Schwanger oder verrückt? *o*

    • (1) 15.02.19 - 18:21

      Hallo liebe Urbianer*innen,
      Ich hoffe ich kann es kurz halten:
      Mein Mann und ich hatten ca 3-4 Tage vor ES GV (mit CI... also nicht 100%ig sicher, aber eine Empfängnis doch sehr unwahrscheinlich zumal mein Mann sich sehr gut unter Kontrolle hat). Den ES hab ich an Zervix und Temperatur (ab dann 36,9) festgemacht und der schien ziemlicg früh zu sein (zwischen 10. und 12. Zyklustag). Nun bin ich den zweiten Tag überfällig und wie das beim Hibbeln so ist, bilde ich mir alle möglichen SS-Zeichen ein. Nun zum Punkt :
      Ich habe gestern Mittag einen Frühtest (Facelle) gemacht, der sooooo leicht positiv war, dass ich es nicht mal fotografieren konnte. Dann heute morgen einen eindeutig negativen und dann mittags noch einen 25er Testamed, der nach Stunden zart positiv wurde (siehe Foto... oder VL?). Ich bin also heute kurzerhand zur FA und der Test war dort negativ (50er), aber die FA meinte, dass meine Schleimhaut derart hoch aufgebaut wäre, dass sie eine SS durchaus in Betracht zieht. Muss nun bis Montag auf die Blutergebnisse warten. Was sagt ihr dazu? :) P.S.: Zysten gab es keine. Meine Periode ist seit der 1.SS nicht besonders regelmäßig.

      Hat funktioniert :)

    • Noch ein kleiner Nachtrag: Meine Temp war nun immer zwischeb 36.9 und 37.1, aber gestern auf 36.7 gerutscht, heute wieder 36.8. Ich messe erst seit diesem Zyklus, aber vor ES war immer zwischen 36.4 und 36.6... Hab keine Ahnung was es mit dem Absacker auf sich hat :s

      • (6) 15.02.19 - 18:51

        Mhm, also ich denke du solltest morgen Mal einen mit Morgenurin machen. Man sagt ja, dass die Dinger nach der angegebener Zeit nicht mehr abgelesen werden sollen...
        Aber ich würde die Hoffnung nicht aufgeben. Wenn der es bestimmt ist und du schon gestern einen leicht positives SST hattest klingt das doch gut.
        Wie gesagt, würde es morgen mit Morgenurin machen und drücke dir die Daumen, dass der Test positiv ist 🍀

    Wenn ihr mit CI „verhütet“ tippe ich auf: beides 😬😇
    Um die Titelfrage zu beantworten.

    • Haha... mein Mann ist der festen Überzeugung ohne Ejakulation keine Befruchtung *Schulterzuck*
      Da ich gerne ein zweites Böhnchen hätte, sage ich da nicht nein ^^

      • Also ich seh da einen Hauch...mach in ein paar Tagen noch mal einen Test...

        (10) 16.02.19 - 20:44

        Haha super.. na dann viel Freude wenn du ihn dann vom Gegenteil überzeugen darfst 😂
        Nochmal getestet?

        • (11) 17.02.19 - 05:49

          Ich stehe grad im Bad und betreibe Stricheraten *seufz*
          Also der Test in auf den ersten Blick auf jeden Fall negativ. Meine Temperatur ist heute allerdings wieder auf 36.9 geklettert, was ich merkwürdig finde, weil sie doch vor der Periode sinkt und nicht steigt oder? Ich glaube wenn der Urintest heute nicht positiv ist, dann ist es der Bluttest von Freitag auch nicht (das hängt doch genau zwei Tage hinterher hab ich gelesen...?). Keine Mens in Sicht, aber mein Optimismus ist dahin...

          (12) 17.02.19 - 06:30

          Nun ist eine sehr leichte zweite Linie da... diesmal zwanzig Minuten zu spät und ich finde sie ziemlich grau.... Bin ich also das Opfer von Verdunstungslinien hier?! Auf dem Foto schlecht zu erkennen. Nach dem Trocknen nun mittlerweile auch kaum mehr zu sehen...

          • (13) 17.02.19 - 10:42

            Wie weit bist Du denn nach ES?
            Wenn du drüber bist, würde ich die Tests als negativ bewerten, denn nach nmt gibts üblicherweise nichts zu rätseln.
            Bin gespannt was der Bluttest morgen sagt. Meldest Du Dich?
            Wenn du dich arg verschätzt hast mit dem ES und die Linien hcg zeigen, geht der krimi für dich weiter, denn der Bluttest wird dann gewiss einen sehr niedrigen Wert zeigen.
            Gute Nerven wünsch ich dir schon mal 🍀

            • (14) 17.02.19 - 11:59

              GV: 8.Zyklustag
              ES: Zwischen 10. und 14.Zyklustag (also 28.01 bis 02.02), d.h. ich müsste bis spätestens Dienstag meine Tage kriegen (dann wäre die 2.ZH 18 Tage lang und länger geht eigentlich nicht wenn Eisprung stattfand. Habe leider die Temp erst ab dem 02.02 gemessen und da war sie bei 37 Grad. Seither (bis auf vorgestern der Absacker) zwischen 36.9 und 37.1... das fände ich schon arg hoch für keinen Eisprung). Meinr FA meinte aber, dass das HCG von der Einnistung abhängt und nicht vom Eisprung (14 Tage nach Eisprung eindeutig zu testen ist also nur eine Durchschnittsempfehlung, weil die Einnistung bei den Meisten zwischen 5 und 7 Tagen dauert. Kann aber auch 10-12 Tage dauern). Bin aber dennoch pessimistisch. Ich glaube nicht, dass ich die Zufälle und Unwahrscheinlichkeiten für mich gepachtet habe ^^

              • (15) 17.02.19 - 12:41

                Was man so alles zu hören bekommt..
                Wenn am 5. Tag der Zellteilung das Stadium der Blastozyste nicht erreicht ist oder aber deutlich überschritten wäre (also mehr als ein paar Stunden Abweichung) würde hieraus keine intakte Schwangerschaft entstehen, weil ein Defekt vorläge. Wenn die Blastozyste sich nicht am 5. Tag beginnen würde einzunisten könnte auch keine Schwangerschaft mehr entstehen weil die Zelle „verhungern“ würde.
                Bis sie vollständig in der Schleinhaut eingebettet ist können mehr als 5 Tage vergehen, aber HCG wird definitiv spätestens an ES+6 gebildet damit eine Schwangerschaft bestehen kann.
                Was die Urintests anbelangt ist so ne Sache.. das hängt von individuellen Faktoren wie Stoffwechsel, Trinkgewohnheiten etc ab, dennoch ist aber normalerweise 9 Tage nach begonnener Einnistung (NMT) derart viel HCG bei einer intakten Schwangerschaft vorhanden, dass der Test sehr deutlich ist, selbst ohne Morgenurin.

Top Diskussionen anzeigen