Kinderwunsch und Angst

    • (1) 23.02.19 - 11:03

      Hallo ihr lieben,

      2015 kam mein Sohn zur Welt. Ein Wunschkind.
      In der Schwangerschaft ging es mir nicht gut. Genießen konnte ich kaum. Ich bin oft umgekippt, hatte beidseitig nierenstau, war deshalb auch im Krankenhaus. Sie Geburt verlief relativ normal, hab zwar viel Blut verloren aber ging. Stillen hat geklappt. Eigentlich wollten wir gleich ein Jahr später weiter üben, aber es kam alles anders. Ich hatte ein Jahr mit sehr starken Schmerzen im Rücken zu kämpfen. Später mit Schwindel, panikattaken Angst alles ausgelöst durch die Unsicherheit wegen des Schwindels und durch falsche Behandlung vom Arzt verstärkt. Hab nun neue Ärzte, bin beim Psychologen, hab nen neuen Job drei std täglich. Und mir geht's wieder besser, bis auf so paar Kleinigkeiten aber das wird auch noch. Schilddrüse ist in Einstellung u seitdem geht's bergauf. Nun möchte ich unbedingt noch ein kleines Mäuschen. Aber hab so Angst das sich alles wiederholt. Mein Mann ist da entspannt u sagt ach komm los geht's aber ich kann überhaupt nicht abschalten obwohl der Wunsch so groß ist. Außerdem bin ich schon 38.

      Was könnt ihr mir Raten?

      • Es muss nicht wieder so werden wie beim 1. Mal 😊 und du sagst selbst, du bist jetzt in guter psychologischer und ärztlicher Behandlung.

        Ich würde es an deiner Stelle wagen🍀

        LG Luthien mit ⭐

        • Ich würde es auch wagen... jede SS verläuft anders!
          Ich hab mein erstes Kind im 06. Monat hergeben müssen und hab auch Angst aber bin auch in Therapie!
          Nichts wiederholt sich 1:1 im Leben, also nur Mut

Top Diskussionen anzeigen