Starke PMS seit Abort

    • (1) 03.03.19 - 19:19

      Hallo Mädels,

      seit meinem Abort (6 Woche) im Dezember leide ich unter starken PMS. Zuvor hatte ich nie Probleme. Ich bin aktuell bei ES+5 und wir befinden uns im 4ten ÜZ. Seit meinem ES spannen meine Brüste. Seit gestern ist mir übel, im Unterleib zieht es, habe Stimmungsschwankungen und bin ständig müde. Meine Basaltemperaturkurve sieht eigentlich gut aus. In jedem Zyklus habe ich im Gefühl, dass ich schwanger bin, bis dann der Test negativ ausfällt. Ist es einer von euch auch so gegangen? Denke mittlerweile dass ich mir alles einbilde. Ach, Mönchspfeffer nehme ich seit Januar... Würde mich freuen, wenn ich mich mit euch austauschen könnte #freu

      • Genau so ist es bei mir auch... Mega nervig und ätzend... Jeden zyklus denkt man.. Juhu es. Könnte gefruchtet haben.. Aber leider nein... Übelkeit, spannende Brüste... Ja ich kenne es sehr sehr gut. Da müssen wir wohl durch bis wir endlich wirklich schwanger sind 😭

        • Dann bin ich etwas beruhigt. Dachte, dass ich nicht mehr normal bin. Bald klappt es auch bei uns #verliebt Am Anfang habe ich sehr viel erwartet und wurde dann ordentlich enttäuscht. Mittlerweile sehe ich es gelassener und teste nicht so viel. Habe wieder mit dem Yoga angefangen. Wie lang übt ihr schon?

          • Seit Oktober... Ich nehme möhnspfeffer zur Regulierung. Bei mir ist die Übelkeit teilweise so schlimm das ich mich fast übergeben muss.. Das geht so ab ES+6 los.. Schrecklich...!!! Ich hoffe sehr das es bald klappt..

            • Das glaube ich dir. Mir ist zwar übel, aber übergeben muss ich mich auch nicht. Werde nachts sogar wach und kann erst nach einer Stunde wieder einschlafen. Eine Freundin hat die Vermutung, dass das Mönchspfeffer die Symptome verstärkt. Ich habe jetzt noch einen Monat und danach mache ich eine Pause. Mal sehen was daraus wird. Solang es die Fruchtbarkeit steigert, nehme ich es gerne.

              Soll es nach einer Schwangerschaft besser werden? Hast du was davon gehört?

      Du bist nicht allein. Mir geht es ganz genau so wie dir. Jeden Monat fühle ich mich schwanger. Seit ich im Oktober 2017 einen frühen Abgang hatte, habe ich auch unter PMS zu leiden....
      Ich weiß wie du dich fühlst.
      Ich drück dich.

      • Dann leidest du schon seit einpaar Zyklen. Das tut mir leid. Es ist schon etwas erleichternd, dass ich nicht alleine bin.
        Variieren die Symptome bei euch oder sind sie von Monat zu Monat gleich? Bei mir wird es gefühlt immer mehr und intensiver.

        Nimmt ihr irgendwelche Medikamente bzw. pflanzliche Mittel zu euch?

    Mir geht es auch so..seit meiner MA in der 11 SSW im Dezember fühle ich mich kurz nach ES mega schlecht (Übelkeit, flaues Gefühl, Kopfschmerzen) hab heute bei ES+13 eindeutig negativ getestet..ist aber ok da wir Ende Mai heiraten und ich eigentlich nie schwanger heiraten wollte..diesen Zyklus haben wir es nochmal drauf ankommen lassen, wollen aber jetzt definitiv bis nach der Hochzeit warten..alles gute

Top Diskussionen anzeigen