An die Frauen die ihren ES bestimmen

    • (1) 05.03.19 - 08:52

      Wenn ihr euren Es bestimmt, wie sehr stimmt das immer mit der Berechnung vom Kalender über ein?

          • Also in den 2 Monat passt es wieder davor hatte ich ein dreivirteljahr ganz furchtbare Zyklen von teilweise über 40 Tagen... Ich vermute mein Körper hat sich nun wieder eingependelt nach absetzen der Pille sowas kann ja lange dauern...

      Stimmt alles überein.
      Kalender sagte, am 2. März soll der Drache landen... Und er landete am 2. März.
      Und auch die fruchtbare Zeit passte mit meinen positiven Ovus.

    • Hat noch nie auf den Tag überein gestimmt, habe aber auch seit Absetzen der Pille nicht einmal den ES am gleichen ZT gehabt. Was die App dann hinbekommt ist anhand des positiven Ovu und ES den korrekten NMT zu errechnen 😂

      • Bei mlr passt der NMT den die App berechnet immer, glaubt ihr dann passt der ES den die App berechnet auch immer?

        • Das muss nicht sein. Denn die App nimmt wahrscheinlich 14 Tage für die zweite Zyklushälfte an. Die kann aber auch 12 oder 16 lang sein, bei Gelbkörperschwäche sogar weniger als 10 Tage. Wenn du ein paar mal den ES bestimmt hast und die Länge weißt, ist die Kalendermethode sicherer, aber immer noch unsicherer als das bestimmen, falls der ES sich mal verschiebt. Also du stellst dann im Kalender deine Länge der zweiten Zyklushälfte ein

      Ja Urbia sagt anhand der Tempi immer genau vorraus, wann meine Regel kommt 😅

Meine Zyklus schwankt zwischen 28 und 35 Tagen, Kalender vertrauen wäre also wie Würfel spielen. Und das macht man ja bei einer Schwangerschaftswahrscheinlichkeit von ca 25% pro Zyklus sogar schon, wenn man die fruchtbaren Tage nutzt.

Bei mir passt das immer ganz gut, schwankt wenn dann im 1 oder 2 Tage. Habe aber auch einen recht regelmäßigen Zyklus.

Bei mir passt es haargenau, aber ich denke, dass es daran liegt, dass ich einen regelmäßigen 28 Tage Zyklus habe. Bei Unregelmäßigkeiten hat die App es wohl deutlich schwerer - habe ich mir sagen lassen! 😬

Bei mir stimmen die berechneten Daten der App auch nicht überein.
Das liegt bei mir denke ich aber wirklich daran, dass ich noch keinen regelmäßigen Zyklus habe. Der letzte lag bei 41 Tagen und momentan warte ich bei Tag 33.
Durch das Testen mit Ovus hat es ganz gut geklappt den ES ungefähr zu bestimmen. Was bei mir auch sehr gut gepasst hat, war der ES-Rechner hier in der App unter URBIA. Der hat nämlich wiederum was ganz anderes als der Kalender angezeigt & diese Berechnungen kamen besser hin.
Also verzweifel nicht, mir geht es ähnlich wie dir und im Moment ist es (noch) sehr schwierig ne wirklich zutreffende Rechnung zu machen. Sei es für den ES als auch für die Menstruation.
Aber ich habe Hoffnung das es besser wird bzw. es auch ohne klappen wird... 🍀😉

Kalender zeigt 1 Woche früher den Eisprung an, ovus sind zu dem Zeitpunkt negativ und erst 1 Woche später positiv

Top Diskussionen anzeigen