Fg Seite: 2

    • (27) 04.02.19 - 22:09

      Ich habe viel gelesen. Möchte aber betonen dass ich trotzdem Laie bin und die Quellen natürlich nicht 100%prufen kann.

      Aber, soweit ich das beurteilen kann sind die meisten Fehlgeburten aufgrund von Chromosomfehlern bzw. Fehler in der Erbanlagen. Eizellen und Spermien können nunmal Fehler haben, meistens erkennt der Körper das aber rechtzeitig und es kommt normal die Periode. Manchmal überlebt der Embryo aber erstmal und es kommt eben in den risikoreichen 12 Wochen zu einer Fehlgeburt, wobei es hier meist die Missed Abort ist. denn in der Zeit entwickeln sich alle Organe etc. - merkt der Körper dass hier ein Fehler aufgetreten ist, beendet er es. Wenn man rational denkt, ist dies natürlich sehr sinnvoll. Denn niemand möchte ein nicht uberlebensfähiges oder sehr schwer erkranktes Baby bekommen 👆

      Danach kommen Erkrankungen bzw hormonelle Störungen. Von der falsch eingestellten Schilddrüse bis zur Gerinnungsstörung. Häufig liest man ja auch von der Bekannten Gelbkörperschwache, wobei diese nicht so häufig ist wie man meint.
      Oder eben auch Infektionen.
      Hier habe ich gelesen dass dies aber eher zu den Aborten führt mit Blutungen etc.,nicht zur Missed Abort wie bei beschädigte Erbanlage.

      Danach oder gleich auf, kommen die äußeren Einflüsse. Wobei hier ganz klar Medikamente, Nikton und Alkohol den größten Einfluss haben.

      Möchte nochmal betonen, bin Laie und arbeite nicht im medizinischen Bereich. Das sind nur die Recherche die ich am häufigsten gelesen habe und auch von seriösen Seiten kommen.
      Begriffe wie "häufig" bedeuten auch nicht das es immer so ist 😉

Top Diskussionen anzeigen