Warum wird man ausgeschlossen? Leidensgenossen gesucht...

    • (1) 04.03.19 - 18:14

      Hallo liebe Community,
      seit einiger Zeit beschäftigt mich ein bestimmtes Thema und mich würde interessieren, ob der eine oder andere auch diese traurige Erfahrung machen musste...
      Wir versuchen nun schon längere Zeit ein Baby zu bekommen, sind sogar in der Kiwu-Klinik in Behandlung, leider bisher ohne Ergebnis 😥 und wäre das nicht schon belastend genug, mussten wir nun noch die schmerzhafte Erfahrung machen, im Bekanntenkreis genau deswegen ausgeschlossen zu werden. Paare, mit denen wir früher so viele Gemeinsamkeiten geteilt haben und mit denen wir echt schöne Erlebnisse hatten, möchten heute nichts mehr mit uns zu tun haben, nur weil wir keine Kinder haben. Anfangs haben sie auf verständnisvoll gemacht und dann kamen immer mehr Ausreden und nun wird sich nicht einmal dafür interessiert, wie es einem geht. Sowas tut echt verdammt weh
      Habt ihr auch solche Enttäuschungen erlebt?
      Liebe Grüße

        So ist es bei uns auch.
        Eher habe ich die Erfahrung gemacht, dass es andersherum ist. Und junge Eltern sich ausgeschlossen fühlen und nicht mehr zu den Parties eingeladen werden.

        • (6) 04.03.19 - 18:30

          Davon habe ich auch schon eher mal gehört, aber die Situation in der wir uns befinden war mir bisher Unbekannt 😕 wir kennen viele Leute mit Kinder und kamen auch immer gut miteinander aus. Wir machen auch gerne was mit ihnen, denn wir lieben ja auch Kinder. Es geht eher weniger um Party, sondern eher um schöne Gespräche und das Zusammensein

          • (7) 04.03.19 - 18:35

            Vllt denken eure Freunde auch, das ihr drunter leidet, wenn Ihr Kinder seht, mit ihnen spielt usw. und wollen euch dann nicht belasten.
            Ich finde immer wichtig , dass man drüber spricht und das aus dem Weg räumt. Vllt meinen Sie das ja gar nicht böse und merken es auch gar nicht.

            • (8) 04.03.19 - 18:40

              Wir hatten ja schon mehrere Male darüber gesprochen. Eifersucht gibt es bei uns nicht, wir gönnen anderen das Glück mit Kindern und wir mögen ja auch Kinder egal ob fremd oder eigen. Wir haben nur das Gefühl, dass sie in uns keine Gesprächspartner haben und deshalb lieber was mit Menschen machen, die ebenfalls Kinder haben

    (9) 04.03.19 - 18:25

    Hallo liebes... fühl dich unbekannterweise gedrückt...

    ich kenn das zu gut nur mal andersrum... damals bestand mein freundschaftskreis mehrmals single mädels... und da wir seit 3 jahren versuchen schwanger zu werden, sind meisten voll genervt damit... da ich auch nicht alle über mein problem erzählen möchte, finden die i.welche ausweg um den kontakt abzubrechen ( wie zb. warum erzählst du nicht über kiwu.. vertraust du mir nicht blabla.. und dann zickigkrieg bis zum geht nicht mehr )

    war eig. sehr traurig aber hey... da sieht man schon wer welche wahre freunde sind und welche nicht.. da wurde mein freundschaftskreis geändert😊

    was sagt man denn so schön:
    wenig menschen, viel friede ( in türkisch übersetzt🙈🤣 )

    kopf hoch, nicht den kopf in den sand stecken...
    ich finde es auch sehr unfair.. sehr gemein... aber da zeigt man schon die wahre gesichter...

    lg🌸

    • (10) 04.03.19 - 18:33

      Vielen lieben Dank, das möchte ich natürlich gerne an dich zurück geben 😘
      Ja das stimmt da gebe ich dir recht, Menschen können sehr grausam sein...
      Du hast völlig recht, dass du deinen Freundeskreis gewechselt hast. Leider gab es so einem Vorfall aber im Familienkreis und Familie kann man sich leider nicht aussuchen
      Trotzdem vielen Dank für deine tröstende Worte, fühl dich lieb gedrückt 😊

      • (11) 04.03.19 - 18:42

        danke sehr liebes🌹

        oh ja also familie kann man da leider nicht aussuchen🤨😑
        es wird jetzt hart klingen, aber konzentrier dich auf dein weg...
        ich finde echt gemein, das man nichtmal nachfragt wie es den einen geht😑 ich meine hallo.? dreht sich dieser welt nur um diese menschen.? nein.!

        da würde ich an deiner stelle eine mauer bauen...
        ich habe auch kein kontakt mit mein cousine und die schwester von mein mann...

