Frage zu NFP

    • (1) 31.01.19 - 14:22

      Hallo zusammen,

      ich messe seit kurzen meine Basaltemperatur. Wie wichtig ist dabei die genaue, also ich meine wirklich genaue Uhrzeit? Ist es in Ordnung wenn 1-2 Stunden Unterschiede sind oder muss die Uhrzeit exakt die gleiche sein?
      Wie macht Ihr das früh immer, wenn ihr unterschiedlich aufsteht? Also z.B. in der Woche und am Wochenende?

      • Hallo,

        Also grundsätzlich heißt es man soll zur immer gleichen Zeit messen und viele stellen sich hier einen Wecker und schlafen dann weiter am Wochenende.
        Ich messe mit bis zu 3 Std Unterschied und bei mir persönlich macht es der Kurve nicht viel aus. Man sieht trotzdem den Eisprung und die Tief-und Hochlage. Kann bei dir aber anders sein. Ich glaube da musst du dich ran probieren.

        Ich mache zusätzlich Ovus, als zweites Mittel zur Tempi.

        Viel Glück :-)

        Bei mir mach ne halbe stunde schon mal gut 0,3 grad unterschied also besser immer zur selben zeit messen

        • Lieben Dank Euch! Wenn eine halbe Stunde bei Dir schon so einen Unterschied hervorruft ist es natürlich krass.

          Ovus nehme ich auch schon länger und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Ich weiß nicht ob ich das mit dem Messen tatsächlich so durchziehen kann. Aber es ist ja am Ende für die gute Sache...

      Hey :)

      In den ersten Zyklen habe ich ziemlich penibel darauf geachtet, dass es die gleiche Uhrzeit ist zu der ich messe.
      Mittlerweile bin ich da entspannt. Wenn der zeitliche Unterschied zu groß ist, klammere ich die Temperatur aus.

      Liebe Grüße

        • Also ich teile mir meine Arbeitszeit immer selbst ein, weshalb ich sowieso nicht jeden Tag zur gleichen Zeit aufstehe. Wenn ich um 8 anfange messe ich meistens um 6 wenn der Wecker klingelt, und wenn ich um 9 Uhr anfange eine Stunde später. Am Wochenende kann es dann mal vorkommen, dass ich bis 9 Uhr schlafe und wenn ich dann nicht irgendwie vorher um 6 oder 7 auf die Toilette muss, messe ich auch erst um 9. So eine Temperatur klammere ich dann aus. Zusätzlich klammere ich Temperaturen aus nachdem ich Alkohol getrunken habe, oder erst spät Nachts im Bett war. Das Gefühl dafür kommt schon von ganz alleine.

          Wichtig ist nur, dass du das Temperaturmessen nicht als einziges Symptom werten solltest. Es kann immer mal was dazwischen kommen wie z.B. ein Antibiotikum oder ein anderes Medikament was deine Temperatur durcheinander bringen kann. Deshalb würde ich zusätzlich entweder den Gebärmutterhals abtasten und das auch immer in der gleichen Position, oder halt den Zervix täglich überprüfen. Die richtige Methode musst du da für dich selbst herausfinden :) Für beides habe ich ein paar Zyklen gebraucht und dann das Richtige gefunden.

          Falls du mit der NFP Methode verhüten möchtest, ist es natürlich noch wichtiger, dass alle Temperaturmessungen ungefähr zur gleichen Zeit stattfanden.

          Falls du noch Fragen hast - gerne raus damit :-)

          • Cool, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Verhüten möchte ich nicht. Eher das Gegenteil 😉
            Ich nehme zusätzlich die Ovus. Mit dem Zerfix versuche ich es immer wieder habe aber echt sehr wenig der sich dann auch nur schwer auswerten lässt.
            So wie Du das mit der Temperaturmessung beschreibst, sollte es für mich auch klappen. Ich probiere es jetzt erst einmal aus und dann schau ich mal.
            Dank Dir!

Top Diskussionen anzeigen