Absolutes Gefühlschaos.. Was ist nur mit mir los😪

    • (1) 03.02.19 - 14:36

      Hallo zusammen. Ich bin mal wieder hier
      Ich habe im Moment viele Zweifel, ob ein drittes Kind wirklich richtig ist. Das Herz schreit ja, aber dann kommt der Verstand mit seinen vielen Bedenken.
      Wie wird es den beiden großen ergehen? Sie harmonieren so schön zusammen.
      Wir üben nun seit Mai.. soll es nicht klappen? Die beiden ersten haben fast auf Anhieb zu uns gefunden.Dann überkommt mich die Angst, ob die Schwangerschaft gut verläuft und vor allem das kleine Mäuschen gesund zur Welt kommt. Ich denke mir, es gibt so viele Großfamilien, da ist alles gut gegangen, warum sollte das bei uns nicht so sein.
      Ich weiß nicht warum mir auf einmal diese Zweifel kommen. Eigentlich habe ich lange darauf hingefiebert, dass wir nicht mehr verhüten, dann jeden Monat gehofft. Und nun Grübel ich so viel 😪😪
      Wir wollen ins irgendwann(!) einen Hund zur Familie holen. Für viele ist das vllt kein Vergleich, aber für uns wird es auf jeden Fall ein gleichwertiges Familienmitglied sein. Nun kam die Überlegung, ob wir uns den Hund nicht doch schön früher als gedacht holen, dafür aber kein drittes Kind bekommen. Denn Baby/Kleinkind und Hund zusammen möchte ich nicht. U.a bin ich die meiste Zeit allein.
      Ich kann aber nicht abschließen mit dem Wunsch nach einem weiteren Kind. In der Hinsicht fühle ich mich einfach noch nicht komplett. Für mich steht aber fest, entweder jetzt oder gar nicht mehr, da ich keinen Nachzügler möchte.
      Ich verstehe mich selbst gerade nicht.. der Wunsch war so groß und die Hoffnung jeden Monat, dass der test positiv ist..
      Kennt das jemand? Wie habt ihr euch entschieden?
      Keine Ahnung was ich genau hören möchte.. Zuspruch, das dritte Wunder nicht aufzugeben? Vllt 🤷‍♀️
      Bitte seid nett und urteilt nicht über mich. Ich zieh mich schon selbst runter..
      Liebe Grüße

      • Hallo.
        Ich kann dich da sehr gut verstehen. Mir geht's da ziemlich ähnlich. Wenn du mit der Planung noch nicht abgeschlossen hast, na dann wirds vllt doch eher ein Baby anstatt des Hundes. Bedenken gibt es immer, aber sind wir mal ehrlich, wir machen uns immer viel zu viele Gedanken. Versuch dir einfach eine schöne Zeit zu machen und wenn es passiert, passiert es 😊 um dich zu beruhigen. Bei mir ist das zur Zeit so das ich überlege ob jetzt der Zeitpunkt für ein zweites Kind gut wäre. Und habe auch tausend Bedenken. Ganz schlimm ist es meist kurz vor den fruchtbaren Tagen, da lieg ich manchmal da in heule und weiß selber nicht so genau warum und wieso ich mir so viele Gedanken mache.

        • Danke für deine Antwort.
          Ja der Hund kann sicher noch eine Weile warten.
          Beim ersten hatte ich noch gar keine Bedenken, da war einfach der Wunsch da. Beim zweites schon etwas. Auch wie jetzt vor allem wegen dem Kind was schon da ist. Wir wollten aber kein Einzelkind, also hielten sich die Bedenken klein.🤷‍♀️
          Ich hoffe einfach dass ich gerade eine verwirrte Phase habe, vllt weil es noch nicht so schnell geklappt hat, wie bei den ersten beiden.

          Wünsche dir alles Liebe💕💕

          • (4) 03.02.19 - 15:55

            Ach Mädels, ich glaube ich kann Euch beruhigen ☺️
            Zweifel zu haben ist ganz normal und ist vor Allem hormongesteuert... ich kann Euch aus Erfahrung sagen (wir haben 3 Kinder Nr üben fürs Vierte), dass man mit seinen Aufgaben wächst und man am Ende des Tages alles gewippt bekommt 😉
            Die Zweifel sind ganz normal aber wenn es um Herzensangelegenheiten geht, dann sollte auch das Herz entscheiden dürfen ❤️
            Alles Liebe Euch und ganz viel 🍀🍀🍀 dass es bald klappt.

            Katie
            1. ÜZ nach MA mit AS

            • (5) 03.02.19 - 20:52

              Vielen Dank für das Mut machen ❤❤
              Das Herz schlägt wirklich noch sehr für ein weiteres Wunder❤
              Sicher werden wir das auch hinbekommen. Ich hoffe meine Sorgen legen sich wieder etwas.
              Danke und liebe Grüße 💕

      (6) 03.02.19 - 16:10

      Das ist normal. Ich habe auch drei Kinder und bei keinem so viele Sorgen mir gemacht wie beim Dritten. Das habe ich von ganz vielen Müttern mit drei und mehr Kindern gehört. Ich glaube, das kommt zum Teil davon, dass man denkt, dass es zweimal (oder öfter) gut gegangen ist und ob man wirklich so viel Glück haben kann. Versuch Dich zu entspannen!

    Ich sag nur eine wenn du dir 100% sicher bist dann mach es viel glück 🍀 🍀

Top Diskussionen anzeigen