Frage zu TSH Wert

    • (1) 06.02.19 - 11:15

      Hallo ihr lieben,
      Ich habe jetzt oft gehört und gelesen , dass der TSH wert um die 1,x liegen soll.
      Ich habe einen Wert von 3,6. Mein Arzt sagt aber, dass das vollkommen in Ordnung... was mach ich nun? Nen Termin beim endokrinologen bekomme ich erst in ein paar Wochen...
      Kann man selbst iwas machen , um den Wert runter zu bekommen?
      Danke 😊

      • Hallo, das ist für den Kinderwunsch zu hoch. Hat es dein FA gesagt oder Hausarzt. Du benötigst L-Thyroxin. Das kann aber nur der Arzt verschreiben. Ich hatte auch einen Wert von über 3 und jetzt ist dieser bei unter 1. Ich war auch nicht beim Endokrinologen.

        Normalerweise muss es der Hausarzt. Weiß er von deinem Kiwu?

        LG KRistina

        • Ich war beim Hausarzt und habe ihm auch vom Kinderwunsch erzählt. Habe nächste Woche einen neuen Termin , um das Ergebnis zu besprechen. Aber heute klang es erstmal so, als ob er es total in Ordnung findet und man nichts dagegen machen müsste. Hoffe ich kann ihn überzeugen, kann ihn ja auch nicht zwingen 😄
          Wie lang hat es denn bei dir gedauert, bis der Wert runter ging und hat es dann mit einer SS geklappt?
          LG

          • (4) 06.02.19 - 11:40

            Dachte mir, dass das dein Hausarzt gesagt hat.
            Bei gynäkologischen Fragestellungen v.a. i.S. Kiwu ist der Wert zu hoch. Dein Wert wäre ansonsten abolut Okay, aber nicht, wenn man schwanger werden möchte buw es nicht klappt und um Fehlgeburten zu verhindern.
            Sag deinem Hausarzt, dass dein Frauenarzt einen Wert zw 1 und 2 bei Kiwu voraussetzt und du diesen Wert anpeilen sollst. Stellt sich dein Hausarzt weiter quer, ab zum Frauenarzt.
            Das GLEICHE Gespräch bzw die gleiche Situation wie du, hatte ich vor 3 Wochen. ;-)
            In 3 Wochen habe ich nochmal Kontrolle tsh und bin gespannt, wie weit er gefallen ist. Nehme Lthyrox 50er seit 2 Wochen ;-)

            Dauer kann unterschiedlich sein. Bei den einen rutscht der Wert schneller als bei andren. Ganz individuell.

            • (5) 06.02.19 - 11:51

              Danke für deine Tipps. Das werde ich machen.
              Komisch, dass so viele Ärzte sich da so quer stellen.
              Dann wünsche ich dir ganz Glück , dass dein wert schön gesunken ist und du bald positiv testen kannst 😊

          Also bei mir der Wert festgestellt wurde, war ich bereits schwanger, habe es aber auch verloren. Das war im Juli 2018. Dann ging der Wert etwas runter und lag bei 1,58. Dann wurde ich erneut schwanger. Der Wert steigt ja auch mit der Schwangerschaft. Der lag dann bei 2,38, was ja noch in Ordnung ist. Leider habe ich das Baby ebenfalls gehen lassen müssen( November 2018). Aufgrund von Untersuchungen hatten wir Zwangspause bis heute und der Wert liegt jetzt bei 0,32. Ich habe aber auch oft gelesen, dass man mit diesem Wert ohne Probleme schwanger werden kann, aber da der Wert in der Schwangerschaft steigen kann, sollte man dies regelmäßig untersuchen und L-Thyroxin einnehmen. Bei mir lagen die FG nicht an der Schilddrüse, denke ich. Daher mache dir nicht so viele Sorgen und lasse es aber nochmal abklären. Kannst ja auch deinen FA fragen, was er meint.

          Das ist nur meine Erfahrung. Ich wünsche dir viel Glück und alles Liebe.

          LG kRistina

          • Oh das tut mir so leid, was du durch machen musstest. Ich hoffe sie finden ganz schnell raus woran es lag und dass das nie wieder passiert. Aber wenn du den TSH wert jetzt so im Griff hast, kannst du Schon mal etwas ausschließen.
            Ich wünsche dir auch ganz viel Glück 🍀

            • Ne leider haben die nichts gefunden. Wahrscheinlich hat die Mutter Natur eingegriffen. Wir versuchen jetzt weiter und hoffen, dass es jetzt klappt und bleibt. :-)

              Danke dir wünsche ich dir auch.

