Geringer eizellenvorrat

Hallo, ich fange mal von vorn an.
Letztes Jahr im Juni hatte ich einen Termin bei Fa, habe dem von meinem komischen Zyklus erzählt. Er hat noch ein Ultraschall gemacht und gesagt meine eizellen wachsen super,aber er würde mich an eine kinderwunsch Klinik überweisen zu einer Hormonsprechstunde.
Nun ja, ich hatte dort meinen Termin und es kam raus das ich mit 33 Jahren nur noch einen geringen eizellen Vorrat habe.
Ich war bzw bin am Boden zerstört.
Die Ärztin meinte ich solle es nicht auf die lange Bank schieben mit dem schwanger werden.
Sie ist lustig.
Ich bin ja eigentlich durch einen anderen Grund dahin gegangen und nun muss ich mich und auch meinen Partner so unter Druck setzen.
So kann es ja gar nicht funktionieren.
Ich hatte heute wieder einen Termin um alles weitere zu besprechen, habe noch ein Medikament für meine Schilddrüse bekommen.
Und wenn ich in 3 Zyklen nicht schwanger bin soll ich nochmal hin.
Toll, bei meinem komischen Zyklus Weiss ich nichtmal wann ich den Eisprung habe.
Ich hatte immer einen Zyklus von 18bis 21 Tagen, mittlerweile hat er sich verlängert von 28 bis 35 Tagen.

Ich habe solche Angst niemals ein Kind bekommen zu können. Gibt es hier Frauen mit ähnlichem Bericht??