Nach rechter Eileiterentfernung 90 Tage Mpa Gyn 5 und clomifen??

    • (1) 28.02.19 - 11:54

      Hallihallo :)
      Ich bin seit 3 Jahren in der Kinderwunschbehandlung.Vor 8 Monaten hatte ich meine erste Bauchspiegelung und vor einen Monat die 2.te BS wo mir auch der rechte Eileiter entfernt wurde.seit 3 Wochen bekomme ich MPA GYN 5 und die soll ich auch insgesamt 90 Tage durchgängig nehmen.danach bekomme ich dann clomifen.Ich bekomme auch ganz normal meine Blutungen,merke allerdings wie mein Körper sich verändert :) ich habe leichte stimmungsschwankungen ,Heißhunger und brustveränderungen.Nun ist meine Frage,ob jemand sich in so einer ähnlichen Situation befindet oder war ???und wie die erfolschancen auf eine SS wären :)!?? Soviel ich weiss,ist MPA GYN 5 auch für die Vorbereitung auf eine Schwangerschaft verantwortlich und sorgt dafür, das dein Körper die SS gut annimmt?!Würde much über Feedback sehr freuen...Glg :))

      • Hmm, MPA Gyn 5 ist Progesteron, wenn ich das richtig sehe#kratz

        Ich habe das noch nie gehört, dass man es 90 Tage am Stück nehmen soll. Ich kenne es nur zum Auslösen der Periode oder zur Unterstützung der 2. ZH. Hat der Arzt dir erklärt, warum du es so lange nehmen sollst?

        Die Nebenwirkungen sind normal.

        Drücke dir die Daumen#klee

        LG Luthien mit #stern

        • Heii Luthien :-) ,
          Danke für deine schnelle Antwort 😍😍😊
          Ich war nach der BS noch 5 Tage im Krankenhaus, da es ein ziemlich großer Eingriff war.Danach war ich in der KIWU Klinik und die Ärztin meinte nur ich solle die 90 Tage nehmen ,damit mein Körper sich auf eine mögliche SS vorbereiten kann,weil wohl die Gefahr sonst bestehen kann eine frühgeburt oder EileiterSS zu bekommen.mein Mann und ich sind natürlich fleissig 😅😅!Allerdings verstehe ich nicht warum ich das nur 90 Tage nehmen soll und dann anschließend Clomifen 🤔🤔???kennst du dich damit aus ??😊😊LG

Top Diskussionen anzeigen