befruchtung.
        Ich bin jetzt 23.

        • Du musst dich erkundigen. Du hast ja eine festgestellte mechanische Ursache. Ich weiss es nicht, denke mir das gerade nur zusammen.
          Ruf an, frag nach etc. Besser als warten is es allemal. Ich meine eine ELSS-OP kommt die auch nicht g├╝nstiger.
          Sorry wenn ich so rede, gilt nat├╝rlich der KK gegen├╝ber. Dir w├╝nsche ich nat├╝rlich doch eine spontane SS und sicher keine ELSS , oder aber dass die sich bewegen und was leisten!
          Schau ob sich was tun l├Ąsst.
          Was kostet die IVF?

          • Ja, ich werde nachher gleich mal anrufen und fragen, aber grosse Hoffnungen mache ich mir nicht..
            Aber ein Versuch ist es wert und selbst wenn sie nur ein Teil ├╝bernehmen w├╝rden, m├╝ssten wir nicht zwei Jahre lang warten...
            Das nichts tun und warten ist am schlimmsten..
            Und die Gefahr f├╝r eine ELSS ist bei mir sowieso sehr hoch.. Die ├ärztin in der Klinik sagte auch, da├č wir stark ├╝berlegen sollen, ob wir weiterhin ungesch├╝tzt Herzeln, da die Gefahr sehr hoch ist..
            Naja bei der IVF kommt es auch darauf an wieviel und was an Medikamenten ich ben├Âtige.. Die Preisspanne liegt bei selbstzahlern so zwischen 4000-7000ÔéČ und wer hat das heute einfach mal so ├╝ber? ­čĄö­čśö

            Huhu.. ­čśŐ Also ich habe gerade mit der KK gesprochen und du hattest recht. Wir h├Ątten die Chance auf Kosten├╝bernahme zumindest von der H├Ąlfte, weil es eben eine anatomische Fehlbildung meines seits ist, ABER leider sind wir nicht verheiratet und das ist der Knackpunkt.. Das ist die einzige voraussetzung die sie in unserem speziellen Fall hatten...
            Ach man, die n├Ąchste Hoffnung ist dahin...­čśö

            • Tja doof jetzt! W├Ąre das andere nicht machbar? Zumindest auf Papier? Ich meine, ein Kind ist mehr "JA" sagen als so eine Unterschrift.
              Ausser ihr hattet irgendeine besondere Hochzeitsvorstellung. Auch kann man standesamtlich erstmal heiraten und dann falls gew├╝nscht kirchlich oder zeremonieller nachholen. Gibt es alles schon.
              2. Kann man mit der KK verhandeln, dass ihr das jetzt per Privatkredit finanziert und in 2 Jahren r├╝ckerstattet bekommt? Stelle ich mir schwierig vor, aber you never know.

              • Das ist f├╝r uns keine Option.. F├╝r uns ist die Heirat etwas besonderes und wir wollen heiraten, weil wir heiraten wollen und nicht weil wir eine Behandlung haben wollen. Das f├╝hlt sich dann einfach nicht richtig an.

                Das mit der KK k├Ânnte ich noch erfragen.. Das ist eine gute Idee.. ­čśŐ

                • Naja, ihr w├╝rdet heiraten weil ihr mit einem Baby eine Familie gr├╝nden wollt. Familie gr├╝nden ist im Prinzip heiraten.
                  Das hat sich erst in modernerer Zeit in 2. verschiedene Punkte getrennt. Eigentlich ist es das Gleiche.

Top Diskussionen anzeigen