Einseitiges Schmerzen nach positivem Test?

    • (1) 21.02.19 - 23:21

      Hallo ihr lieben.
      Mir wurde im August18 der linke Eierstock entfernt, seitdem versuchen wir schwanger zu werden. Seit ein paar Tagen schmerzen meine Brüste unheimlich und ich habe umterleibsschmerzen (hätte Sonntag meine mens bekommen sollen). Da mein Zyklus völlig durcheinander ist (31-36 Tage) habe ich heute an Tag 37 positiv testen dürfen 😊
      Nun habe ich jedoch seit gestern dauerhaft schmerzen bzw ein dauerhaftes ziehen auf der linken Seite (Eierstock-Höhe), wo ja kein es mehr ist... hat jemand von euch zufällig Erfahrungen ob das evtl für eine ess spricht? 😞 bzw ob man eine ess überhaupt bemerkt durch schmerzen, etc... mach mir nun doch etwas Gedanken.
      Habe Mittwoch einen Termin beim FA...

      (4) 22.02.19 - 06:55

      Wo kein Eierstock, da keine Elss ! 😊 das mal vorweg .
      Theoretisch ist dein Ei rechtsseitig gesprungen . Es kann ja nur noch rechts springen , da sich die Eierstöcke meist abwechseln pro Zyklus könnte das der Grund für deine langen unregelmäßigen Zyklen sein .

      Zu deinem ziehen , es gibt tatsächlich den placeboeffekt das Dir die linke Seite schmerzt obwohl das ein rechts gehüpft ist und links gar nicht gehen kann . Ich tippe auch auf die Dehnung der gbm, bzw kann sich das narbengewebe am Eileiter durch die nun verstärkte Durchblutung etwas ziehen .
      Versuch mal Magnesium zu nehmen und schau ob es sich entspannt 👌

      • (5) 22.02.19 - 14:41

        Genau deshalb war ich so verwirrt, was da los ist. Hab dann schon an mir selbst gezweifelt und daran, das ich vllt irgendetwas von den Ärzten nach der Op falsch verstanden habe... das hat mir keine Ruhe gelassen 🙈 das beruhigt jetzt Schon mal sehr, zumal mir der Mittwoch noch ewig weit weg erscheint 😂😂😂

Top Diskussionen anzeigen