Nach AS unregelmäßige Periode, Ängste, Kinderwunsch, eure Erfahrungen

    • (1) 30.01.19 - 10:32

      Hallo Mädls,

      ich hatte am 4.12.18 eine Ausschabung wg MA, hatte dann am 30.12.18 meine Periode, etwas stärker und länger als sonst ca. 1 Woche, habe bis jetzt keine erneute, SSW kann man ausschließen, haben uns zurück gehalten, wollten jetzt mit dem neuen Zyklus sozusagen starten. Nun würden mich eure Erfahrungen dazu total interessieren. Habt ihr wirklich nach der AS 3 Monate gewartet? Ich wünsche mir sehr ein Kind, will aber nochmal eine AS nicht durchmachen! Bin eigentlich ein starker Mensch (mental), manchmal steck ich das weg und denk mir die Natur wird's schon wissen und richtig machen und sieh es irgendwie positiv und manchmal gibt's so Tage da fall ich in ein Loch? Kennt ihr das?
      Tja ihr da draußen, meine starken Mitkämpferinnen, wie wars bei euch Kopf ausschalten loslegen und einfach schauen was kommt oder gezielt abwarten Ovus testen usw. Hilft mir!

      • Ich verstehe dein Gefühlswirrwarr sehr gut. Hatte auch schon 2 x die Erfahrung gemacht ein Würmchen zu verlieren. 1xMa, 1xfrüher Abgang. Ich würde dir raten ganz entspannt weiter zu machen. Ich meine, ich sollte damals 6 Wochen warten und durfte dann ganz normal weiter üben. Bei uns hat es 2 Jahre gedauert bis es endlich geklappt hat. Es war eine harte Zeit, heute denke ich mir, es sollte einfach so sein, die Würmchen suchen sich ihren Zeitpunkt selbst aus.
        Ich drücke dir die Daumen, das es ganz bald klappt!!
        Lg Junisternchen ⭐️⭐️♥️ 34+0

        • 2 jahre 😐wow....
          Hast du dann iwas anders gemacht ?
          Glückwunsch ☺

          • Ich habe auf die ganzen Mittelchen verzichte, die man laut Ärzten und Empfehlungen so nehmen kann/soll (Bryophyllum, Folio,...).
            Ich wurde mit der Zeit ruhiger und habe mich nicht mehr so darauf versteift. Von meiner Ärztin wurden verschiedene Untersuchungen gemacht und ich hatte im April eine BS, da sie sich auch nicht erklären konnte, warum es nicht klappt (allerdings wusste ich da schon, das die Untersuchung unnötig ist und da nichts bei raus kommt. so war es dann auch). Ich hatte einfach irgendwann ein Gefühl, das mir sagte "es wird alles gut und ich werde SS wenn der Zeitpunkt gekommen ist". Am 1.Juli 2018 habe ich dann wieder positiv getestet und unsere Prinzessin wollte bleiben.

      Hey, ich hatte vor 6 Wochen einen natürlichen Abgang ohne AS. Hatte vier Wochen lang Blutungen und hab dann direkt meine Periode bekommen. Hatte zwischendurch immer mal wieder SB und mein FA meinte, es kann leider bis zu 3 Monaten dauern bis der Körper sich wieder eingespielt hat.
      Wir dürften direkt wieder starten. Hatte auch gleich wieder einen Eisprung. Nach einer AS hat er gesagt, sollte man 1-2 Zyklen warten. Aber es gibt ja nur zwei Möglichkeiten. Entweder, du wirst schwanger und es hält oder es geht wieder ab. Das kann aber auch passieren, wenn man keine AS hatte 🤷🏼‍♀️

    • (7) 30.01.19 - 11:10

      Mir ging's immer genau so hab vor 4 Jahren das 2. Kind verloren in der 6.Woche das war nicht schön aber hab mich schnell wieder hinbekommen wurde dann aber 2 Monate später wieder ss und da war alles gut ausser blutungen bis zur 12.Woche..vor 2 Jahren haben wir dann wieder ein Kind verloren unseren Sohn in der 16.Woche danach ging mir psychisch ziemlich kake...wurde aber 12 Wochen später wieder ss aber ne risikoss mit der ganzen ss musste ich liegen aber meine Tochter is jetzt ein Jahr geworden...wegen dem Zyklus Versuch mal alchemilla urtinktur zu nehmen ist homöopathisch...ps wir haben immer gleich wieder los gelegt...viel Glück

      Hallo.. ich verstehe dich.. ich hatte am 21.12. eine AS. Drei Ärzte sagten mir unabhängig, dass ich 3 Monate warten soll. Ich habe jetzt einen Monat gewartet. Nun kam (sogar relativ im gleichen Abstand) meine Regel, die erste nach AS. Zwar war sie etwas anders.. aber naja. immerhin ist sie da..
      Jedenfalls werde ich keine 3 Monate warten. Ich glaube halt, dass es immer passieren kann (also dass es nicht intakt ist) und es genauso immer gut gehen kann... Ich werde ab diesen Zyklus wieder mithibbeln und hoffe, dass wir auch ein Wunder erhalten werden.

      Ich wünsche dir alles Liebe :)

      Es tut mir sehr leid dass du diese Erfahrung machen musstest! 😞

      Ich selber hatte eine AS (wg. MA in der 12.ssw) im Juli 2017.
      Wir haben dann tatsächlich 2/3 Zyklen abgewartet, auch weil ich danach körperlich und psychisch starke Probleme hatte.
      Seither hat sich mein Zyklus schnell eingependelt (1. Zyklus und 2. Kam Mens leicht verspätet) leider aber auch verkürzt, weshalb ich mir Progesteron unterstütze.
      Zudem haben wir am Anfang einfach normal weiter miteinander geschlafen ohne auf die fruchtbaren Tage zu achten. Als dies aber kein Erfolg brachte habe ich mit Ovus begonnen.
      Nun sind wir im 19.ÜZ nach MA und bisher kam es nur einmal im 14.ÜZ zu einer ELSS.
      Das heißt natürlich nicht das es immer so laufen muss 🍀

      Huhu. Ich hatte gestern meine Absaugung nachdem in der neunten ssw das Herzchen aufgehört hat zu schlagen. Wir werden die nächste periode abwarten und dann wieder starten mit ovus. Wer weiß wielange es dauert bis man wirklich wieder schwanger wird. Montag aks wir das erfahren haben, habe ich viel geweint, gestern auch noch, heute fühle ich mich etwas besser da ich versuche mich abzulenken. Es wäre unser zweites Wunder dann. Allrs gut dir ☘️

Top Diskussionen anzeigen