Update: Ava Armband - ein paar Fragen ...

    • (1) 09.02.19 - 11:25

      Hey ihr Lieben,

      Ihr habt mir super weitergeholfen bei meinen Fragen bezüglich des Armbands und da wollte ich euch mal ein kleines Update geben, wie ich mich nun entschieden habe...

      Auf Grund der Tatsache, dass es mir hauptsächlich darum geht zu bestimmen ob tatsächlich ein Eisprung stattgefunden hat und wann, ist das Armband wohl eher nicht für mich geeignet, da sowohl einige Erfahrungsberichte im Internet, als auch eure Erfahrungen besagen, dass das häufiger mal nicht passt, genauso wie es wohl vorkommen kann, dass ein Temperaturanstieg erfolgt laut Armband, aber es trotzdem keinen Eisprung gab.

      Ausserdem stand damals mal PCO bei mir im Raum, wie es heute ist weiß ich nicht, es wurden länger keine Untersuchungen dahingehend mehr gemacht.
      Aber sollte es noch der Fall sein, ist es eh nicht geeignet für mich 🤷‍♀️

      Ich hatte mir dann noch den (der, die das ?!? 😅) Trackle angeschaut. Dabei hat mich allerdings ein wenig abgeschreckt, dass man alle 2 Jahre 200 Euro dafür bezahlen soll/muss 🙄

      Dann der i Button... preislich ok, Prinzip super , Aber ...
      Da ich es so einfach wie möglich haben möchte, stört mich daran einfach, dass man das Teil zum synchronisieren an einen PC/Laptop anschließen muss ...
      Wofür hab ich eines der neumodischen Hightech-Smartphone-Dinger, wenn ich dann trotzdem täglich meinen Laptop hochfahren muss ?!
      Mir persönlich also zu aufwendig 😅

      Dann bin ich zufällig noch auf ovolane gestoßen.
      Viele Erfahrungsberichte hab ich da jetzt nicht zu gefunden, aber vom Prinzip her ähnelt es dem Trackle .
      Die Auswertung über die App ist wohl nicht so ganz regelkonform, was NFP angeht, aber ich habe mir nun die myNFP App runtergeladen und werde die dann parallel mit Daten füttern.
      Zumindest ist das erstmal der theoretische Plan 😅

      Ich habe für mich beschlossen, dass dieses genau das Richtige für mich ist und falls der ein oder andere später Erfahrungsberichte darüber haben möchte, fragt einfach 😉

      Liebe Grüße

      Danke für Dein Update!

      Kann Deine Argumente zu 100% unterschreiben! Genau aus diesen Gründen hab ich mir auch noch keines dieser Geräte angeschafft.

      Ovolane kenne ich noch nicht. SUPER! Klingt gut!
      Danke für den Tipp!!

      Hallo,

      Hab bis jetzt auch noch nichts von diesem Ovolane gehört, habe es mir gleich mal angeschaut.

      Hast du dich dazu entschieden den zu nutzen?

      Ich suche was, was mir genau anzeigt ob ein Eisprung stattgefunden hat, bin jedoch zu faul jeden morgen tempi zu messen, würde es wahrscheinlich auch meistens vergessen.

      Bin am überlegen, mir dieses Teil zu kaufen, außer wenn es noch andere Möglichkeiten gibt, den Eisprung nachzuvollziehen (außer jeden morgen tempi zu messen).

      Leider habe ich noch keine Alternative gefunden und das Ava Band hat mich auch nicht ganz überzeugt.

      • Ja, genau das ist bei mir auch der Grund weswegen ich auf der Suche war .

        Ich dachte ja tatsächlich lange Zeit, dass man zuverlässig mit Ovus bestimmen könnte ob man nen Eisprung hat, wurde aber nun eines besseren belehrt 🤷‍♀️

        Also ich hab es gestern bestellt und warte nun sehnsüchtig dass das Ding ankommt.

