unregelmäßiger Zyklus, kurze Periode?

    • (1) 21.02.19 - 10:45

      Hallo ihr Lieben,

      seit November habe ich nach 13 Jahren Pille die Hormone abgesetzt (meine Akne dankt es mir #augen). Die ersten paar Runden waren mit 31 und 33 Tagen erstaunlich regelmäßig. Im Januar habe ich Ovus ausprobiert (einfach um mal zu schauen, was mein Körper da überhaupt macht), die haben IMMER einen Strich aber NIE positiv angezeigt (20er). Daher: Keine Ahnung ob oder wann ein Eisprung im Januar/Februar gewesen wäre.
      Der Zyklus seit Januar (3. ÜZ) war jetzt plötzlich recht lang. An ZT 40 hatte ich kurz Blut am Toilettenpapier und ich dachte: "Oh, da biste ja, endlich!", das war aber sofort wieder weg, an ZT 43 deutlich mehr und ich dachte: "Na bitte!". Jetzt scheint der Spuk aber fast wieder vorbei zu sein an ZT 44 #gruebel Kann das denn angehen? Ich bin definitiv NICHT schwanger, was Test und fehlende Bienchen durch privaten Stress "bestätigen". Was kann ich tun, um meinen Körper ein bisschen beim Einpendeln zu unterstützen? Mein nächster FA-Termin ist im Mai ("falls es im halben Jahr nicht geklappt hat, gucken wir mal"), sie hatte mir schon Mönchspfeffer empfohlen, falls es sehr unregelmäßig wird. Kann ich das einfach so nehmen ohne Rücksprache?!
      Welche Alternativen gibt es, dass ich nicht nur abwarten kann ob und wann die nächste Periode kommt oder nicht? So lassen sich die "richtigeren" Bienchen ja auch ganz blöd platzieren, ich habe keine Lust jeden Tag Ovus zu machen, weil man nie weiß, was kommt; die dann auch noch im besten Fall total komisches Zeug anzeigen...

      Vielleicht habt ihr ja TIpps, was ich meinem Körper nach fast einem halben Leben mit Hormonen Gutes tun kann #winke

      • huhu,

        ich habe seit meinen 2. FG auch lange Zyklen. Ich habe mir jetzt Ovaria Comp. und Bryophyllum bestellt. Soll anscheinend den Zyklus regulieren. Ich möchte das mal probieren. Bin mal gespannt, ob das hilft. Vielleicht würde es dir auch helfen. Ich habe nur gutes gehört.

        Wünsche dir viel Glück.

        Alles Liebe

        Hi!
        Ich würde es tatsächlich mal mit Mönchspfeffer probieren. Ist so eine Allzweckwaffe bei Zyklusproblemen, ich habe es z.B. für meine PMS bekommen, dann allerdings abgesetzt, weil ich plötzlich einen kurzen Zyklus hatte ( statt 28 nur noch 24 Tage)
        Aber genau das wäre ja gut für Dich 😉

        Würde aber schon Rücksprache mit dem FA halten (wg. Dosierung)

        LG, Gitti

Top Diskussionen anzeigen