        nur wenn die hilfe brauchen, schreiben die mich an.. aber wenn ich frage wie es dem geht und was die in der WE was vorhaben, lesen die... aber beantwortet garnichts... tja ciao ganz ehrlich...🙄 habe auch andere sorgen, andere stress... habe keine lust auf solche menschen gedanken zu machen...

        das ist nur meine meinung... hört sich sehr hart an.. aber da muss man auch an sich selbst denken...

        ich wünsche dir alles gute.. und ich hoffe du findest selbst eine lösung...
        aber bitte brich dein kopf nicht wegen sowas liebes :)

        • (12) 04.03.19 - 18:46

          Du sprichst mir so aus der Seele... ich gönne jedem sein Glück aber es gibt doch im Leben noch ganz viele andere Gesprächsthemen als Kinder. Und dann ist da noch die Sache, dass sie Bescheid wussten, dass wir den Weg in die Klinik wagen und selbst da kam nicht einmal die Frage wie es lief oder wie es weiter geht.
          Ja da gebe ich dir vollkommen recht und ich schließe mich dir an, denn meine Mauer habe ich auch schon gebaut
          Vielen Dank meine Liebe das wünsche ich dir auch 😘

          (13) 04.03.19 - 19:16

          Da triffst du echt den Nagel auf den Kopf Erzurum! Man sollte sich echt nur mit den Menschen umgeben, die einem gut tun!

          • (14) 04.03.19 - 20:41

            genau 😊

            ist echt schwer, die harte rolle zu haben...
            aber wie du meinst... gute menschen tut sich selbst noch besser...

(15) 04.03.19 - 18:32

Ich könnte mir vorstellen, dass die "glücklichen Familien" euch aus Rücksicht nicht permanent mit dem, was Ihr Euch wünscht, konfrontieren möchten!?! Ist für beide Seiten bestimmt nicht einfach. Vielleicht ist es ein wenig an Euch das Thema nicht so arg zum Thema zu machen?!? Wenn sie merken, dass ihr unbeschwert damit umgehen könnt, dann legt sich das bestimmt ganz schnell und ihr seid wieder mit von der Partie!

  • (16) 04.03.19 - 18:37

    Danke für deinen Tip, aber es wäre zu schön, wenn es so einfach wäre...
    Wir haben ja schon darüber geredet und wir stehen da auch drüber, dass wir noch keine Kinder haben und sie schon, denn wir mögen Kinder egal ob fremd oder eigen. Wir haben viel mehr das Gefühl, dass diese Menschen uns nicht mehr mögen, weil sie diese Gemeinsamkeit lieber mit jemand anderem teilen bzw. nicht mit uns teilen können und wollen

    • (17) 04.03.19 - 18:52

      Das tut mir sehr leid für euch. Das ist einfach ungerecht. Ich habe es damals genau andersrum erfahren müssen. Von dem Tag an, als meine Tochter geboren wurde, war ich für meine damalige Clique offensichtlich Geschichte. Ich wurde nicht mal mehr gefragt, ob ich zu einem unserer regelmäßigen Sit-Ins kommen möchte. Wahrscheinlich dachten sie, dass ich das Baby permanent bei mir trage und meine Gesprächsthemen nur noch aus Sabber- und Windelkram bestehen. 🤦🏽‍♀️ War schlimm für mich, aber so merkt man halt, wer wirklich seine Freunde sind! 😉 Ich wünsch' Euch alles Glück dieser Welt und dass Ihr die Menschen findet, bei denen ihr euch aufgehoben, verstanden und willkommen fühlen könnt! 💕

      • (18) 04.03.19 - 18:57

        Ja davon habe ich auch schon öfter gehört... es ist einfach ungerecht, wie man es macht, macht man's falsch und viele Menschen sind einfach nur gemein. Aber wie du es sagst - genau dadurch merkt man wer hinter einem steht und wer nicht. Also ich hätte dich jedenfalls nicht sitzen lassen, freue mich immer über Kinder im Bekanntenkreis 😊
        Vielen lieben Dank das wünsche ich dir auch 😘

