Wie gewonnen so zerronnen

    • (1) 14.02.19 - 13:32

      Hallo đŸ‘‹đŸŒ
      Einige haben dieses auf und ab diesen Monat ja mitbekommen. Meine letzte Mens war am 05.01., die letzten Zyklen hatte meistens nur eine kurze ZyklushĂ€lfe, weshalb ich am 31.01. auch einen Arzttermin hatte. Die Ärztin war fĂŒr mein empfinden leider nicht gerade taktvoll. Naja sie machte auch einen Ultraschall und sagte mir, dass ich entweder schwanger bin oder meins Mens bald kommt. Ich stellte mich auf die Mens ein. Tja und dann kam nichts... ich machte also einen Test, negativ. Okay, dann ein paar Tage spĂ€ter nochmal, wieder negativ.
      Spannende BrĂŒste und leichte Übelkeit packte ich zu PMS und wartete.
      Am 09.01. bekam ich leichte Schmierblutungen, ich freute mich, dass es nun voran geht, neuer Zyklus neues GlĂŒck.
      Tja aber es kam nicht in Gang, auch am folgenden Tag nicht... immer nur ein bisschen, aber eher altes Blut und kein Gewebe.
      Genervt machte ich gestern dann noch einen Test, der dann plötzlich positiv war. Und dann gleich noch einen, auch positiv. Die Blutungen mal mehr, mal weniger, aber absolut nicht mit einer normalen Mens zu vergleichen. Tja was tun?
      Ich habe dann bei meinem Fa angerufen und durfte kommen, der Test dort auch positiv. Im Ultraschall nichts zu sehen. Es gibt jetzt 3 Möglichkeiten.
      1. Ein Abgang
      2. die Schwangerschaft berappelt sich
      3. Schwangerschaft im Bauchraum

      NĂ€chsten Mittwoch muss ich wieder hin. Er geht von der ersten Möglichkeit aus, ich auch. Ich blute immer mal wieder, aber weiterhin ohne Gewebe. Ich verzweifle. Ich habe keine Hoffnung, es soll jetzt einfach nur schnell und einfach vorbeigehen. Und dann? Erstmal Pause? Weitermachen? Der Wunsch nach Kind Nr. 3 ist sehr sehr groß.
      Ich stehe heute total neben der Spur, habe mich krankgemeldet, den Tag verschlafen.
      Mache ich nichts, ist die Blutung weniger, bin ich viel in Bewegung wird es mehr. Schonen oder wie gewohnt weitermachen?
      Mein Mann sagt, dass es dann nicht sein sollte, er ist da pragmatisch und irgendwie gerade wenig einfĂŒhlsam (denk an ..., die hat noch keine Kinder). Ich bin jetzt nicht am Boden zerstört, aber natĂŒrlich sehr traurig. Vielleicht kommt die große Trauer auch noch, wenn es wirklich vorbei ist.
      Ich wollte gerade einfach nur mal meinen Kummer von der Seele reden, sorry! 😔

      Wem erging es Àhnlich und mit welchem Ausgang?

      • Huhu, ich hatte so wie du leichte blutungen, die mehr wurden bei anstregungen und weniger beim ausruhen.
        Ich hatte leider einen Abgang.

        Bei Blutungen denkt man natĂŒrlich direkt an einen Abgang, aber in der FrĂŒhschwangerschaft sibd die auch recht hĂ€ufig!! Ich hatte in der 8. SSW Blutubg - rĂŒckblickend war das gar nicht schlecht, hab „mein Lieblings-Babybild“ bekommen, hĂ€tte zwar auf die Blutungen verzichten können! Meine Freundin hatte in der 12. SSW richtig fuese Blutungen. Bei mir und auch bei ihr ist alles gut gegangen.

        Wie es letztlich bei dir ist, kann man natĂŒrlich nicht vorher sagen. Du musst einfach abwarten!!

        Alles Gute!

        Oh man...erstmal fĂŒhl dich gedrĂŒckt! Ich kann dich gut verstehen...diese Ungewissheit muss furchtbar sein..du machst das schon richrig dass du dir heutevdo gut es geht Ruhe gönnst.

        Du hast aber trotzdem eine Chance. Wie du sagst, es könnte mehrere Ursachen haben. Lass den Kopf nicht zu frĂŒh hĂ€ngen đŸŒ·

        • Übribgens meine Freundin hat auch nach wie vor mal Blutungen. Beim Baby ist aber alles okay..Also nicht zu frĂŒh schwarz malen..halte durch 😘

          • Ich habe auch Blutungen und hatte stĂ€rker werdende positive Tests. Aber seit gestern werden sie schwĂ€cher.
            Bin auch Mega traurig darĂŒber, denke aber auch, dass sich mein Körper etwas dabei denkt und habe lieber jetzt einen Abgang als in ein paar Wochen.
            Aber vllt gehts bei dir auch gut. DrĂŒcke dir die Daumen 🍀

Top Diskussionen anzeigen