Fachwissen gesucht

    • (1) 05.02.19 - 08:00

      Hallo ihr lieben, ich habe ein Recht kompliziertes Anliegen und hoffe das jemand sich damit auskennt oder vielleicht auch selbst erlebt hat. Ich fange mal vorne an:
      Ich habe mir am 25.1 die Hormonspirale operativ entfernen lassen, zwei Tage später direkt Blutungen bekommen ( ich denke es war meine Periode ?!) - hat 5 Tage angedauert. Da ich mit der Spirale selten meine Periode hatte, wusste ich nicht ob der Zeitpunkt wieder da war meine Periode zu bekommen. Ich bin jetzt einfach mal von ausgegangen das es die Periode ist. Nun ja, jetzt bin ich laut Kalender mitten in meiner fruchtbaren Zeit. Mache ovu test‘s die eine deutliche Linie zeigen aber nicht so stark wie die Kontrolllinie, laut Anleitung des test‘s bedeutet das negativ... jetzt habe ich gestern Abend nach dem sex Blutungen gehabt. Frisches Blut. Aber auch nur einmal und jetzt ist alles wieder normal. Ich bin etwas ratlos.
      Kann mir jemand aus Erfahrung berichten ? Oder war die Blutung nach der Entfernung nur eine abbruchblutung und ich bekomme jetzt erst langsam meine normale monatsblutung?!
      Hilft miir, ich werde ganz verrückt

      • Huhu! Wenn du ne Hormonspirale hattest, war das wahrscheinlich ne Abbruchblutung. Das ist ja analog wie bei der Pille.

        Zeig mal deine Ovus, wenn du ben Bild gast. Welche Sensitivität verwendest du? Am welchen Zyklustagen hattest du einen deutlichen Strich? Zu welchen Uhrzeiten hadt du getestet? Waren die Ovus auch mal eindeutig negativ?

        • Ich mache gleich mal ein Bild, ich teste immer morgens, aber nicht mit dem ersten Urin. Ich warte immer etwas. Meistens so gegen 9 Uhr. Bis jetzt war keiner komplett negativ also ich hatte immer eine Linie. Mache gleich den heutigen und dann Fotos von allen. Laut Kalender müsste morgen Eisprung sein.

          So, also ich hatte die Mirena, welche Sensibilität die ovus haben weiß ich nicht. Ich bin da so unerfahren, ich habe mir einfach eine Packung gekauft.
          Hier jetzt das Bild. Der linke ist von gerade

          • Bei mir ist es zum Beispiel so, wenn ich morgens ne deutliche Linie hab (um 10 Uhr oder so), die Ovus aber noch nicht positiv sind, diese dann abends positiv werden! Also, ich mache täglich einen Ovu morgen und sobald ich sehe, dass sich was tut, messe ich spät nachmittags/früh abends nochmal.

            Ich hab günstige Ovus, One Step oder David, da kann man dann öfter testen. Ich denke, dein LH-Maximum könnte zwischen den beiden mittleren Ovus sein.

            Falls die zwi mittleren dein Maximum waren, ist die Sensivität des Ovus für dich etwas zu hoch. Aber man sieht deutlich den LH-Anstieg, also könntest du die auch weiter verwenden und die Ovus mit maximale Intensität der Testlinie als positiv werten. Man sieht ja im Vergleich von allen 4 Ovus, wie die Testlinie sich entwickelt.

              • Wow, bei dir sieht man ja richtig gut wie es langsam deutlicher wird und danach wieder abnimmt. Mich hatte das halt verwirrt weil bei der Verpackung steht das leichte Linie halt auch negativ ist. Obwohl es bei mir ja auch immer etwas deutlicher wurde. Ich denke mal das ich dann also im Moment wirklich fruchtbar bin. Wenn ich ja nicht fruchtbar wäre momentan, dann würde da ja gar keine Linie sein, richtig ?

                • Jein. Geberell spricht eine im Vergleich zur Kontrolllinie stärker werdende Testlinue für einen LH-Anstieg, im Idealfall sind die Ovus am Anfang und am Ende des Zyklus blütenweiß!

                  Ich würde dir günstigere Ovus empfehlen, am besten 10er und 20er und dann parallel testen. Einen Test in der „auf jeden Fall unfruchtbar-Phase, also vor ZT 10, der sollte eindeutig negativ sein. Ab ZT 10 dann täglich je einen Ovu morgens und sobald du einen Anstieg siehst, testest du zusätzlich noch abends. Im nächsten Zyklus weißt du ja dann schon mehr. Wenn dein Zyklus regelmäßig ist, kommst du dann auch mit weniger Ovus aus!

                  Bei mir war es jetzt der erste Zyklus mit Ovus nach der Schwangerschaft, vor 3 Jahren hab ich auch Ovus gemacht. Daher hab ich jetzt auch so viele Ovus verwendet, um den kompletten LH-Anstieg anzudecken. Im nächsten Zyklus werd ich wahrscheinlich weniger machen.

                  Man kann auch mit Ovus, die nicht ganz positiv werden, die Fruchtbarkeit bestimmen. Allerdings ist dann schon eher Stricheraten und wenn man nicht so viel Erfahrung hat, ist das manchmal schwierig. Letztlich geht es ja nur um den LH-Anstieg. Mit passenden Ovus tut man sich einfach leichter und bekommt ein engeres Zeitfenster.

Top Diskussionen anzeigen