        Klar ist der Preis auch nicht ganz günstig, aber da ich eben auch zu faul bin jeden Morgen selbst zu messen, oder es schlicht und ergreifend vergessen würde, ist dieses halt nun mein "Luxus" den ich mir gönne ☺

        Aber: im Gegensatz zum Trackle hat man hier ne deutlich längere Nutzungsdauer, angegeben sind 5 Jahre, laut Hersteller der Batterie sollen es wohl aber mindestens 7 Jahre sein .
        Runtergerechnet geht es dann preislich schon wieder.

        • Würde mich wirklich freuen zwischendurch ein paar Erfahrungsberichte von dir zu lesen.

          Bei uns dauert es leider noch ein bisschen, bis wir anfangen zu basteln, aber bin echt neugierig was du so zu erzählen hast.

          Eigentlich könnte man es ja auch zum verhüten nutzen? Manche machen das ja auch mit der tempimethode.
          Zumal man einen ziemlich regelmäßigen Zyklus hat...
          Wir verhüten jetzt seit gut einem Jahr ohne Hormone und es hat super geklappt.

          • Klar, sobald ich da Werte habe, werde ich natürlich mal von meinen Erfahrungen berichten.
            Ausserdem bin ich da ja auch absoluter NFP Neuling, werde dann wohl also gerade am Anfang mal Hilfe bei den Kurven brauchen 😅

            Also der Hersteller schließt die Verhütung damit aus, ich denke das hängt aber auch mit deren eigenem Algorithmus zusammen.
            Wenn man sich jetzt aber (wie ich es vorhabe) eigene Werte aus der aufgezeichneten Kurve raussucht und eine regelkonforme Kurve führt, sollte es auch zu Verhütung geeignet sein.
            Temperatur ist in dem Fall ja Temperatur..

            (Aber auch das ist meine absolute Laientheorie😅)

            Aber für den Fall dass es irgendwann dann doch noch mit dem 2. Wunder klappen sollte, ist das zumindest auch mein Plan so zu verhüten.

            • Ich könnte mir vorstellen, dass es rechtliche Gründe gibt, weshalb sie ausdrücklich schreiben "nicht zur Verhütung geeignet".

              Google mal "mynfp". Super Seite! 👍
              Die schreiben, dass zur Verhütung immer 2 Parameter benötigt werden, also zum Beispiel Temperatur + ZS.
              Leuchtet ein, da die Temperatur ja erst nach dem ES steigt. Bei der Verhütung ein Problem, sollte der ES ausnahmsweise früher sein.

              Aber ich seh es wie Du: man kann die Temperatur Werte ja in die "Verhütungskurve" eintragen...

            Genau so hatte ich es mir gedacht, wenn man dieses Gerät zur Vergütung nutzt.
            Ich würde mich da nicht alleine auf die tempi verlassen, da der Anstieg ja auch erst nachdem Eisprung kommt und es da schon zu spät für die Verhütung ist.
            Wir haben es jetzt so gehandhabt, dass wir eine Woche vor und nachdem Eisprung verhütet haben.
            Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus und konnte mich jetzt immer auf meinen Körper verlassen.
            Mich würde dennoch interessieren, wie viele eisprünge ich so im Jahr habe 😊

            • In der NFP App wird ja auch eine 2. Methode abgefragt, also entweder ZS oder MM .

              Also wenn man sich nicht alleine auf die App von Ovolane verlässt, sondern dort einfach nur die Basaltemperatur rauspickt und überträgt, also dieses Ding wirklich nur als Thermometer für Faule benutzt, und zusätzlich eben noch MM oder ZS Kontrolle macht, denke ich dass es genauso sicher ist wie die normale Tempimethode, nur eben mit deutlich weniger Aufwand bezüglich des Aufwachzeitpunktes und so 😉

              Aber da ich seit ca. 12 Jahren gar nicht mehr verhüte und bislang genau eine Schwangerschaft daraus entstanden ist, bin ich mir nicht so sicher ob ich mir über die Verhütung überhaupt sooooo große Gedanken machen muss für die Zukunft 🤷‍♀️

              Aber ich werde auf jeden Fall regelmäßige Updates geben, wie das mit dem messen mit dem Ding klappt und ob es sich lohnt 😉

Top Diskussionen anzeigen