              LG

        (9) 06.02.19 - 11:59

        Hallöchen, bin in der gleichen Situation. Mein Wert liegt bei 4,23, nur einen Hauch über dem normalbereich (endet bei 4,2). Hausarzt hat mir jod verschrieben, mehr nicht...habe nen Termin beim nuklearmediziner gemacht (Mitte April) brauche dafür noch eine Überweisung, die ich nicht habe...rufe morgen beim fa an und frage, was zutun ist. Nächste Woche gehe ich zur Heilpraktikerin um zu erfahren, was ich unterstützend tun kann...man greift ja nach jedem Strohhalm...und nach dem absetzen der Pille hab ich nur bedingt Lust, wieder Hormone zu nehmen...

(10) 06.02.19 - 11:49

Hallo, 
Hast du denn Symptome, die auf eine Unterfunktion hinweisen? Wie sind deine freien Werte? Hast du Antikörper gegen die Schilddrüse?
Ansonsten ist dein Wert okay, auch für eine normale UF ist der Wert gut, wenn die freien Werte stimmen.
Man muss keine Medikamente nehmen, wenn man gesund ist. 
Hier ein ausführlicher Artikel dazu:
https://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/schilddruese/tsh-bei-kinderwunsch-wie-hoch-sollte-der-wert-sein-7908/

  • (11) 06.02.19 - 11:58

    Ja ich habe so gut wie alle Symptome, die man so finden kann: Müdigkeit, Kälteempfindlich, Haarausfall, brüchige Nägel, Konzentrationsschwäche usw.
    Kann natürlich auch mit anderen Dingen zu tun haben, aber Eisen und Nahrungsergänzungsmittel haben nie geholfen. Die genauen Werte weiß ich noch nicht, mir wurde am Telefon nur der TSH wert genannt. Erfahre dann nächste Woche mehr. Wie sollten Denn da die werte sein? Danke , das lese ich mir gleich durch 😃

    • (12) 06.02.19 - 12:03

      Die freien Werte sollten mittig bis oberes Drittel des Referenzwertes sein, die Antikörper natürlich unter dem Referenzwert 😅. Aber wie das so klingt, ist das wohl nicht der Fall.
      Du brauchst dann einen guten Endokrinologen, der die Schilddrüse untersucht, auch ein US und Szintigram sollten gemacht werden.

      Viel Glück 🍀🍀

(13) 06.02.19 - 14:13

Hallo Allerseits!
Die Werte bis 4.x sind veraltet. Der TSH sollte auch ohne Kiwu nicht höher als 2.5 liegen. Leider ist das zu den meisten Allgemeinärzten durchgedrungen. Der TSH sollte bei Kiwu nicht höher als 1.5 sein. So sagt es mein Endokrinologe. Ich bin selber Schilddrüsenpatient. Mir wurde im April 18 dir halbe Schilddrüse entfernt. Wechelt bitte den Arzt wenn dieser solche Werte für in Ordnung befindet.

(17) 06.02.19 - 15:52

Ich berichte mal von mir aber eines vorweg. Aus eigener Erfahrung musste ich leider feststellen dass auf Ärzte nicht wirklich verlass ist und man selber die Initiative ergreifen muss. Leider. #nanana

Bei mir wurde 2 Jahre lang ein grenzwert akzeptiert (ich kenne nicht einmal die genauen Werte) bis ich privat Untersuchungen bezahlte die einen TSH Wert von 5.16 ergaben. Daraufhin bin ich erneut privat zum Endokrinologen gegangen und habe mir nach einem nicht eindeutigen US Bild der Schilddrüse (Verdacht Hashi) Thyroxin verschreiben lassen. Damit habe ich meinen Hausarzt ignoriert und das zurecht. #contra
Als ich 6 Wochen später zur TSH Kontrolle wollte nahm ich alle Resultate mit und legte sie meinem Hausarzt vor. Der behauptete immer noch frech (obwohl 5 obere Grenze ist laut ihrem Labor) das er da nichts machen würde hätte ich nicht bereits Medikamente eingenommen und (oh Wunder auf einmal #liebdrueck) schwanger geworden wäre ! Frechheit wenn man mich fragt.
Ich habe nun auf eigene Faust Untersuchungen laufen (Hashi) und brauche meinen Arzt nur für Rezeptausschreiben (und ab und zu einen Pflicht-TSH Check)

Ich will keinem damit Angst machen und Vertrauen in ihren Arzt nehmen aber die Realität sieht leider düster aus wenn man nur vertraut und nicht kontrolliert. #winke

Top Diskussionen anzeigen