(20) 04.03.19 - 18:44

Hey Cimi,

Ich hatte das Gefühl nach meiner FG. Ich bin damit recht offen umgegangen, aber ich hab gemerkt, dass sich einige Freunde zurückziehen. Gerade heute habe ich mich aber mit der einen Freundin getroffen. Sie wusste einfach nicht, was sie sagen soll. Und aus Angst, was falsches zu sagen oder weil man denkt, man reißt eine Wunde auf, melden sie sich lieber gar nicht.
Vor ein paar Jahren, war eine Freundin von mir auch in KiWu Behandlung. Danach gefragt, hab ich sie nie. Ich wusste einfach nicht, ob und wie, man will ja nicht aufdringlich sein. Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich nicht einfach gefragt habe, ob sie mir davon erzählen will. Da kann sie ja oder nein sagen und ich hätte es respektiert. Mit Kummer, Trauer und schwierigen Themen sind die meisten von uns völlig überfordert.
Kannst du deinen Freundinnen vielleicht signalisieren, dass du gerne wieder mehr Kontakt hättest und du den Eindruck hast, dass sie mit eurer Situation überfordert sind? Dass du es schade findest, wie es gerade läuft. Oder du lädst sie einfach mal ein und redest offen darüber, zeigst, dass es okay für dich ist, wenn sie Fragen stellen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

  • (21) 04.03.19 - 18:53

    Vielen lieben Dank für deinen offenen Rat. Als aller erstes mein herzliches Beileid 😥 finde das immer schlimm, wenn ich sowas höre... das tut mir sehr leid für dich
    Wir hatten schon öfter die Gespräche gehabt und ich hatte auch signalisiert, dass es okay für mich ist sonst hätte ich mich auch nicht anvertraut wegen der Behandlung in der Klinik. Ich bin eigentlich ein offener Mensch, der keinen Streit mag und immer das Gespräch sucht. Allerdings gab es da einen Vertrauensbruch bei dem eine Lüge aufflog und das tat einfach nur weh. Von daher gibt es da kein zurück mehr für mich... trotzdem lieben Dank für deinen Rat 💋

(22) 04.03.19 - 18:56

Es wird dich Ggf nicht trösten, aber wir sind Patchwork mit 4 kindern. Da fühlen wir uns manchmal auch wie Außerirdische🙈. Wenn man etwas aus der Norm fällt muss man eine starken Rücken haben um manch steife Brise zu meistern 😂👍🏻.
Versucht das Beste draus zu machen.

  • (23) 04.03.19 - 18:59

    Ja so rum habe ich es auch schon öfter gehört. Ich für meinen Teil habe auch gerne Freunde mit Kindern und es macht mir auch nix aus ich gönne jedem das Glück, denn das ist ein Geschenk Gottes
    Vielen Dank ich versuche es 😅

(24) 04.03.19 - 20:14

Huhu,
Also eine sehr gute Freundin von mir hat den Kontakt zu mir auch reduziert, weil sie selber ein Kind hat und ich nicht. Sie ist aber sehr offen, direkt und ehrlich. Somit haben wir darüber Mal gesprochen und sie sagt halt auch ganz einfach, dass es für sie fast kein anderes Thema mehr gibt, als die kleine. Da sie nunmal den ganzen Tag mit ihr zu Hause ist und sich dann eben auch gerne mit anderen Müttern austauscht. Sie hat zu drei Müttern sehr engen Kontakt, die mit ihr im Vorbereitungskurs waren und da sind die Kids eben alle gleich alt und die Mütter haben eben alle dieselben sorgen/Probleme, die man als Außenstehende ohne Kinder eben noch nicht so nachvollziehen kann und meint das mir gegenüber gar nicht böse. Sie hat es nichtmal gemerkt, dass es so ist und uns "kinderlosen" n bisschen hängen lässt.

Nun schreibe ich ihr zwischendurch immermal wieder von mir aus und das läuft auch sehr gut. Wie gesagt, sie hat eben einen Full-time Job mit ihrer kleinen und kommt oft drüber hinweg.
Aber treffen tun wir uns trotzdem. Es geht zwar eben oft nur um das Thema Kinder, aber das stört mich nicht 🤷

Denke, dass es halt oft wirklich nicht böse gemeint ist, sie will mir damit eben nicht auf die Nerven gehen, aber das ist nun ihr ganzer Lebensinhalt 😁

  • (25) 05.03.19 - 08:19

    Ich denke die Meinungen scheiden sich da auch oft. Ich für meinen Teil z.B. habe eine Freundin, um genau zu sein meine beste Freundin, die auch zwei Kinder hat und egal was ist, sie würde mich niemals ausschließen. Wir hatten über meinen Kiwu schon oft gesprochen eben drum weil sich sicher gehen möchte, mich nicht mit irgendwas zu verletzen, aber ihre Tür würde immer für mich offen stehen egal was ist. Sie sagt selbst von sich, dass sie auch mal froh ist, nicht ständig über die Kinder reden zu "müssen" denn sie habe ja auch noch ein Leben neben den Kindern und möchte auch mal noch andere Gesprächsthemen haben, was natürlich nicht heißt, dass sie ihre Kinder nicht liebt. Ich denke jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er mit so einem Freundeskreis klar kommt oder nicht. Ich komme nicht damit klar, aber ich habe sehr großen Respekt davor, dass du es kannst 😊

Top Diskussionen anzeigen