Einfach nur niedergeschlagen und traurig echovist etc

    • (1) 21.02.19 - 10:51

      Hallo,

      Ich wollte mich eigentlich nicht hier registrieren und hier sein, weil ich mich nicht noch mehr reinsteigern wollte in das Thema Kinderwunsch.

      Ich habe bereits zwei kinder, geb 2012 (normale Geburt) und geb 2015 (Kaiserschnitt)

      Nun habe ich einen neuen Partner nach einer schweren Zeit und wir sind sehr glücklich zusammen und wünschen uns ein Kind.

      Wir sind jetzt mittlerweile im 8 ÜZ und ich bin mittlerweise wirklich nur noch traurig und niedergeschlagen.

      Ich hatte heute morgen die echovist Untersuchung an Zyklustag 11 in der Kinderwunschklinik

      Dabei ist rausgekommen, dass beide Eileiter durchgängig sind, sie aber bei einem "ein bisschen mehr Druck brauchte" bis das Kontrastmittel durchkam, ich war kurz vorm heulen und sie sagte ich solle nicht so traurig sein und mir Sorgen machen es sind beide Eileiter durchgängig das wäre das wichtigste, trotzdem geht mir das nicht aus dem Kopf, dass sie "mehr Druck" brauchte ich fragte sie dann noch welche Ursache es haben könnte dass sie mehr Druck brauchte und sie sagte es können Verwachsungen gewesen sein,sie meinte aber die Sache hätte sich jetzt erledigt mit der Spülung...

      Das Wort Verwachsungen klingt für mich sehr hart und mit kamen echt fast die Tränen. Ich dachte Verwachsungen kann man nicht mit echovist lösen, eine Bauchspiegelung sagte sie sei nicht nötig weil Flüssigkeit durchging hat sie mir auf dem Ultraschall gezeigt

      Hatte von euch auch schon Mal einer eine echovist Untersuchung wo der Arzt "mehr Druck"aufbauen musste beim reinspritzen der Flüssigkeit?

      Was aber für mich noch viel schlimmer ist als das echovist Ergebnis ist, dass ich an Zyklustag 11 immer noch keine reifen Follikel habe und die Gebärmutterschleimhaut nur flach wäre und sie sagte, dass sie mehr von der Gebärmutter Schleimhaut erwartet habe und bei der letzen Untersuchung sagte sie noch, dass die gucken wollte ob ein eibläßchen herangereift ist, bei mir war noch nichts zusehen und sie denke das mein Zyklus länger ist diesen Monat und ich soll in einer Woche wieder zur Ultraschall Kontrolle kommen um zu gucken ob ein Follikel gewachsen ist

      Ich bin so traurig ich kann es gar nicht in Worte fassen, ich hatte schon immer Angst, dass ich keinen Eisprung habe, weil ich keinen Mittelschmerz spüre und dass bei dem Kaiserschnitt irgendwas kaputt gemacht wurde ich bin einfach nur traurig und weiss nicht wie ich das jetzt überstehen soll . Die letzen Monaten mit den negativen Schwangerschaftstests waren schon Horror und jetzt das, bereits bei meiner ersten Schwangerschaft hat das so lange gedauert, obwohl ich da erst 23 war, mittlerweile bin ich 30.

      Die Ärztin sagt, ich hätte "gute Eizelle Reserve" und die geht davon aus dass ich einen Eisprung habe

      Ich bin trotzdem total traurig, angekreuzt hat die auf dem echovist Zettel für meinen normalen Gynäkologen, dass beide Eileiter durchgängig sind, sie hätte auch ankreuzen können, "geringer flow" aber das hat sie nicht gemacht, weil sie mir halt sagte sie musste bei dem linken Eileiter etwas mehr Druck aufwenden damit Flüssigkeit durchgeht

      Wer hat Erfahrungen

      Danke

      • Ich verstehe, dass man sehr niedergeschlagen ist, wenn nicht alles in Ordnung ist oder Ungewiss.

        Ich verstehe allerdings nicht ganz, warum man ständig weinen muss, wenn einem eine Ärztin (die offensichtlich sogar auf Kinderwunsch spezialisiert ist) sagt, dass alles prima ist.

        Kann es sein, dass du bereits in einer Spirale gefangen bist, aus der du nicht so einfach wieder raus kommst? Das Thema nimmt dich anscheinend so sehr ein, dass deine Phantasie aus einem "alles wie es soll" ein "nichts ist in Ordnung" macht. War dein Partner bei der Untersuchung dabei? Kann er dich vielleicht auf den Boden der Tatsachen zurückbringen?

        Versteh mich nicht falsch, ich will dir sicher nichts böses. Aber die Aussagen deiner Ärztin sind alles, nur kein Grund zum Weinen.

        Kopf hoch! :)

Top Diskussionen anzeigen