Extreme Regelschmerzen (seit Kinderwunsch)

    • (1) 08.02.19 - 22:19

      Hallo,
      Seit 4 Zyklen probieren wir schwanger zu werden.
      Ich habe eine leichte Schilddrüsenunterfunktion und im Januar wurde meine Dosis der Tabletten erhöht. (Werde quasi auf kinderwunsch eingestellt).
      Nun zu meinem eigentlichen Problem... seit dem wir "üben" und meine Periode dann leider doch wieder eintritt, habe ich extreme Regelschmerzen. Vorallem in diesem Zyklus. Ich habe das Gefühl dass alles in mir herausgerissen wird. Ich merke ständig ein stechen/pieksen im Eierstock und natürlich die üblichen Krämpfe nur 100 mal schlimmer . Ich hatte seit absetzen der Pille (vor ca2 jahren) immer Schmerzen, aber sowas heftiges habe ich noch nie erlebt. Ich habe das Gefühl dass es immer schlimmer wird, seit dem wir nicht mehr verhüten. Woran kann das liegen oder ist es normal? Ich habe angst, dass irgendwas ernsthaftes dahinter steckt und es deshalb vielleicht auch kicht klappt?!

      • Es ist ne eine Vermutung, aber möchte deine Frage auch nicht so unbeantwortet stehen lassen.
        Vielleicht empfindest du die Schmerzen auch einfach nur stärker, weil du durch den Kinderwunsch viel stärker in dich hinein hörst.
        Ich hatte auch am Anfang mal das Gefühl, dass ich mehr schmerzen hätte. Aber das hat sich wieder gelegt.

        Sollte es nicht besser werden, kannst du ja mal deinen Frauenarzt fragen. Vielleicht hilft auch etwas Magnesium um die Schmerzen zu mildern?

        Hast du vorher hormonell verhütet?

        Dann haben die Hormone vielleicht einiges unterdrückt.

        Die starken Schmerzen könnten auf Endometriose deuten, lass es am besten abklären.

        • Danke für eure Antworten. Ich verhüten seit ca 2 Jahren nicht mehr hormonell, das ist es ja. Ich werde mir morgen mal bei meiner Frauenärztin einen Termin holen. Ich befürchte nämlich schlimmes.🙈

Top Diskussionen anzeigen